SuperDrive an Macbook Pro 2018 funktioniert nicht

Diskutiere das Thema SuperDrive an Macbook Pro 2018 funktioniert nicht im Forum Mac Zubehör

  1. freucom

    freucom Mitglied

    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    409
    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Richtig, aaber … das Ding ist technisch unverändert (seit annodunnemals). Und wenn Apple jetzt die Schnittstellen (USB-C) ändert und irgendwelche Adapter dazwischen gefrimmelt werden müssen, dann hat der unbedarfte Kunde = hier der Thread Starter, Pech.

    Ich würde heute auch kein SuperDrive mehr kaufen, sondern beim Dritthersteller gucken.
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    18.955
    Zustimmungen:
    3.201
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Dann muss man eher sagen, das optische Medien an sich obsolet sind, nicht nur bei Apple.
     
  3. icetiger991

    icetiger991 Mitglied

    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    274
    Mitglied seit:
    12.07.2014
    Apple Macbook Air Superdrive MC684ZM/A, gekauft 29.11.2011, funktioniert bisher problemlos zusammen mit dem USB-C Digital AV Multiport-adapter [HDMI, USB, Usb-c] an meinem MacBook Retina 12” 2017 1.4GHz i7 16GB 500GB SSD macOS Sierra 10.12.6 (16G1710). Das weisse Anschluss-Kabel am Superdrive verfärbte sich schon vor Jahren gelb, weisses Isolierband rum und gut wars. Kannte das ja schon von meinen alten MagSafe Power Adaptern.
     
  4. Badoshin

    Badoshin Mitglied

    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    111
    Mitglied seit:
    25.05.2004
    Immer wieder dieser Blödsinn. Es gibt genügend Gegenden und Situationen, in denen man es braucht.
     
  5. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    587
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Ich habe mir ein Superdrive von Asus geholt, das ab Werk mit einem USB-C Anschluss ausgerüstet ist.
    Das arbeitet einwandfrei an meinem MBP13 (2016) und MB12.

    Ich habe es allerdings auch erst 2 mal benötigt.
     
  6. Stargate

    Stargate Mitglied

    Beiträge:
    8.418
    Zustimmungen:
    1.008
    Mitglied seit:
    27.02.2002
    Das ist aber nur eine Schönheitsnachbesserung und behebt nicht die Ursache.

    Die Verfärbung kommt vom heiß werden was auf schlechtem Kontakt und hohem Stromfluss basiert.
    Niemals ohne Aufsicht..
     
  7. Sephiroth0

    Sephiroth0 Mitglied

    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    25.01.2007
    Ein USB Port ist eine Spannungsquelle - nicht Stromquelle. D.h. wenn es da einen schlechten Kontakt gibt wird der Strom kleiner. Auch bei einem Laptop Netzteil bin ich mir nicht sicher ob es die Spannung hochdreht um den Strom zu halten.
    Ich hatte schon Netzteil- sowie Lightning-Kabel die vergilbt sind. Ich glaube dies könnte der tatsächliche Grund sein:

    https://www.quora.com/Why-do-the-iPhone-cables-turn-yellow
     
  8. Stargate

    Stargate Mitglied

    Beiträge:
    8.418
    Zustimmungen:
    1.008
    Mitglied seit:
    27.02.2002
    Wenn die Verfärbung nur am Kabelende/Stecker erscheint basiert dies auf Erhitzung.
    Die Hitze entsteht durch den Stromfluss am Übergangswiderstand der Kontakte.

    Ob mir eine "Spannung" oder ein "Strom" die Hütte abfackelt ist mir relativ Wurst. Der Versicherung auch.


    Je höher eine Spannung, je kleiner der Strom. Theoretisch. Ausnahme Biltz in freier Natur.
    Das bei "Kleinspannungen" wie USB durchaus hohe Ströme fliessen ist absolut nichts neues.

    https://www.elv.de/elektronikwissen/spannungsversorgung-ueber-usb.html
    https://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus#Spannungsversorgung
    https://www.com-magazin.de/praxis/hardware/stromversorgung-fuer-den-usb-anschluss-38158.html

    "Spannungsversorgung" ist allgemein richtiger.

    Umgangsprachlich in der Technik aber vollkommen irrelevant da jeder, außer Oberschullehrern, weiß was gemeint ist.
    Für frisch berufene Studienräte und Professoren schreibt man besser "Energieversorgung"
     
  9. icetiger991

    icetiger991 Mitglied

    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    274
    Mitglied seit:
    12.07.2014
    Die Ursache ist das Apple-Design an dem ich nix ändern kann. Ich sehe das Isolierband als eine Art Präventivmaßnahme an um das dünne Kabel unter anderem »stabiler zu machen« bevor sich die Ummantelung an der »Biegestelle« auflöst. Ohne Aufsicht ist das Superdrive sowieso nie, entweder schaut man was an oder man brennt kurz eine CD/DVD, danach kommt es wieder weg.
    kabel.jpg
    Wie Wohnungen aussehen können wenn man beispielsweise iPhones oder iPads unbeaufsichtigt lädt habe ich sicherlich auch schon in diesem Forum gepostet, e. g.
    https://www.aftonbladet.se/nyheter/a/a2qJeM/laddare-fattade-eld--katterna-brann-inne
     
  10. Sephiroth0

    Sephiroth0 Mitglied

    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    25
    Mitglied seit:
    25.01.2007
    Da habe ich wohl die Jahre an meinem Elektrotechnik Studium und den 16 Jahren Berufserfahrung gepennt. Es geht hier nicht um die Begriffsdefinition, sondern um Elektronik. Du kannst mir ja mal vorrechnen wieviel Leistung an dem schlechten Übergangswiderstand verbraten wird und ob dies genügt um einen Kunststoff so aufzuheizen damit er sich verfärbt. Bedenke dass Kupfer auch gut wärme leitet und auch das Gerät selbst etwas Wärme aufnehmen kann. Ich lasse mich gerne mit sachlichen Argumenten überzeugen. Googlen und jeden Oberlehrer nennen kann jeder. ;)

    Btw. Ich habe diese Verfärbungen z.B. auf beiden Seiten des Lightning Kabels. D.h. ein USB-A Stecker und der Lightning Stecker werden so schmutzig und bilden einen sooo hohen Übergangswiderstand? Oder könnte es einfach sein dass die Kabel dort am meisten angefasst werden - wenn man sie z.B. ein- und aussteckt. ;)

    @icetiger991

    Solche Brände entstehen auch defekte Akkus oder Geräte, nicht durch schmutzige Stecker oder Kabel die aufheizen. Aber mehr Vorsicht ist sicher besser als zu wenig.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...