Schlechte Ebay Erfahrungen?

Diskutiere das Thema Schlechte Ebay Erfahrungen? im Forum MacUser Bar

Schon mal bei Ebay betrogen worden?

  1. Ja, leider!

    18 Stimme(n)
    30,5%
  2. Nein, alles ok

    39 Stimme(n)
    66,1%
  3. Ich nutze eBay nicht.

    2 Stimme(n)
    3,4%
  1. morten

    morten Thread Starter

    Hallo Leute,

    meine Geschichte in Kürze:

    Am 07.04 habe ich bei eBay auf ein T610 geboten.
    Am nächsten Tag bot mir der Verkäufer den Kauf an,
    ich war Zweitbieter. Leider bin ich darauf engegangen
    und habe >150 Euro überwiesen. :mad:
    Den Artikel habe ich jedoch nie erhalten, ich habe jede
    Menge mails geschrieben und auch Antwort bekommen.
    Der Verkäufer hatte immer gute Ausreden.

    Nach 3 Wochen habe ich zum 1. Mal einen Betrugsversuch bei eBay
    gemeldet. Darauf habe ich zuerst keine Antwort erhalten.
    Erst eine erneute und ausführlichere mail brachte Erfolg.

    Der Verkäufer und alle anderen beteiligten Personen (es gab
    gewisse Überschneidungen in den Bewertungen) ;) wurden
    jetzt von Ebay ausgeschlossen. Ebay rät mir zu einer Anzeige
    bei der Polizei, wobei sie mich auch unterstützen wollen.

    Ich habe dem Verkäufer eine Woche Zeit gegeben, mir mein Geld zurück
    zu überweisen, es ist nichts geschehen, deshalb werde ich gleich zur Polizei
    gehen und Anzeige erstatten.

    Was meint ihr, habe ich Chancen mein Geld zurück zu bekommen?
    Habt ihr schon solche Erfahrungen gemacht?

    Grüsse
     
  2. duc750

    duc750 Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.12.2003
    wenn der Verkäufer aus hiesigen Gefielden stammt, könntest du Glück haben, den Stress hast du ja schon :-(. Im Ausland werden die Kosten sicherlich den Nutzen übersteigen. Ein Bekannter von mir hat Ähnliches durchmachen müssen, letztendlich war die Kohle (ca. 200 Teuro) weg.
    Viel Glück duc750
     
  3. admartinator

    admartinator Mitglied

    Beiträge:
    15.485
    Zustimmungen:
    290
    Mitglied seit:
    09.09.2003
     

    In anbetracht der Anzeige bei der Polizei bin ich da recht zuversichtlich. Schließlich hast du ja dein Geld hier in Deutschland verbraten und nicht irgendwo in's tiefste Ausland.
    Ich drück dir die Daumen.

    Martin
     
  4. stadtkind

    stadtkind Mitglied

    Beiträge:
    4.670
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    06.10.2003
    Was mich wundert ist, dass ebay dich unterstützen möchte. Bin gespannt, wie das aussehen soll, früher lief ja gar nichts in die Richtung. Lass mal hinterher hören, wie es so abgelaufen ist ...
     
  5. morten

    morten Thread Starter

     

    Mail von eBay an mich:

     
  6. consignatia

    consignatia Mitglied

    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    27.02.2004
    Hm, Betrug kann man das (noch) nicht nennen. Der Verkäufer ist nur in Lieferverzug, das ist alles. Betrug ist es erst wenn der Verkäufer die Ware nicht besitzt und deshalb nicht liefern kann oder das alles schon vorher wußte.

    Ich habe schlechte Erfahrungen mit der Polizei gemacht. Man wir als ehrlicher Bürger (der brav per Vorkasse bezahlt hat) als Depp hingestellt. "Wie kann man nur das Geld überweisen, wenn man die Ware noch nicht gesehen hat?" Der Beamte hatte wohl noch nie etwas von Ebay gehört, wo 80% aller Geschäfte per Vorkasse getätigt werden.

    Wenn nicht feststeht, daß das Handy als "versichertes Paket" versendet wird, schaut es noch schlechter aus. Der Verkäufer behauptet dann einfach, er hätte das Päckchen losgeschickt. Für den "zufälligen Untergang der Ware" ist er ja nicht verantwortlich. Die Post auch nicht, da unversichert. Das Risiko trägst Du!

    Bei den Versandkosten sollte man auch aufpassen. Wenn jemand 6,70 Euro verlangt (ist der Preis für ein versichertes Paket bei der Post) heißt das nicht, daß er damit auch ein versichertes Paket meint. Ich habe schon mal erlebt, daß mir einer 6,70 Euro verlangte, die Ware trotzdem als Päckchen schicken wollte. Er argumentierte so: 3,78 Euro für ein unversicherte Päckchen und 2,92 Euro für die Verpackung! So eine Frechheit! Welche Verpackung kostet denn genau: 2,92 Euro?

    Nur so nebenbei bemerkt: Ich habe vor ein paar Wochen 250.- Euro überwiesen und nichts erhalten. Der Typ hatte sich innerhalb einer Woche ca. 10 negative Bewertungen eingehandelt, war aber davor ein sehr guter Ebayer! Wie will man sich in so einem Fall absichern?

    Gruß
    Bertl
     
  7. zaskar

    zaskar Mitglied

    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.02.2004
    Treuhändler

    Ich mache eigentlich nur Geschäfte in, um mit Ebay über Treuhandkonten. Hat sich bei mir als sehr zuverlässig herausgestellt. Sollte ein Verkäufer bei einer Ware die einen Betrag von €50 übersteigt nicht darauf eingehen lasse ich die Finger weg. Der Treuhänder bekommt zwar auch nochmal einen gewissen Obulus aber das ist es mir Wert.

    Viel Glück

    s.
     
  8. beige

    beige Mitglied

    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.06.2003
    hab viel technik bei ebay gekauft.
    auch hochpreisige artikel - aber vorsicht ..
    immer nur von verkäufern, die offensichtlich hauptberuflich ihr geld damit verdienen.
    bisher keine probleme oder beanstandungen.

    die preise der hauptberuflichen sind höher
    - aber die ware ist gut und sie liefern zuverlässig.
    probleme gabs bisher immer nur bei privaten
    - der zustand der ware war manchmal schlechter als beschrieben

    toc toc toc - auf holz

    grüße
     
  9. ReinerWein

    ReinerWein Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.02.2004
    Überweisung rückgängig machen

    Man hat ja die Möglichkeit, eine Überweisung innerhalb von 6 Wochen rückgängig zu machen, oder irre ich da ?

    Wenn man nach 6 Wochen immer noch keine Ware bekommen hat und inzw. den Eindruck gewonnen hat, dass man außer Ausreden eh nix bekommt und der Verkäufer eh auf Täuschung/Betrug aus ist, holt man das Geld einfach zurück.

    Ist zwar nicht die feine englische Art, aber es wirkt ;)
     
  10. kaeptnblaubeer

    kaeptnblaubeer Mitglied

    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    14.12.2003
    hi,

    das geht leider nicht. eine selbst erstellte überweisung ist nicht rückgängig zu machen.
    soviel ich weis ist das nur bei lastschriftsachen möglich.

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...