Benutzerdefinierte Suche

Schriften für Geschäftsausstattung/Honorar

  1. alicedisco

    alicedisco Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.12.2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Kurze Einleitung zum Problem: Ich arbeite als freie Grafikerin für eine sehr kleine Agentur, die sich gerade gegründet hat. Da ich auch noch Berufsanfängerin bin, gerade erst mein Studium abgeschlossen habe, sind wir alle zusammen noch ganz schön ahnunglos :)

    Wir sollen für einen Zahnarzt eine Geschäftsausstattung erstellen. Mein Chef hat schon bei der Einrichtung mitgewirkt, nach der wir ein passendes Signet entwickeln, Visitenkarte, Briefbogen, Praxisschild, Polohemden, einen Flyer und eine sehr kleine Homepage (ca.3 Seiten).

    Ich habe diverse Entwürfe vorgeschlagen, wobei ich immer empfohlen habe, die Hausschrift nur für die Gestaltung (also Name, Adresse etc. zu verwenden, und für alle eingesetzten Texte (Anschreiben) eine einfache Arial, oder was auch imemr zu verwenden.

    Jetzt endlich meine Frage: Muss der Kunde die Schrift dann kaufen? Er benutzt sie ja nicht wirklich. Oder kauft er die Rechte, indem er den Entwurf kauft, wovon ich gerade ausgehe?

    Vielen Dank und sorry für meine Unwissenheit.

    Und wo ich schonmal dabei bin, gleich meine nächste Frage, zur Bezahlung:

    Auch hier ein Vorpann:
    Haut mich jetzt nicht, aber ich habe meinen Chef von alleine 200€ als Tagespauschale angeboten. Wie ihr seht, bin ich wirklich noch Anfänger (auch wenn ich der Meinung bin, dass ich eine sehr gute Designerin bin :), ausserdem hat sich die Agentur (ist ein drei-Mann-Betrieb) ja gerade erst gegründet, und ich krieg ja mit, in was für Geldprobleme er steckt. Er übernimmt das texten und bringt auch sehr gute Ideen in die Konzeption ein. Ich sehe mich da eher als Grafierin, als als Art Direktorin.

    Sooo, was ich wissen wollte: Wieviel kann ich meinem Chef für diesen job vorschlagen? Ich habe an 1000 € gedacht, weil cih dachte, in einer Woche müsste das zu schaffen sein!?

    Und jetzt ihr :)

    Vielen Dank und Beste Grüße,
    alice
     
    alicedisco, 09.12.2005
  2. Lorea

    LoreaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alice,

    zunächst einmal zu den Schriften: So wie ich informiert bin, gibt es 2 Möglichkeiten, entweder ihr als Agentur kauft die Schriften (ein Standardpaket mit den gängigsten Schriften solltet ihr euch sowieso zulegen), dann rechnet man in den Auftrag den Preis halt rein, denn ihr könnt die Schriften ja öfter nutzen. Ich mache es so, dass wenn es eine spezielle Schrift ist (z.B. fürs Logo), die ich danach kaum mehr nutzen könnte, würde ich sie den Kunden kaufen lassen (die dürft ihr dann natürlich nicht mehr für andere nutzen.) So fährt man eigentlich ganz gut denke ich.

    Zu der Tagespauschale von 200 Euro: Ist doch schön, wenn du auf die Agentur eingehen kannst, das wird sich schon mit der Zeit durch deine Mitarbeit erhöhen, manche sind halt auf mehr angewiesen, weil sie vielleicht auch nicht jeden Tag Aufträge haben, aber wenn du jeden Tag dort beschäftigt bist ist das doch super.

    Gruß,

    Lorea
     
    Lorea, 09.12.2005
  3. MacEnroe

    MacEnroeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    15.728
    Zustimmungen:
    1.594
    MacEnroe, 09.12.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Schriften Geschäftsausstattung Honorar
  1. owwen
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.197
  2. sonnenhut
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.725
    sonnenhut
    27.09.2012
  3. Franken
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.787
    Franken
    29.12.2009
  4. brighton7
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.490
    Marie Huana
    22.05.2009
  5. yens
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    475
    mac-anfänger
    10.11.2006