TimeMachine Backup lässt sich nicht löschen! Problem!

iHolic

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2010
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
2
Hallo ihr Lieben,

ich habe schon auf zwei externen Datenträgern versucht das TimeMachine Backup von meinem Mac zu löschen um den Speicherplatz freizubekommen und neue Dateien drauf speichern kann. Formatierung ist ausgeschlossen, da sich Backups von anderen auch drauf befinden.

Ich bekomme diese Meldung jedes mal: Der Vorgang kann nicht abgeschlossen werden, da einige Objekte übersprungen werden mussten. Wähle für jedes Objekt „Ablage“ > „Informationen“, stelle sicher, dass „Geschützt“ deaktiviert ist. Markiere dann den Abschnitt „Teilen & Zugriffsrechte“. Wenn du sicher bist, dass die Objekte nicht geschützt sind und dass „Nur Lesen“ oder „Keine Rechte“ nicht festgelegt ist, versuche es erneut.

Die Dateien sind aber nicht geschützt oder beim Schreiben&Lesen limitiert. Ich hatte dieses Problem schon mal und irgendwie habe ich es gelöscht bekommen, nur weiss ich nicht mehr wie.

Bitte um Hilfe! Danke!
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.471
Punkte Reaktionen
6.748
Hatte ich kürzlich auch mal. Es gibt Lösungen übers Terminal. Dauert aber alles ... daher wird es einfacher sein,
die „anderen Daten“ woanders hin zu kopieren und dann die Festplatte zu formatieren.
 

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
Mit allergrößter Vorsicht im Terminal!!!!
sudo rm -rf und das zu löschende Verzeichnis ins Terminalfenster reinziehen

Vorm Enter drücken aber noch 10 mal überprüfen und nachdenken......
 

iHolic

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2010
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
2
Mit allergrößter Vorsicht im Terminal!!!!
sudo rm -rf und das zu löschende Verzeichnis ins Terminalfenster reinziehen

Vorm Enter drücken aber noch 10 mal überprüfen und nachdenken......

gibt es irgendwo eine Anleitung wie das geht'? 🙈

Was kann schlimmes passieren? (ausser, dass das Verzeichnis gelöscht wird?)

Wird dabei nur diese Datei gelöscht oder alles was sich in dem Ordner befindet?
 

wiefra3

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.04.2004
Beiträge
1.338
Punkte Reaktionen
423

iHolic

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2010
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
2
Danke dir! Werde den Pfad einfach hier reinkopieren zur Sicherheit 😂😂

das geht auch bei Netzwerklaufwerken? Ist eine WD Elements angeschlossen an einer Ultra Mirror Cloud.
 

wiefra3

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.04.2004
Beiträge
1.338
Punkte Reaktionen
423
Danke dir! Werde den Pfad einfach hier reinkopieren zur Sicherheit 😂😂

das geht auch bei Netzwerklaufwerken? Ist eine WD Elements angeschlossen an einer Ultra Mirror Cloud.
Ja mein TimeMashine Backup liegt auf einer WDMyCloud über Lankabel angeschlossen.
Das ist zwar lahmarschieg, stört mich aber nicht, da ich nur alle 24 Stunden Nachts eine Sicherung mache. ich habe den Stundenrhythmus ausgehebelt, dafür nutze ich http://www.klieme.com/TimeMachineScheduler.html
 

roedert

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.01.2011
Beiträge
11.993
Punkte Reaktionen
3.153
Wenn es sich um ein Netzlaufwerk (NAS) handelt, würde ich das Verzeichnis vom NAS aus löschen - das hat doch bestimmt auch eine GUI oder sowas.

PS: Warum nennt man solch wichtige Informationen nicht direkt beim Formulieren der Frage?
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
9.781
Punkte Reaktionen
4.224
Hi,
ganz einfach, weil VOR dem Formulieren eines Threads zu wenig nachgedacht wird!!.
Franz
 

wiefra3

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.04.2004
Beiträge
1.338
Punkte Reaktionen
423
Wenn es sich um ein Netzlaufwerk (NAS) handelt, würde ich das Verzeichnis vom NAS aus löschen - das hat doch bestimmt auch eine GUI oder sowas.
Warum soll man erst umständlich in die GUI vom NAS wechseln, wenn doch auch den einfachen Weg über`s Terminal gibt? Der Weg (Siehe meine Anleitung) geht doch deutlich schneller und einfacher.
 
Zuletzt bearbeitet:

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.471
Punkte Reaktionen
6.748
In der Regel geht das schneller, womit man sich auskennt.

Etwas neues lernen, einlesen/einhören kann aber auch spannend sein. Vielleicht
braucht man es ja nochmal ...
Wobei ich bis auf 2, 3 Befehle ohne Terminal auskomme.
 

iHolic

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2010
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
2
Wenn es sich um ein Netzlaufwerk (NAS) handelt, würde ich das Verzeichnis vom NAS aus löschen - das hat doch bestimmt auch eine GUI oder sowas.

PS: Warum nennt man solch wichtige Informationen nicht direkt beim Formulieren der Frage?

Weil man sich eventuell in der Materie nicht auskennt und dies nicht als relevante Informationen sieht. Man Hilfe diesbezüglich braucht und nur weil man kein Nerd ist, heisst es nicht, dass man dumm ist. GUI geht nur die komplette Partition zu löschen. Zu mindest bei meiner.
 

iHolic

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2010
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
2
Mit allergrößter Vorsicht im Terminal!!!!
sudo rm -rf und das zu löschende Verzeichnis ins Terminalfenster reinziehen

Vorm Enter drücken aber noch 10 mal überprüfen und nachdenken......


Also habe das gemacht:

rm -rf /Volumes/TimeMachineBackup


rm: /Volumes/TimeMachineBackup/iHolic MacBook Pro.backupbundle/token: Operation not permitted
 

bernie313

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.08.2005
Beiträge
24.591
Punkte Reaktionen
4.364
Das Terminal verzeiht ja nicht, aber den oben genannten Befehl hast du aus Vorsicht oder aus Unwissenheit falsch eingegeben?
Der Befehl beinhaltete ein sudo, gäbe dir also weitreichendere Rechte als der von dir gepostet ohne sudo.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
13.471
Punkte Reaktionen
5.508
Vor den Befehl ein sudo setzen mit nachfolgendem Leerzeichen.
Nach Befehlseingabe wirst du aufgefordert, das Passwort einzugeben.
Tipp das dann einfach.


Edit: Dir ist klar, daß du mit diesem Befehl das komplette Verzeichnis TimeMachineBackup löschst, auch wenn sich darin Sicherungen von anderen befinden?
 

iHolic

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
17.11.2010
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
2
Danke Dir!

also folgendes dann: rm-rf sudo /Volumes/TimeMachineBackup ENTER ? (sorry wenn ich zu dumm frage)
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
9.781
Punkte Reaktionen
4.224
Hi,
das sudo muss ganz an den Anfang und danach ein Leerzeichen setzen, bei rm -rf muss auch ein Leerzeichen gesetzt werden.
 
Oben Unten