Serienbrief Erstellung

Diskutiere das Thema Serienbrief Erstellung im Forum Office Software.

Schlagworte:
  1. kati11

    kati11 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.02.2013
    Ich bin neu in der Mac-Gemeinde und muss relativ viele Serienbriefe und in Zukunft auch Serien-Emails schreiben. Ich arbeite zur Zeit mit Word (MSO 2011) und verzweifle manchmal an den wesentlich geringeren Möglichkeiten im Vergleich zur Windows-Version. Dort habe ich allerdings zuletzt mit Office 2007 gearbeitet.
    Ich denke ja, dass ich einfach noch nicht alle Funktionen gefunden habe, aber die Hilfefunktionen sind einfach unter aller Kanone und nicht wirklich hilfreich.
    Gibt es irgendwo eine sinnvolle Unterstützung für Office 2011 vor allem zum Thema Seriendruck. Ich vermisse unter anderem die Möglichkeit einzelne Serienbriefempfänger aus der Empfängerliste auszuwählen, ohne einen Filter anzuwenden und empfinde die Verwendung der weiteren Platzhalter als komplizierter als im Win Word.

    Eine Frage habe ich auch zum Excel für Mac. Wie kann ich in einer Zelle einen Zeilenumbruch an einer von mir bestimmten Stelle einstellen? Zellen formatieren >Ausrichtung>Zeilenumbruch ist mir bekannt. Allerdings verschiebt sich der Zeilenumbruch entsprechend der Spaltenbreite immer wieder. Manchmal braucht man es aber konkreter.

    Ich bin dankbar für jede Hilfe. Bei "One to One" kennt am sich leider nicht so gut mit Office aus.
    Danke
    Katrin
     
  2. geronimoTwo

    geronimoTwo Mitglied

    Beiträge:
    7.783
    Zustimmungen:
    2.452
    Mitglied seit:
    13.09.2009
    Suchmaschine deiner Wahl.

    Suchbegriffe:

    serienbrief office mac
     
  3. kati11

    kati11 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.02.2013
    Danke für den Tipp, den habe ich bereits genutzt bevor ich dieses Forum angeschrieben habe. Leider komme ich da auch nicht weiter.
    Meine Datenquelle ist eine Exceldatei und kein Adressbuch oder sonstige Datenbank.
     
  4. DoroS

    DoroS Mitglied

    Beiträge:
    3.776
    Zustimmungen:
    759
    Mitglied seit:
    24.11.2008
    Hi Kati11, ich kann dich verstehen. Bei Office Arbeiten bin ich wieder zu Windows zurückgekehrt. Die Funktionen sind umfangreicher und Adobe Acrobat ist auch besser integriert. Ich glaube, dass das von MS so gewollt ist, leider.
     
  5. falkgottschalk

    falkgottschalk Mitglied

    Beiträge:
    24.083
    Zustimmungen:
    1.601
    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Nana ... so riesenhaft unterschiedlich sind die beiden da nicht...

    Um die Excel-Frage zu beantworten:Ctrl + Apfel + Enter

    Einzelnen Serienbrief drucken: Serienbrief-Manager einblenden, zur gewünschten Adresse vorblättern und drucken. Wie das einfacher gehen soll ist mir ein Rätsel. Wenn man seine Daten kennt, kann man auch sagen "Drucken von Datensatz 28 bis 28".


     
  6. DoroS

    DoroS Mitglied

    Beiträge:
    3.776
    Zustimmungen:
    759
    Mitglied seit:
    24.11.2008
    Stimmt.

    Unter Extras den Seriendruck-Manager öffnen, unter 2. Empfängerliste (Excel-Datei in deinem Fall) auswählen und dann den Platzhalter in das Dokument ziehen.
     

    Anhänge:

  7. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    19.968
    Zustimmungen:
    2.945
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Genau das war übrigens der 1. Treffer bei G..... sogar als Videobeitrag. ;)

    @ kati11: Willkommen im Forum.
     
  8. Mankind75

    Mankind75 Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    425
    Mitglied seit:
    28.06.2005
    Auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum. Ich selbst nutze LibreOffice 3.5 um Serienbriefe zu erstellen. Das Programm ist freie Software und hat ebenfalls einen Assistenten (Extras -> Serienbrief Assistent).
     
  9. kati11

    kati11 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.02.2013
    Vielen Dank für die nette Begrüßung und die Tipps.

    LibreOffice habe ich gleich ausprobiert, bin aber noch nicht bis zur Selektion durchgedrungen. Ich taste mich heran.
    Natürlich kann man im Word einzelne Datenbriefe drucken in dem ich mich bis zum jeweiligen Datensatz durchblicke, aber bei 100 und mehr Datensätzen ist das ziemlich ineffizient, wenn man vielleicht 20 Adressen aus der Liste benötigt.

    Hat man bei Pages mehr Möglichkeiten zur Selektion? Habe das Programm noch nicht heruntergeladen.
     
  10. falkgottschalk

    falkgottschalk Mitglied

    Beiträge:
    24.083
    Zustimmungen:
    1.601
    Mitglied seit:
    22.08.2005
    Was verstehst Du unter "mehr Möglichkeiten zur Selektion"? Du kannst auch in Word die Daten filtern. Natürlich muss im Datenbestand dann ein Filterkriterium vorhanden sein.
     
  11. kati11

    kati11 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.02.2013
    Genau das ist das Thema: Manchmal gibt es kein Filterkriterium mit dem man sinnvoll filtern kann. Dann ist es nur der Kunde , A, C, X und was weiß ich noch, der eine bestimmte Info bekommt. In dem Fall konnte man zum Beispiel in Office 2007 in der Adressenliste die betreffenden Adressen einfach auswählen (mit anklicken) und daraus einen Serienbrief nur für diese Gruppe erstellen.
    Mir fehlt einfach die Möglichkeit direkt auf die Adressliste zuzugreifen.
    Es geht wohl, wenn ich die Daten in mein Adressbuch kopiere, und dieses als Datenquelle nutze, aber da ich das aus verschiedenen Gründen nicht tun will, ist das leider auch keine Lösung.:rolleyes:
     
  12. yofresh

    yofresh Mitglied

    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    71
    Mitglied seit:
    18.09.2011
    wenn es ein office-rechner ist, dann sollten die kundendaten auch in deinem adressbuch sein.
    wenn du dort auch noch gruppen erstellst ist das sehr hilfreich für dich.

    hast du die kundenliste nur als excel-datei?
     
  13. DoroS

    DoroS Mitglied

    Beiträge:
    3.776
    Zustimmungen:
    759
    Mitglied seit:
    24.11.2008
    In Office 2010 (Windows) ist das Auswählen einfacher, weil man die betreffenden Empfänger in der Excelliste aktivieren bzw. deaktivieren kann. Bei Office 2011 (Mac) wird die Excelliste nicht angezeigt. Es werden also alle Empfänger ausgewählt. Wie wäre es denn, wenn du die Excelliste vorher bearbeitest und dann verknüpfst?
     
  14. kati11

    kati11 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.02.2013
    Ich habe eine neu erstellte Kundenliste, die ich zur Zeit nur als ständig wachsende Exceldatei besitze und ich möchte mir damit nicht mein Adressbuch "zu müllen",da ich diese Kundendaten nicht ständig präsent haben muss und im Sinne der Datensicherheit auch nicht haben will.
    In meinem früheren Windowsleben (auch arbeitstechnisch) habe ich sehr viel mit Serienbriefen arbeiten müssen und dürfen und bin deshalb jetzt etwas unzufrieden mit meinen jetzigen Möglichkeiten. Ich hoffe zwar, dass das Problem endlich ist, da sich mein neues CRM-System bereits im Aufbau befindet, aber das hilft halt im Moment nicht weiter. ;-(
     
  15. DoroS

    DoroS Mitglied

    Beiträge:
    3.776
    Zustimmungen:
    759
    Mitglied seit:
    24.11.2008
    Ich spreche nicht von deinem Adressbuch, sondern von der Excelliste. Die kann man bearbeiten und dann für die infrage kommenden Serienbriefe unter neuem Namen abspeichern. Das verändert ja die bestehende wachsende Excelliste nicht. Diese kann man dann für die Serienbrieferstellung benutzen und verknüpfen. Ich arbeite selbst mit beiden Systemen (Mac und Windows) und habe das ausprobiert. Es funktioniert auch mit Office 2011. Mit Windows es geht es etwas schneller, weil die Liste angezeigt wird, während man beim Mac die Empfänger erst sehen kann, wenn man in dem Feld unten auf ABC klickt und sich dann die Empfänger einzeln anzeigen lässt.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...