Umstieg von Intel auf M1 - wie stellt man sicher, dass ARM-Programme zum Einsatz kommen?

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
5.511
Punkte Reaktionen
2.118
Salut Forum,

ich habe gerade einen Mac Studio bestellt und möchte möglichst aufwandsfrei meine bisherige Umgebung auf dem Intel-Mac mini (2018) dorthin portieren, wahlweise per Time Machine oder per Migrationsassistent. Nun sind da einige Programme im Einsatz, die bereits auch als ARM-Version existieren, beispielweise MS Office oder OneDrive. Muss ich den Umstieg händisch anstoßen oder sind diese Programme derzeit "universal" wie seinerzeit beim Übergang von PowerPC zu Intel?

Es grüßt
JL7
 

maba_de

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.12.2003
Beiträge
18.386
Punkte Reaktionen
9.866
Muss ich den Umstieg händisch anstoßen oder sind diese Programme derzeit "universal" wie seinerzeit beim Übergang von PowerPC zu Intel?
sofern du die Programme aktuell hältst sind die Programme automatisch universal und es wird die ARM Version genutzt - vorausgesetzt natürlich, dass das jeweilige Programm bereits portiert ist.
Man kann sich das im Systembericht unter Software ansehen, welche Version (mögliche Installationen: Intel, Universal, Apple Chips, iOS) installiert ist.
 

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
4.529
Punkte Reaktionen
1.773
Alle drei Varianten sind möglich. Manche geben ihre Anwendungen nur Single-Architecture-Binaries heraus, also entweder x86 oder aarch64. Die deutliche Mehrzahl dürften wohl aber Universal Binaries sein.

Du brauchst dir aber nur wenig Gedanken darüber zu machen. Der Großteil hat schon Universal Binaries mit aarch64 oder reine aarch64-Binaries draußen. Die wenigen x86-Binaries, die ich hier so herumfliegen habe, sind zumeist Spiele. Aber dank Rosetta2 laufen die echt flott. Die Spiele laufen auf meinem M1pro-MBP16 deutlich besser als auf meinem 2019er i7-MBP16.

Im Zweifel kannst du im Activity Viewer nachsehen, welchen Binary-Typ bei den laufenden Prozessen benutzt wird (Spalte "Art" -> Intel/Apple).
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.524
Punkte Reaktionen
13.524
Du kannst die Binary auch so vorher überprüfen im Terminal mit lipo oder file.
Weiß nicht mehr, ob die Finder Information das auch nicht anzeigt.
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
5.511
Punkte Reaktionen
2.118
Danke Euch. Ich habe im Systembericht unter Software/Programme die Liste gefunden, es sind erstaunlich viele Universals dabei. Lediglich sämtliche Kommunikationsprogramme (Teams, Cisco, Avaya, Skype), VLC und SwitchResX sind native Intel-Programme. Ich nutze SwitchResX, um einem kleinen 13"-Monitor beizubringen, mein Ourlook-Mailfenster in 720p/HiDPI anzuzeigen. Hoffentlich funktioniert das weiterhin.

Amüsant: in der Liste finden sich auch alle Windows-Programme, die in einer Parallels-Umgebung installiert sind...
 

maba_de

Aktives Mitglied
Dabei seit
15.12.2003
Beiträge
18.386
Punkte Reaktionen
9.866
die geben an, dass ihre App Universal ist.
Is SwitchResX compatible with Apple Silicon Macs ?
Yes, beginning with version 4.11
Hast du ev. eine ältere Version installiert?
Davon ab sollte die trotzdem gehen, mangelnde Unterstützung der Plattform bedeutet ja erst einmal nur, dass die App über Rosetta konvertiert wird.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.524
Punkte Reaktionen
13.524
Es ist allerdings nicht tragisch, wenn die noch Intel sind.
Werden ja von Rosetta2 einmal übersetzt.
Und viele brauchen ja auch keine Rechenleistung.
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
5.511
Punkte Reaktionen
2.118
Also VLC gibt es jedenfalls als "Programm (Apple Chips)".
Ich werde jetzt sowieso mal bei all diesen Programmen beim Hersteller vorbeischauen, ob es neues gibt. SwitchResX wird mir als "4.11 (Intel)" angegeben. Das werde ich einfach mal neu installieren.
 

BalthasarBux

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.01.2020
Beiträge
1.778
Punkte Reaktionen
1.516
Wenn du deinen neuen Mac hast, schau bei den entsprechenden Entwicklern, ob es von den Intel-Only-Programmen auch M1-Versionen gibt. Dann minimierst du jedenfalls die Anzahl der Intel-Programme, zumindest schon mal um VLC ;)

Ich kenn SwitchResX nicht, aber ich lese HiDPI und erinnere mich hieran: https://www.ifun.de/betterdummy-wird-zu-betterdisplay-neue-funktionen-zum-neuen-namen-189263/
Vielleicht wäre das eine Alternative? Die ist jedenfalls für AppleProzessoren optimiert.
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
3.348
Punkte Reaktionen
880
Im Systembericht (über diesen Mac) kann man sich als Liste anzeigen lassen, welche App universal ist und welche Intel.
Und da unter Software>Programme>Spalte Art. Gibt es dann unter M1 auch.
Unter Intel gibt es da Intel, universal und auch Andere (z.B. 32-Bit-Software, die noch nicht gelöscht wurde.
Unter M1 gibt es dann noch die Kategorie Apple-Chips (wie @geWAPpnet schon bemerkte).

Zu meiner Überraschung wurde bei der Installation aus TM-Backup und der Benutzerordner "hergestellt". Aber es ist ja wohl auch so, dass TM nur noch den Benutzerordner (oder alle Benutzerordner) sichert, wenn das Medium aktuell formatiert ist.
Jedenfalls musste ich zahlreiche Apps über den Migrationsassistenten rüberziehen oder neu installieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

agrajag

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.08.2004
Beiträge
4.529
Punkte Reaktionen
1.773
BetterDummy oder besser BetterDisplay ist klasse. Das hab ich direkt gekauft. :)
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.12.2007
Beiträge
15.256
Punkte Reaktionen
5.460
Will man bei einem einzelnen bereits installierten Programm nachschauen, welchen Status das hat, kann man übrigens auch einfach im Finder das Kontexmenü aufrufen und da "Informationen". Bei "Art" steht dann "Programm (Apple Chips)", "Programm (Intel)" oder "Programm (Universal)".
 

vonLeitn

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.11.2004
Beiträge
1.757
Punkte Reaktionen
378
Also ich hatte auch nie Probleme, das letzte Programm ist Calibre gewesen, dass habe ich jetzt mit der 5.99.9 Beta Version ersetzt, das ist mittlerweile auch eine Universal.
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
5.511
Punkte Reaktionen
2.118
So, der Umstieg ist vollendet (begonnen durch Einspielen des TM-Backup) - tatsächlich ist das allermeiste bereits als Universal erhältlich, wenn man die App aktualisiert. Vieles war bereits Universal. Von den bei mir häufiger laufenden Programmen sind noch Plex, die Conceptdraw-Suite (Vektorzeichenprogramm usw.) und Hyperdock Intel-only, wobei letzteres offenbar sowieso nicht mehr aktualisiert wird.

Einziges Sorgenkind bleibt OneDrive, wegen eines Speicherlecks. Auf dem Mini (16GB) bekam ich alle paar Tage die Meldung, der Speicher sei voll - mit OneDrive als Übeltäter. Nach zwei Tagen auf dem Mac Studio bin ich schon wieder bei 3,5GB Speicher, den OneDrive für sich allokiert. Mit 32GB Hauptspeicher dauert es länger - aber doof ist das trotzdem. Einzige Abhilfe: regelmäßig beenden und neu starten...

Die Liste zeigt nach wie vor ein paar "32-Bit (nicht-unterstützt)"-Apps an. das sind alles Sachen, die ich so ohne weiteres gar nicht finde. Sind das Überreste, die noch irgendwo herumliegen und die außer Platz keine Ressourcen brauchen?

Bildschirmfoto 2022-06-23 um 09.42.28.png
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.12.2007
Beiträge
15.256
Punkte Reaktionen
5.460
Einziges Sorgenkind bleibt OneDrive, wegen eines Speicherlecks. Auf dem Mini (16GB) bekam ich alle paar Tage die Meldung, der Speicher sei voll - mit OneDrive als Übeltäter. Nach zwei tagen auf dem Mac Studio bin ich schon wieder bei 3,5GB Speicher, den OneDrive für sich allokiert. Mit 32GB Hauptspeicher dauert es länger - aber doof ist das trotzdem. Einzige Abhilfe: regelmäßig beenden und neu starten...
Aber Du hast die neue OneDrive-Universal-Version? Die ist offiziell ja erst vor zwei Wochen erschienen, nach dem es vorher seit Monaten eine Beta-Version gab, über die überall als "jetzt für M1 optimiert" berichtet wurde, obwohl sie nie final erschienen war.
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
5.511
Punkte Reaktionen
2.118
Ich habe OneDrive aktualisiert - auf dem Mini war es noch intel-only, jetzt steht dies bei "Information":

Bildschirmfoto 2022-06-23 um 09.57.08.png
 
Oben