Serienbrief Erstellung

Diskutiere das Thema Serienbrief Erstellung im Forum Office Software.

Schlagworte:
  1. kati11

    kati11 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.02.2013
    Dann verschiebe ich ja ständig meine Ordnung in der Liste, die ich für andere Funktionen verwende, ist also auch keine Lösung. Ich glaube ich werde erstmal einfach immer die einzelnen Datensätze heraussuchen und jeden Brief einzeln erstellen und hoffen, dass meine Datenbank bald fertig ist.:)
     
  2. kati11

    kati11 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.02.2013
    Vielen Dank, das funktioniert natürlich. Dann hat man allerdings auf die Dauer eine größere Anzahl von Exceldateien die zu verwalten/Löschen sind und muss aufpassen, dass man Informationen nicht verliert. (Da habe ich schlechte Erfahrungen gemacht.)

    Ich hatte gehofft, es gibt eine einfachere Lösung.
    Aber trotzdem Vielen Dank!!!
     
  3. TEXnician

    TEXnician unregistriert

    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    678
    Mitglied seit:
    14.02.2013
    Wieso, die Excel-Dateien, in die du einen Teil der Adressen kopierst, um Serienbriefe an genau die ausgewählten Personen zu erstellen, kann man danach ja wieder löschen, da dort ja keine Adressen abgelegt sind, die du in deiner Haupt-Excel-Tabelle nicht ohnehin schon hast. Wenn man das konsequent verfolgt, sollte das keine weiteren Probleme machen. Neue Adressen/Kunden wandern in die Haupt-Excel-Datei, für die Serienbriefe, kopierst du die nötigen Daten aus der Haupt-Datei in eine neue, leere Excel-Datei. Diese benutzt du dann, um deine Serienbriefe zu erstellen. Sind diese erstellt, löschst du die eben erstellte Excel-Datei wieder. Datenverlust sollte da nicht auftreten.
     
  4. yofresh

    yofresh Mitglied

    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    18.09.2011
    es gibt wie von einigen beschrieben einfache lösungen, aber man muss einfachheit einfach auch erkennen können.
    das problem sitzt in diesem fall wohl vor dem schirm
    "zumüllen will ich nicht" aber vorübergehend wäre es hilfreich
    interessant wäre für mich welches CRM einzug hält.
    ich glaube der win-mac-wechsel war in diesem fall der schlechte weg, solange es auch kein umdenken im kopf gibt.
    rigoros alles ablehnen und dann sagen, lieber alle einzeln zu machen ist schon sehr engstirnig.
     
  5. fa66

    fa66 Mitglied

    Beiträge:
    12.621
    Zustimmungen:
    3.841
    Mitglied seit:
    16.04.2009
    Mal übertrieben so formuliert: DANN ist es auch kein Serienbrief ;)

    Das Serien- in 'Seriendruck' bezieht sich ja nicht nur auf den personalisierten Text des Briefes, sondern auch auf die Gemeinsamkeiten der Empfänger. Und alles was als für den Versand nötig werden könnende Gemeinsamkeit gebraucht werden könnte, gehört in die Datenquelle als vom Ersteller der Datenquelle festgelegte Felder, nach denen dann eine Gruppe gefiltert werden kann.

    Fehlt sowas, ist die Datenquelle unvollständig.
    Schön aber an einer Arbeitsmappe als Datenquelle ist ja, quasi beliebig neue Felder selbst erfinden und mit den benötigten Eigenschaften befüllen zu können.

    Und da sind wir dann auch beim Ein- und Ausschalten von Datensätzen.
    Du bist ja nicht daran gehindert, deine Datenquelle mit einem Feld EinAus zu versehen, das dann vor der Seriendruckverwendung mit einem X für alle beabsichtigten Empfänger befüllt wird; das nach Speichern der Änderungen mit dem Seriendruckhauptdokument verbunden würde (Punkt 2 im Seriendruck-Manager) und wo dann im Filter (Punkt 4) nach Feld EinAus und dem Wert X gesucht würde.

    [​IMG]

    [​IMG]


    Übrigens: Außer über den Seriendruck-Manager lassen sich einzelne Adressen – gedacht ist dann aber an eine Adressbuchanwendung – via Extras > Kontakte… oder via Extras > Brief-Assistent… auswählen.

    Dass innerhalb einer Excel-Arbeitsmappe einzelne Datensätze bereits vorgefertigt per Klick aktiviert werden können, mag in MSO2007 oder 2010 neu sein; ich kenne es nur aus dem alten MS-Works, dort aber nur im Datenbankmodul, nicht bei der Tabellenkalkulation.
     

    Anhänge:

  6. kati11

    kati11 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.02.2013
    Der Tip mit der zusätzlichen Spalte im Excel ist eine gute Idee. Das hilft weiter. Manchmal fallen einem die einfachen Dinge nicht ein.
    Vielen Dank!!
     
  7. iThinkDifferent

    iThinkDifferent Mitglied

    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.04.2013
    Gib doch wenigstens gidf.de mit dazu :)
     
  8. Dieschonwieder

    Dieschonwieder Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    29.11.2015
    Hallo zusammen!
    Das Thema passt schon mal top. Seriendruck mit Office auf Mac ... Ihr seid ja jetzt schon länger damit unterwegs und könnt mir vielleicht sofort weiterhelfen. Habe den Seriendruck prima hinbekommen. Es handelt sich um eine Einladung zur einer Jahresversammlung. Nun muss man da immer eine Agenda angeben, also so

    Tagesordnung
    1. blabla
    2. blabla
    3. blabla usw.
    Im Seriendruck über viele Seiten zählt er diese Punkte über alle Seiten hoch, sodass ich zum Beispiel beim 100 Brief statt mit dem TOP 1 mit dem Tagesordnungspunkt 122 oder so anfange.
    Wisst Ihr wie ich DAS abstellen kann. Wäre Euch wirklich dankbar! Brief muss übermorgen raus ;o und eine manuelle Bearbeitung ist nicht drin.
    Bin gespannt auf eine mögliche Lösung!
     
  9. fa66

    fa66 Mitglied

    Beiträge:
    12.621
    Zustimmungen:
    3.841
    Mitglied seit:
    16.04.2009
    Uups, naja, deine Aufzählung (ich unterstelle, du hast eine Aufzählungfunktion im Seriendruckhauptdokument verwendet (Format > Nummerierung und Aufzählungszeichen… > 'Aufzählungen')) wird offenbar hinter dem Abschnittsumbruch fortgeführt. Was allerdings nicht von selbst (also nicht bei Standardeinstellungen der Aufzählungsfunktion) passieren sollte, wie ich eben getestet habe (hier das Ergebnis der Zusammenführung von Seriendruckdatenquelle und Seriendruckhauptdokument zum Seriendruckdokument in Word2011):

    WD2011-Seriendr.jpg

    Ich vermute einen Zusammenhang mit der Aufzählungsfunktion Liste fortführen:

    WD2011-NumAufz.jpg

    Allerdings kann ich dein geschildertes Verhalten bei meinen Versuchen nicht reproduzieren.
    Bei mir wird die Aufzählung immer neu nummeriert. Es müssen bei dir offenbar weitere Faktoren für die Durchnummerierung dazukommen.

    EDIT:
    Auf die Schnelle:
    Das Verhalten kann ich wie gesagt bei Versuchen am Seriendruckhauptdokument nicht nachvollziehen, wohl aber, wenn ich im Seriendruckdokument (also dem Ergebnis der Zusammenführung von Seriendruckdatenquelle und Seriendruckhauptdokument) die Aufzählungsfunktion erneut aufrufe und dann die Option Liste fortführen aktiviert ist/wird:

    WD2011-Fortgef.jpg

    EDIT2:
    Meine Versuchsannahme, auch eine direkte Abgabe an den Drucker könnte die Aufzählung fortzusetzen beeinflussen, hat sich beim Druck als PDF (Bordmittel des MacOSX) nicht bestätigt.

    Fazit bisher: Es kommen (neben einem evtl. defekten Dokument) offenbar nur ganz wenige Möglichkeiten infrage, warum im Beispielsfall eines Seriendrucks die Aufzählung hinter jedem Abschnittsumbruch hochgezählt und nicht neu begonnen wird.

    Vielleicht gibt die Art und Weise, wie du das Dokument und den Vorgang des Seriendruck behandelst, mehr Auskunft über die Herkunft des Problems.
     
  10. Dieschonwieder

    Dieschonwieder Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    29.11.2015
    Okay, das Dokument wurde neu verfasst, die Aufzählungsfunktion kommt aus Word:Ma, im Seriendokument habe ich mich tatsächlich gar nicht darum gekümmert. Da ich etwas unruhig wurde, habe ich heute Morgen erst mal die Listenfunktion weggelassen, einfach die Nümmerchen manuell eingetragen und siehe da - es funzte! Trotzdem danke für Deinen Hinweis, bin Fan für "Automatisierung" und würde in den nächsten Serienbriefen gerne auf manuelle Eingaben verzichten.
    Deinem Hinweis mit Liste fortführen aktiv / inaktiv werde ich jetzt mal nachgehen. Dir noch einen schönen Tag ;o)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...