Time Capsule 1TB nach einem Monat hinüber!

Diskutiere das Thema Time Capsule 1TB nach einem Monat hinüber! im Forum Netzwerk.

  1. lassolette

    lassolette Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    30.04.2008
    Hallo Gemeinde,

    ich habe mir vor einem Monat zusammen mit einem neuen Mac Pro und einem MacBook Pro die Time Capsule in der 1TB Version hingestellt.

    Ich war schnell von der Ergonomie und den Möglichkeiten dieses Produkts angetan und dachte mir, dass es keine falsche Investition für mein kleines Designbüro gewesen ist.
    Heute, knapp einen Monat später, bin ich mir da nicht mehr sicher.
    Und ich stelle mir die Frage, inwieweit ich diesem Teil als ernstzunehmende und stabile Backup-Lösung trauen kann.

    Nach nicht mal 4 Wochen mit normaler Nutzung ist mir das Teil vorgestern abend abgeraucht! Gemerkt habe ich es, als ich plötzlich keinen Zugriff mehr aufs Funknetzwerk hatte.
    Da habe ich mir noch nichts wildes gedacht. Nachdem ich dann mal zur Time Capsule hin bin und feststelle, dass sich nicht mal mehr die Statuslampe auf irgendeine Weise gerührt hat, war mir klar, dass es ernst ist.

    Kurz, es geht sich nichts mehr... bis auf die kleinen Lämpchen an den Ethernet-Ports, die beim Wiederanschließen an die Stromzufuhr kurz einmal aufblinken.

    Da sich sonst absolut nichts mehr tut, hat sich vermutlich das Netzteil verabschiedet.. wirklich sehr vertrauenserweckend!

    Gerät also zum nächsten Service Provider gebracht..
    Der rief mich vorhin an und teilte mir mit, dass er mir die genaue Ursache leider nicht mitteilen kann. Das Gerät würde komplett getauscht und sei für eine Öffnung nicht vorgesehen!! Das kommt mir irgendwie bekannt vor...
    Auf dem Gerät gesicherte Daten sind also bei einem Defekt mal eben einfach verloren.

    Bei der Gelegenheit hätte ich eigentlich auch in Erfahrung bringen wollen, was genau für eine Festplatte in dem Teil verbaut wird, die ja angeblich
    auf "Serverniveau" sein soll.

    Wenn die genauso für den Dauerbetrieb geeignet ist wie das Netzteil, dann
    mal Gute Nacht!

    Jetzt überlege ich, ob ich nicht das gute alte Bandlaufwerk wieder an den Start bringe.. :rolleyes:

    Schöner Scheiss!
     
  2. nicknolte

    nicknolte Mitglied

    Beiträge:
    3.872
    Zustimmungen:
    201
    Mitglied seit:
    24.02.2008
    Für ein ernstzunehmendes Backupmedium sind Gehäuse mit mehr als einer Festplatte, die Raid 1 oder 5 unterstützen, besser geeignet. Dann kann schon mal eine Festplatte ausfallen.

    An sonsten glaube ich nicht das in der TimeCapsule eine echte Serverfestplatte verbaut ist.

    Grüße
     
  3. below

    below Mitglied

    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    1.088
    Mitglied seit:
    15.03.2004
    Hallo lassolette,

    das ist traurig. Aber mein alter Admin hat mal gesagt: "Ich kaufe IBM Platten nicht deshalb, weil sie weniger Fehleranfällig sind, sondern weil ich dann kostenlosen Ersatz bekomme."

    Will sagen: Mean Time Between Failure (MTBF) ist nur eine Statistik :(

    Mit dem Totalaustausch ist das leider so. Ich muss den SP in so fern in Schutz nehmen, als dass er eben auch die Reperatur von Apple nicht bezahlt bekommt. Das müsstest Du aus eigener Tasche machen.

    Ist blöd, unsere TC läuft auch 24/7, und da gabs noch keine Probleme. Mal sehen, ob Du den berühmten Ausreisser hattest, oder ob die Qualität wirklich schlecht ist.

    Und dass Backup auf eine Platte nicht wirklich sicher ist, sollte klar sein. Sicher bist Du mit einem RAID 6 System.

    Alex
     
  4. lassolette

    lassolette Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    30.04.2008
    Hi,

    meine Kritik richtet sich auch nicht gegen den SP. Der macht auch nur seinen Job. Schlimm genug, dass der in diesem Fall überhaupt seinen Job machen muss.

    Und das es auf jeden Fall verlässlichere und professionellere Backup-Lösungen gibt, als so eine Time Capsule, das ist klar.
    Aber ein wenig mehr Verlässlichkeit hätte ich mir auch von der Time Capsule gewünscht :confused:

    Wir werden sehen, ob Ausreißer oder nicht... morgen steht dann Time Capsule Nr.2 bei mir.
    Mal schauen, wie lange sie es dieses Mal macht...

    Gruß
     
  5. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.722
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ....was ist in deinen augen "eine echte server-platte"?

    ...in der TC sind "raid-edition" Festplatten verbaut ..... die sind zumindest für den "dauerbetrieb" ausgelegt.
     
  6. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.722
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    @lassolette

    ...lief die TC bei dir im dauerbetrieb, oder hast du sie häufig aus und eingeschaltet?
     
  7. snygo

    snygo Mitglied

    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.04.2008
    das klingt ja gar nicht gut...
     
  8. nicknolte

    nicknolte Mitglied

    Beiträge:
    3.872
    Zustimmungen:
    201
    Mitglied seit:
    24.02.2008
    Auszug aus den Techspecs der TC

    Speicherkapazität:
    500 GB oder 1 TB Serial-ATA-Festplattenlaufwerk (Serverniveau)

    Welche Platten da Apple verbaut geht nicht daraus hervor. Die Angabe braucht man noch um es genau zu wissen.
     
  9. lassolette

    lassolette Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    30.04.2008
    @in2itiv

    nein, angeschlossen und 24/7 laufen lassen.
    Ein Neustart für das Firmware Update innerhalb der 4 Wochen... das war´s.

    Aber von der Stromzufuhr habe ich das Teil nicht ein einziges Mal genommen.

    Gruß
     
  10. scalar

    scalar Mitglied

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    30
    Mitglied seit:
    14.03.2006
    Hi,

    das dass Gerät abgeraucht ist, ist natürlich schade und macht jetzt Arbeit. Aber auch echte Server und deren Festplatten gehen mal kaputt.
    Wenn TC jetzt tatsächlich so schlecht von der Hardware konzipiert wäre und so viele davon einen Defekt hätten dann hätte es hier schon einen grossen Aufschrei gegeben.
    Du bist jetzt der erste von dem ich lese das TC ein Hardware Problem hat.
    Klar ich verstehe jetzt deinen Ärger, aber das kann eben passieren.
    Ich hoffe das dir wenigstens schnell geholfen wird.

    lg
    scalar
     
  11. lassolette

    lassolette Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    30.04.2008
    @nicknolte

    ja, soviel wusste ich auch.. aber das sagt eben mal so gar nichts.

    darum habe ich ja auch gehofft, dass der SP die Kiste öffnet und man mal erfährt, was da wirklich drin ist.
     
  12. lassolette

    lassolette Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    30.04.2008
    @scalar

    Klar, Technik kann immer kaputt gehen.
    Und ich unterstelle jetzt auch nicht, das die TC schlecht konzipiert ist oder technischer Schrott ist.

    Aber besonders vertrauenserweckend ist es nicht gerade, wenn so ein Teil als "rock solid" angepriesen wird und dann nicht mal 4 Wochen hält. Und was mich eigentlich noch mehr schockiert ist, das man (jedenfalls solange das Ganze über Garantie abgewickelt wird) im Falle eines Defekts an seine Daten nicht mehr rankommt, da die das Ding nicht mal öffnen sondern direkt austauschen.
    Das erinnert mich schon irgendwie sehr an den iPod-Akku-Skandal..

    Gruß
     
  13. Flooo

    Flooo Mitglied

    Beiträge:
    3.422
    Zustimmungen:
    50
    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Hm,

    Ich habe mit Lacie bisher super Erfahrung gemacht, die scheinen einfach Top zu sein !
    (nicht die Porsche Design sondern die größeren, senkrecht stehenden Platten mit FW 800)

    Ist natürlich nicht direkt mit der TC vergleichbar, aber bei Festplatten kommt es mir immer noch am meisten auf Schnelligkeit der Übertragung ( FW 800) und Zuverlässigkeit an.
     
  14. kiki1330

    kiki1330 Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    24.09.2004
    Ist wie bei Servern. Entweder gehen sie in dem ersten halben Jahr kaputt :(oder halten dann ewig. Ich hoff mal das meine TC ewig hält.:)
     
  15. scalar

    scalar Mitglied

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    30
    Mitglied seit:
    14.03.2006
    Ja, das mit den Daten ist natürlich so eine Sache. Die sind natürlich verloren auch falls die Festplatte gar nicht kaputt ist, oder?
    Ich weis ja nicht was mit den vollgeschrieben Festplatten passiert aber die Daten wären dann ja für einen bestimmten Personenkreis unkontrolliert zugänglich.
    Das ist ein Punkt der mich besonders stört.

    lg
    scalar
     
  16. onebuyone

    onebuyone MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    105
    Mitglied seit:
    14.02.2008
    hat man dir wenigstens die möglichkeit gegeben
    selber die Festplatte auszubauen (oder ausbauen zu lassen) um dann in ein USB-gehäuse einzubauen um dann
    wenigstend deine daten zu sichern und zu löschen/formatieren ??

    oder behauptet man wir "vernichten" die HD?
    und lasst dich im Glaubn alles wird gut...

    edit:
    evtl gibt es morgen dann konkurrenz für dein "kleines Designbüro"
     
  17. nicknolte

    nicknolte Mitglied

    Beiträge:
    3.872
    Zustimmungen:
    201
    Mitglied seit:
    24.02.2008
    Das erschreckende ist, dass der SP die TC nicht geöffnet hat um festzustellen ob die Platte oder was anderes def. ist. Mal angenommen das Netzteil
    ist def., dann würde ich doch gerne die Daten wieder mitnehmen.
     
  18. Karpose

    Karpose Mitglied

    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    22.04.2008
    öhm ich hab den thread nur mehr oder weniger überflogen, aber hat nicht einer weiter oben geschrieben, dass die dinger nicht zum öffnen durch den SP geeignet sind, oder so?
     
  19. lassolette

    lassolette Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    30.04.2008
    @onebuyone

    nein, die Möglichkeit hat man mir nicht gegeben.
    Würde ich das Teil selber öffnen um die Platte auszubauen (die meiner Einschätzung nach nicht Ursache für den Defekt ist, da es wirkt als wenn das Teil einfach keinen Strom mehr kriegt), dann habe ich die Garantie verspielt.
    Es hat ja nicht einmal der SP das Teil aufgemacht!
    "Die Daten wären dann aber weg", sagte mir der SP ganz lapidar.

    Ich werde diesen Punkt aber nochmal mit dem SP klären.
    Mir ist auch überhaupt nicht wohl dabei, meine alte TC mit über 120 GB privaten und geschäftlichen Daten irgendwo in die Welt hinauszuschicken.
    Das kann echt nicht der Weg sein eigentlich..
    Zumal die Platte vermutlich völlig intakt ist!
     
  20. nicknolte

    nicknolte Mitglied

    Beiträge:
    3.872
    Zustimmungen:
    201
    Mitglied seit:
    24.02.2008
    Ja, hat er. Da es sich um private wie geschäftliche Daten handelt kann man die nicht einfach in der Welt rumschicken. Da muss sich Apple schon noch was einfallen lassen. Als SP hätte ich das Teil zerlegt, die Platte separat überprüft und ggf. auf die neue TC kopiert und "sicher" gelöscht. Ist aber als separate DL zusehen wofür man ein Paar EUR berappen muss.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...