Umfangreiche/aktuelle Online-Kurse für Photoshop/Lightroom?

macinsell

Mitglied
Registriert
18.07.2005
Beiträge
566
Es kommen deutlich mehr Details raus. Ich bin momentan etwas im Stress und werde Bildbeispiele noch zeigen.
Du hast deutlich mehr Einstellungsmöglichkeiten als in LR. Ich komme aus der Canon-Ecke und habe mal Bilder von Konsumerlinsen bearbeitet und mit den L-Varianten verglichen. Da fragt man sich wirklich, abgesehen von der Blendenöffnung, benötige ich das L.

Da habe ich einiges an Unterschieden zu LR feststellen können. LR könnte ich kostenlos über die Firma nutzen, habe mir trotzdem C1 gekauft.

Wir kennen das doch von den Smartphones, bei denen die Software doch einiges aus den Sensoren und den Linsen holt.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
4.663
okay. Das ist dann die Schärfe-Diskussion, die in dem Artikel betont wird. Viel wird da aber Pixel-Peeping gemacht, was ich nicht immer nachvollziehen kann. Ich lege nicht auf Schärfe als alleiniges Merkmal wert. Meine Prints sind meist in 45x30cm und die betrachte ich an der Wand nicht mit der Lupe ;) Zudem fotografiere ich gerne mit meiner Sammlung an historischen analogen Kameras. Da kriegen Bilder auch mal eine eigene "Seele", abseits vom Pixel-Peeping.

Was mir aufgefallen ist in dem Artikel, dass bei anderen Korrektur / Einstellmöglichkeiten wenig konkretes verglichen wird.

LR hat mit den Bereichsmasken bei den lokalen Korrekturen (Pinsel, Radial, Verlauf) ja auch ein recht interessantes Feature. Wie sieht das mit C1 aus?

Da ich mit Fuji unterwegs bin, wie sieht es mit den Fuji-Simulationen aus? Ich finde die extrem gut als Ausgangspunkt.

Kriege ich mit C1 auch das iPad mit eingebunden für eine erste Sichtung / Grobkorrektur?

Apropos Fuji: ich habe keine Probleme mit den angeblichen "Würmchen", wenn man anders schärft. Aber das ist in vielen Foren mittlerweile ein Glaubenskrieg, also lassen wir es hier bitte.
 

Tommac187

Mitglied
Registriert
04.06.2016
Beiträge
778
LR hat mit den Bereichsmasken bei den lokalen Korrekturen (Pinsel, Radial, Verlauf) ja auch ein recht interessantes Feature. Wie sieht das mit C1 aus?

Da ich mit Fuji unterwegs bin, wie sieht es mit den Fuji-Simulationen aus? Ich finde die extrem gut als Ausgangspunkt.

Kriege ich mit C1 auch das iPad mit eingebunden für eine erste Sichtung / Grobkorrektur?
😂 ich hätte fast geglaubt das du es nicht weisst

für mich liegen die Vorteile von C1 ganz klar bei Tethering, Performance allgemein und das arbeiten mit Ebenen. Ich finde auch C1 hat auch leichte Vorteile beim HDR Tool ( tiefen/lichter ) und kann da mehr rausholen aber das ist nicht Kriegsendscheident. Das Arbeiten mit Sitzungen würde ich auch nicht mehr missen wollen

iPad Version soll ja angeblich bald kommen wie auch die native Version für M1 🙌🏼
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
4.663
Hhmm, für Tethering habe ich jetzt keine Anwendung. Das kann ich nicht beurteilen. Wenn ich mal ein Studio gemietet habe, bin ich da ohne Tethering vorgegangen.

und... was hast du fast geglaubt, das so lustig ist? Dein Kommentar ist da sehr unklar. Oder was willst du damit aussagen? Trollversuch?
 

macinsell

Mitglied
Registriert
18.07.2005
Beiträge
566
Es gibt eine 30 Tage Trial, die man Downloaden kann. Wie es mit Fuji aussieht weiß ich nicht. Für prof. Canons haben die viele Kamera Pro-Profile. Damit kommen die Farben noch etwas klarer und reiner.
Die LR-Bilder sind mir persönlich zu matschig. Auch die Schärfeparameter sind viel ausgefeilter. Da geht nicht nur USM.
 
Oben Unten