Time-Machine zum Wiederherstellen - gehen neuere Dateien verloren?

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.01.2015
Beiträge
37
Moin Moin,
mein etwa aus 2012 stammende MacBook Air hat augenscheinlich ein Systemproblem. Es kommt nur noch der Ordner mit dem Fragezeichen bzw. ein weißer Bildschirm. Über die Wiederherstellung und das FDP lässt sich reparieren oder überprüfen nicht wählen.
Nun habe ich mit Time Machine immer mal wieder Backups gemacht. Daraus könnte ich ja etwas wiederherstellen. Nun meine Frage:

Wenn ich ein älteres Backup aufspiele - löscht er dann auch alle Dateien (.doc usw), die in der Zwischenzeit dazu gekommen sind und stellt genau das wieder her wie es vor einigen Monaten war oder stellt er das Grundprogramm so wie es war her und belässt die dazu gekommenen Dateien auf der Festplatte?

Über eine Antwort freue ich mich sehr!

Gut, dass es diese Möglichkeit hier gibt!

Andi
 

tigion

Aktives Mitglied
Registriert
21.06.2006
Beiträge
1.435
Ist die interne Festplatte defekt (weiß ich nicht), dann ist nur der Stand vom letzten Backup vorhanden.

Bevor du das Backup wieder einspielen kannst, muss erst einmal die interne Festplatte wieder in Gang gebracht werden. Sind dann noch Daten vorhanden, würde ich diese erst extra sichern, bevor du das Backup zurückspielst.
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.487
Beim 2012er könnte auch das SATA-Kabel kaputt sein. Dann musst du nur dieses austauschen. Wobei das eher die MBP betraf.
 

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.01.2015
Beiträge
37
Ist die interne Festplatte defekt (weiß ich nicht), dann ist nur der Stand vom letzten Backup vorhanden.

Bevor du das Backup wieder einspielen kannst, muss erst einmal die interne Festplatte wieder in Gang gebracht werden. Sind dann noch Daten vorhanden, würde ich diese erst extra sichern, bevor du das Backup zurückspielst.

Wie kann ich die wieder in Gang bringen? Geht das nur durch Formatieren die internen Systeme bringen anscheinend nichts...
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.487
Wenn die Platte defekt ist, dann bringt das formatieren gar nichts. Wenn defekt, dann austauschen. Allerdings kann es wie gesagt auch am SATA-Kabel liegen. Das sollte man bei den alten Geräten dann sowieso gleich mittauschen. :)
 

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.01.2015
Beiträge
37
Wie kann man ermitteln ob es sich um ein software oder Hardwareproblem handelt? Kann man die Daten anders herunterziehen in den Zustand oder hilf nur formatieren und neuinstallierten und dann die TM raufspielen?
Vorausgesetzt die Platte lässt sich formatieren und hat kein Hardware Problem...
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.487
Wenn das FDP die Platte nicht erkennt, dann scheint da etwas im argen zu sein. Startet der Mac denn in die Recovery?
 

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.01.2015
Beiträge
37
Also der Modus ja, sodass ich in den FDP komme aber dann kann ich nicht auf Volume überprüfen oder wiederherstellen drücken...
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.487
Kannst du da mal einen Screenshot machen? Hast du auf Darstellung - Alle Geräte anzeigen geklickt?
 

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.01.2015
Beiträge
37
IMG_8274.jpeg
 

JARVIS1187

Mitglied
Registriert
26.08.2021
Beiträge
472
Sieht mir nicht nach der Festplatte aus. Hat nur 1,39GB Größe. Denke mal, dass das interner Flashspeicher ist, auf dem das Rescue-System ist.
 

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.01.2015
Beiträge
37
Ah ok. Dann wird die gar nicht erkannt. Also Festplatte defekt. Richtig? Also neue Festplatte rein und mit der Time Machine wieder raufspielen? bzw. Sata Kabel mit ersetzen?

Bekommt man das hin beim air?
 

Daru

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.01.2015
Beiträge
37
Vielen Dank für die Hilfe! Das werde ich probieren!
 
Oben