Kaufberatung Umstieg von Windows-PC auf Mac mini

Jens88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2020
Beiträge
9
Hallo zusammen,

ich hatte schon lange überlegt, dass mein nächster PC ein Apple-Rechner werden soll. Ich liebe einfach mein iPhone, iPad und die Apple Watch.

Nun möchte ich mir einen Mac mini zulegen (i5 6‑Core / 3,0 Ghz / 512 GB / 8GB / 2020er Modell). Ich arbeite mit meinem aktuellen Rechner eigentlich nur mit Office-Programmen und surfe damit - ergo: Keine Fotobearbeitung, Spiele oder so.

Ich habe folgende zwei Fragen an Euch:

1. Würdet ihr bei meinem Anwendungsfall auch zu der oben genannten Konfiguration greifen oder hat noch jemand einen guten Rat bzgl. Mac mini für mich?

2. Ich will mir perspektivisch auch noch dieses Jahr einen neuen Monitor holen. Es stellt sich die Frage, ob ich einen 4k Monitor ruckelfrei mit dem Mac mini betreiben kann?

Oder würdet ihr mir eher zu einem QHD-Monitor raten, da der Mac mini das nicht schafft. Hatte sowas schon oft gelesen.

Aktuelle Beispiele:
- Dell U2720Q (4k)
- Dell P2720DC (QHD)

btw.: Einen iMac hätte ich mir auch super vorstellen können. Das fällt für mich als Option aber leider raus, da ich sehr oft Home Office mache und dementsprechend das Windows-Notebook von der Arbeit an einen externen Bildschirm anschließen möchte (das unterstützt der iMac ja leider nicht).

Vielen Dank für Eure Tipps.

Viele Grüße
Jens
 

ekki161

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
21.448
Willkommen bei macuser.de.

https://www.apple.com/de/mac-mini/specs/

"Unterstützung der folgenden Kombinationen von maximal gleichzeitig angeschlossenen Displays:
Bis zu drei Displays:
Zwei Displays mit einer Auflösung von 4096 x 2304 bei 60 Hz über Thunderbolt 3 und ein Display mit einer Auflösung von 4096 x 2160 bei 60 Hz über HDMI 2.0
oder
Bis zu zwei Displays:
Ein Display mit einer Auflösung von 5120 x 2880 bei 60 Hz über Thunderbolt 3 und ein Display mit einer Auflösung von 4096 x 2160 bei 60 Hz über HDMI 2.0"
 

kenduo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.788
iMac ist zwar nice, aber ich würde das auch irgendwie trennen. Mit dem iPad kannst du auch am Monitor arbeiten.
Für Office sollte deine Konfiguration reichen, aber ich würde zu 16GB RAM tendieren. Ist einfach zukunftsfähiger.
Vllt willst du auch mal Windows in einer VM starten ;)
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.446
Nun möchte ich mir einen Mac mini zulegen (i5 6‑Core / 3,0 Ghz / 512 GB / 8GB / 2020er Modell).
Ich würde 16GB RAM wählen, sicherer für die Zukunft. Es ist ein 2018er Mac mini, der aktuelle wurde nur bissl aufgewertet, ist aber kein neues, bzw. kein 2020er Modell.
 

Jens88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2020
Beiträge
9
Willkommen bei macuser.de.

https://www.apple.com/de/mac-mini/specs/

"Unterstützung der folgenden Kombinationen von maximal gleichzeitig angeschlossenen Displays:
Bis zu drei Displays:
Zwei Displays mit einer Auflösung von 4096 x 2304 bei 60 Hz über Thunderbolt 3 und ein Display mit einer Auflösung von 4096 x 2160 bei 60 Hz über HDMI 2.0
oder
Bis zu zwei Displays:
Ein Display mit einer Auflösung von 5120 x 2880 bei 60 Hz über Thunderbolt 3 und ein Display mit einer Auflösung von 4096 x 2160 bei 60 Hz über HDMI 2.0"



Das hatte ich auch gelesen. Leider hab ich nur schon oft gelesen, dass das dennoch irgendwie nicht ruckelfrei läuft ... weiß ja nur nicht ob das stimmt. Aber eigentlich müsste Apple ja hier eine richtige Angabe machen, oder?!
 

Jens88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2020
Beiträge
9
Ich würde 16GB RAM wählen, sicherer für die Zukunft. Es ist ein 2018er Mac mini, der aktuelle wurde nur bissl aufgewertet, ist aber kein neues, bzw. kein 2020er Modell.

Mhh okay... sprich die 250 EUR sind e.E. sinnvoll investiert ... dann wird es in Summe nur langsam fast teuer als ich es haben wollte. Aber das muss ich nun selbst abwägen :)
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.08.2010
Beiträge
1.339
Naja ... ein Hexenwerk ist der RAM Tausch nun auch wieder nicht. Gibt ja genug Videos usw. zum lernen. :D
 

ekki161

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
21.448
Einfach erst nach Garantieablauf machen.:D
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.08.2010
Beiträge
1.339
Ich wollte halt dem TO nur raten, sein Geld in andere Bauteile zu stecken, die garnicht zu wechseln sind.
Ob er sich den RAM Tausch zutraut und was er dann kauft, ist seine Sache.
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.446
Ich wollte halt dem TO nur raten, sein Geld in andere Bauteile zu stecken, die garnicht zu wechseln sind.
Ob er sich den RAM Tausch zutraut und was er dann kauft, ist seine Sache.
Dann solltest du aber auch erwähnen, dass der Mac mini auseinander gebaut werden muss und das während der Garantiezeit nicht die sinnvollste Sache ist. ;)
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.08.2010
Beiträge
1.339
Ich möchte hiermit erwähnen, dass man beim RAM Tausch den Mini aufschrauben muss und gegebenenfalls die Garantier verliert.
zufrieden ? :D
 

Jens88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2020
Beiträge
9
Danke für Euer schnelles Feedback :)

(1)
Sprich, wenn ich aktuell mit 8GB gut klar käme, dann könnte ich in 3 Jahren ihn immer noch (wahrscheinlich für weniger als die Hälfte von 250 EUR) aufrüsten. Wenn ich 5 Jahre damit zufrieden bin und mir dann eher was neues kaufe, dann wäre es auch fein?!

(2)
Weiß noch jemand was zu der Monitor-Frage bzgl. 4k? Wobei die Frage nicht soo eilt.
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.446
Natürlich kannst du in 3 Jahren den RAM aufrüsten, falls du dann nicht schon den Mac mini 2022 oder iMac 2021 hast. ;)

Monitore gibts ne grosse Auswahl, kommt auch auf dein Budget an.
 

Jens88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.03.2020
Beiträge
9
Natürlich kannst du in 3 Jahren den RAM aufrüsten, falls du dann nicht schon den Mac mini 2022 oder iMac 2021 hast. ;)

Monitore gibts ne grosse Auswahl, kommt auch auf dein Budget an.


Ja... das ist genau die Frage. Wahrscheinlich kauft man dann eher ganz neu. Daher die Kernfrage für mich an die Experten:
Werde ich bei meiner Anwendung eine minimale oder eher einen signifikanten Unterschied merken, wenn ich nun anstatt 8GB gleich 16GB nehme? Wie gesagt aktuell ist es nur Surfen, MS Office, PDF, ggf. mal Fotos abspeichern (aber mehr auch nicht was Fotos betrifft)