Tele2 sendet Vertrag gegen unseren Wunsch

Diskutiere das Thema Tele2 sendet Vertrag gegen unseren Wunsch im Forum MacUser Bar

  1. Ingo Henke

    Ingo Henke Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Vor zwei Wochen erhielt meine Mutter einen Anruf von Tele2, einer dieser Werbeanrufe. Die Dame am Telefon kündigte meiner Mutter an, dass Tele2 uns einen Vertrag senden würde. Von unserer Seite bestand kein Bedarf, weil wir bereits bei einem anderen Telekommunikationsunternehmen vertraglich gebunden waren und mit deren Leistung zufrieden sind. Trotz Ablehnung meiner Mutter bestand die Dame darauf diesen Vertrag zu senden, in einen sehr aufdringlichen und frechen Ton. Tage später bekamen wir eine Nachricht von Tele2. Wir kündigten wie im Schreiben verfasst den Vertrag sofort.

    Hat jemand schon so eine Erfahrung gemacht?
     
  2. A. Pazzo

    A. Pazzo Mitglied

    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    18.08.2004
    He? Einfach ignorieren. Unterschrieben habt ihr jawohl nix, oder?! Tele2 hat einen enorm schlechten Ruf.
     
  3. man0l0

    man0l0 Mitglied

    Beiträge:
    16.482
    Zustimmungen:
    1.346
    Mitglied seit:
    04.09.2006
    nix unterschriebn - nix gekauft ---> papiermüll
     
  4. Ingo Henke

    Ingo Henke Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Wie gesagt, ich habe telefonisch gekündigt und auf eine schriftliche Bestätigung bestanden. Unterschrieben haben wir nichts, wie auch, wenn wir derartige Leistungen nicht brauchen. Klar, uns rufen Telekomunikationsunternehmen an, aber dann weise ich darauf hin, dass wir bereits woanders gebunden sind und nicht vor diesen Zeitpunkt etwas anderes nehmen. Ab da verstehen sie es auch und beenden das Gespräch.
     
  5. man0l0

    man0l0 Mitglied

    Beiträge:
    16.482
    Zustimmungen:
    1.346
    Mitglied seit:
    04.09.2006
    wie, du hast telefonisch gekündigt? was denn?
     
  6. pcdog

    pcdog Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    12.03.2005
    alles das kümmert tele2 nicht - die behaupten auch monatelang, sie hätten eine unterschrift, ohne sie vorzulegen - in der eigenen familie passiert. tele2 hatte sogar zugriff auf die verbindungsdaten welche eigentlich über die swisscom liefen.

    --> massiver datenschutz - verstoss bei der swisscom....
     
  7. man0l0

    man0l0 Mitglied

    Beiträge:
    16.482
    Zustimmungen:
    1.346
    Mitglied seit:
    04.09.2006
    krass... und was hab ihr gemacht?
     
  8. phoenix_ob

    phoenix_ob unregistriert

    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    389
    Mitglied seit:
    09.11.2003
    Im Fernsehen gab es letztens einen Bericht, dass eine Telefongesellschaft einen Vertrag mit dem Anrufbeantworter abgeschlossen haben :D

    Von Arcor hört man ja auch oft, dass deren Drücker einfach Unterschriften fälschen.

    Solche Leute würge ich am Telefon oder an der Tür sofort ab. :(
     
  9. pcdog

    pcdog Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    12.03.2005
    nun, die sachen gingen an einen rechtsanwalt, ausserdem wurde der kassensturz informiert - bei uns eine relativ gute konsumsendung - der herr von tele2 war dann ne weile stammgast dort :p
     
  10. Ingo Henke

    Ingo Henke Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Unter 0800-0101377, auf zwei gedrückt und dann war ein Telefonist dran.

    Zur Vorsicht werde ich denen ein Einschreiben senden um sicher zu gehen.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...