Tastenkombination für PRAM-Reset

Diskutiere das Thema Tastenkombination für PRAM-Reset. Hallo ich habe hier im Forum schon allerhand übers PRAM reset gelesen, jeder schreibt aber immer...

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.407
Ja, du hast ein Firmware-Passwort aktiviert. Dann geht der PRAM-Reset nicht. Und wenn du das Firmware-Passwort nicht mehr kennst kann es kritisch werden. Was für einen Mac hast du denn? Hast du noch die System-DVDs dazu? Was hast du für einen Account auf dem Mac? Administrator oder Standard-Benutzer?
 

aninab

Mitglied
Mitglied seit
27.09.2013
Beiträge
9
Ja, du hast ein Firmware-Passwort aktiviert. Dann geht der PRAM-Reset nicht. Und wenn du das Firmware-Passwort nicht mehr kennst kann es kritisch werden. Was für einen Mac hast du denn? Hast du noch die System-DVDs dazu? Was hast du für einen Account auf dem Mac? Administrator oder Standard-Benutzer?

das pw kenn ich noch, das ist also nciht so schlimm, aber kann ich das wieder ausschalten?
hab administrator rechte, das is also ncih das problem. hab macbook pro. baujahr 2010, os x 10.8.5 (wobei meine boot cd 10.6 is, also zu deiner frage, ja die hab ich noch). brauchste sonst noch infos für ne ferndiagnose?
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.407
Also ich hab weder in der Open Firmware (PPC-Macs) noch im EFI (Intel-Macs) je Passwörter vergeben. Ins Open Firmware konnte man früher rein booten und dann das PW löschen. Beim EFI weis ich nur um das Passwort zu löschen soll man zu einem Apple Service Provider gehen.
Um das Passwort beim EFI zu setzen muss/soll man ja von der System-DVD starten und unter den Dienstprogrammen gibt es dann ein Programm mit dem man das EFI-Passwort setzen kann. Dieses Programm würde ich mal starten und dann ein leeres Passwort versuchen anzugeben. Vielleicht lässt sich das EFI-Passwort damit löschen. Versuch macht klug, oder? ;)
 

aninab

Mitglied
Mitglied seit
27.09.2013
Beiträge
9
PW resetten bzw "als leer speichern" hat geholfen, merci

nur leider hat es das ursprungsproblem, dass ich mit einem PRAM reset lösen wollte nicht behoben...
(Macbook startet in Zeitlupe 5Minuten+ und hängt zwischendurch immer öfter)

Aber das ist wohl Stoff für einen anderen Thread...
 
Oben