1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tablett Mac

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von jasper4x, 27.04.2003.

?

Die Tablett Mac Idee...

Diese Umfrage wurde geschlossen: 04.05.2003
  1. ...finde ich gut.

    24 Stimme(n)
    61,5%
  2. ...interessiert mich nicht!

    13 Stimme(n)
    33,3%
  3. ...finde ich schlecht.

    2 Stimme(n)
    5,1%
  1. jasper4x

    jasper4x Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Mich würde es Interessieren ob es noch mehr befürworter für ein "Tablett Mac" gibt?
    Da ich es nervig finde, dass ich nur Zuhause mit meinem Wacom Tablett zeichen kann, (mitnehmen ist ein bisschen zu komplieziert...) und das ich unterwegs auf das Trackpad angewiesen bin, damit kann man doch nicht wirklich zeichnen...

    Mich würde Eure meinung mal interessieren...
     
  2. Big Hornet

    Big Hornet MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.11.2002
    Beiträge:
    1.510
    Zustimmungen:
    56
    Ich hoffe das es das endlich geben wird wenn ich dann switchen werde...:cool: clap
     
  3. ESMA

    ESMA MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    4
    Ich habe einige Geräte der Win-Ära ausprobiert und eine etwas geteilte Meinung.

    Für Vielschreiber und Tastatur-Jockeys sind die Tablet-PC's mit Sicherheit noch keine Alternative. Die Reaktionszeiten der Schrifterkennung sind etwas zu langsam, die Stifterkennung beim Anklicken von Buttons ist manchmal etwas hakelig.

    Hinzukommt die vollkommen andere Arbeitsweise. Man muß sich wieder auf das "richtige" Schreiben konzentrieren und hat anfangs erst mal mit Muskelkater zu kämpfen. Nicht nur wegen des Gewichts der Geräte (muß unbedingt noch verbessert werden), sondern weil man das Schreiben von Hand einfach nicht mehr gewohnt ist.

    Für spezielle Anwendungen, wie beispielsweise Bestandsaufnahmen im Lager, Präsentationen, Kundenbefragungen etc. halte ich die Tablet-PC's jetzt schon geeignet. Mit Sicherheit eine Erleichterung, wenn man stehend seine Daten eingeben muß.

    Sollte Apple auch auf diesen Zug aufspringen, um so besser. Was Komfort und Design angeht, da kann man noch einiges herausholen.

    Meine persönliche Meinung zu den Tablet's: Langfristig werden sie zur ernsthaften Konkurrenz für Notebooks, aber wegen ihrer Größe keine Gefahr für Organizer darstellen.

    Gruß,
    ESMA
     
  4. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.845
    Zustimmungen:
    140
    am besten wäre es, wenn Apple ein Device herausbringt das gleichzeitig Tablet PC und Notebook ist.

    So wie z.b der Acer Travelmate

    [​IMG]

    Man hat einen Laptop und wenn man den Bildschirm dreht hat man einen Tablett PC.

    mfg
    Mauki
     
  5. ESMA

    ESMA MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    4
    @mauki:

    Ich dachte auch, damit wäre Acer der Hit gelungen.

    Dem ist aber leider nicht so. Durch die Tastatur viel zu schwer, außerdem ist der Bildschirmdrehpunkt nicht gerade vertrauenerweckend.

    Dann schon eher eine zusammenrollbare Folientastur mitnehmen, falls wirklich getippt werden soll. Ansonsten hat man auf seinem Desktop bei den Tablet's ja eh' die Dockingstation mit Tastatur stehen.

    Gruß,
    ESMA
     
  6. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.04.2003
    Beiträge:
    2.279
    Zustimmungen:
    1
     

    Auf einem Video von Acer sieht man sogar, dass sich das Display im umgeklappten Zustand bei jeder Bewegung/Benutzung leicht nach unten biegt, sogar wippt! Aber sowas unmögliches hätte ich auch nur von 'nem Wintel-Rechner erwartet. rotfl
     
  7. jasper4x

    jasper4x Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Das man sich an die neue Arbeitsweise gewöhnen muss, kann ich, Benutzer eines Wacom Zeichentabletts (mit integrierten Monitor) nur bestätigen.

    Aber nach einiger Zeit möchte man diese Arbeitsweise nicht mehr vermissen...
     
  8. ESMA

    ESMA MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    4
    @jasper4x:

    Da gebe ich Dir Recht. Diese neue Arbeitsweise mit Zeigen und Schreiben entspricht auch eigentlich eher dem "natürlichen" Ablauf.

    Ich selbst benutze auch ein Wacom, allerdings auf einer DOSe.

    Blöd ist nur, wenn man zweigleisig arbeiten muß.

    Das sind dann die Leute, die mit Kugelschreiber auf ihrem Monitor 'rumkritzeln ... ;)

    Gruß,
    ESMA
     
  9. DMC

    DMC MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.01.2003
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    von der Größe her, kommt doch der Newton an nen Tablet ran, und Schrifterkennung hatte der auch...;)

    dmc
     
  10. lemonstre

    lemonstre MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    1.882
    Zustimmungen:
    105
    hallo zusammen,

    ich arbeite von zeit zu zeit mit einem 15 zoll wacom grafik tft. meine erfahrung mit dieser technik sind zwiegespalten. zum einen ist es eine tolle sache direkt auf dem schirm arbeiten zu können besonders bei grafikprogrammen wie ps oder cad software wie rhino oder microstation.

    bei allen anderen anwendungen sehe ich keinen vorteil gegenüber der mouse/trackpad oder eher einen nachteil. selbst wenn das betriebssystem die funktionalität des stiftes bessser unterstützen würde ist die texteingabe/korrektur oder das dateimanagement mit dem stift nicht gerade komfortabel. ich denke man kommt über eine externe tastatur oder eine mouse nicht herum. da ist dann eine lösung wie von acer oder hp schon sinnvoll.

    ich denke zwei dinge müsste apple für die umsetzung eines tablet rechners umsetzen:

    a) umfassende features in s os mit aufnehmen die die eingabe über stift erleichtern bzw. erst ermöglichen

    b) die geschwindigkeit optimieren. denn gerade bei der eingabe direkt auf dem schirm fällt es sofort auf wenn der rechner die eingabe nur verzögert ausgibt und das war mit dem wacom tablet sowohl auf einer apple g4 als auch einem intel p4 zu beobachten wenn man aufwendige malwerkzeuge verwendet...

    gruss
    andreas
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Tablett Mac
  1. md2111
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    366
  2. Bartosch
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    508
  3. PeterM
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    476
  4. HardDriveonMac
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    727