Scannen "Mac-Like"?

  1. elastico

    elastico Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Beiträge:
    5.050
    Zustimmungen:
    77
    Gibt es eigentlich eine "Mac-Like" Scan-Lösung?
    Also nicht irgendwelche überfrachteten und hässlichen Tools von Canon und Konsorten die mit jedem Scanner anders aussehen oder gar nicht erst kompatibel sind mit anderen Scannern.

    Ich meine: kann man an einem Gerät für Grafiker, Künstler und Schöngeister auch Mac-Like scannen? - was auch immer das bedeuten mag.
    z.B. in Pages stehen, einen Knopf drücken (oder eine Kombination von mind. 3 Tasten ;)) und schon gelangt das Dokument vom Scanner an die Stelle wo der Cursor steht?
    Oder wenn keine Anwendung geöffnet ist - einfach einen Knopf am Scanner drücken (oder besser am Mac) und schon landet das Dokument in der "Vorschau" um von dort gedruckt oder als PDF gespeichert oder verschickt zu werden etc.?

    Wie läuft das eigentlich bei Euch?
     
    elastico, 20.07.2006
    #1
  2. gipsy

    gipsy MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.01.2005
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Da muss ich dir mal voll recht geben. Hab von nem Freund auch gerade nen epson scanner ausgeliehen und die ganze mitgelieferte Softwaresch..ße geht mir tierisch auf die Nerven. Total umständlich, tausend kleiner programme, die installiert werden wollen und richtig rund läuft die sache dann immernoch nicht. Also ich würd mich über eine Software Lösung wie Apple´s i-Programmen auch freuen.
     
    gipsy, 20.07.2006
    #2
  3. xr2-worldtown

    xr2-worldtown MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    3.366
    Zustimmungen:
    131
    Das Programm "Digitale Bilder" welches von Apple mitgeliefert wird, kann auch scannen.
     
    xr2-worldtown, 20.07.2006
    #3
  4. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    4.789
    Zustimmungen:
    116
    Natürlich kann man. Es gibt auch noch andere Hersteller wie Canon oder HP, die allein 100 MByte für einen Treiber benötigen.

    Schau mal bei Linotype, auch Microtek hat sich seiner Zeit einen guten Namen im Grafikbereich gemacht. Aber bei beiden kostet ein etwas besserer Scanner auch mehr wie die Consumer-Schiene...

    Heutige Lösungen arbeiten weitestgehend am USB-Port, aber auch dort gibt es schlanke Lösungen, die das System nicht zumüllen.

    Das Geheimwort nennt sich Twain-Schnittstelle ;)
     
    SirSalomon, 20.07.2006
    #4
  5. domeru

    domeru MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    28
    die (Teil)-Antwort könnte VueScan heißen:

    http://www.hamrick.com/

    klasse scanner-software, mit einem ganzen sack voll scannern kompatibel, gute scans, mac-like, einfach und logisch zu bedienen.

    bei hardware muss ich passen, ob es da einen 1-klick scanner gibt.

    domeru
     
    domeru, 21.07.2006
    #5
  6. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    46
    Also an der Stelle muss ich mal eine Lanze für HP brechen.
    Deren Scansoft für Mac ist echt super incl. iPhoto Unterstützung usw.
     
    Jools, 21.07.2006
    #6
  7. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2004
    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    Epson Scanner scannen mit "Digitale Bilder". Einfach und effektiv.
    Die MFC von Brother funktionieren auch wunderbar.
    In Pages kann man nicht direkt scannen. Aber eben mit Digitale Bilder nach iPhoto und von dort aus dann in Pages...
     
    sgmelin, 21.07.2006
    #7
  8. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    4.789
    Zustimmungen:
    116
    Und mit Tools und Programmen belastet, die nicht wirklich benötigt werden.

    Warum muss eine Scanner-Installation über 100 MByte haben? Ich, als Beispiel, will den Scanner nur in Verbindung mit Photoshop und Acrobat verwenden und schleppe den Schrott "Scan-To-Email" oder "Scan-To-Print" mit herum.

    Abgesehen davon, warum geht die HP-Software grundsätzlich hin und läßt kein Farbprofil zu? Oder Warum ruft HP grundsätzlich eine Software auf, die ein eigenes Adobe-Format schreibt, dass ich so nicht verwenden kann (Thema elektronische Signatur)?

    Ändern läßt sich das bei HP nicht, soweit zu der guten HP-Software. Leider gehen verschiedene Scanner-Hersteller dazu über, nur Consumer-Produkte mit umfangreichen und dadurch überflüssigen Software zu versehen.

    Danke, da nehme ich lieber einen guten alten SCSI-Scanner von Linotype, da ist nur die Twain-Schnittstelle bei und mehr muss nicht sein.
     
    SirSalomon, 21.07.2006
    #8
  9. Crian

    Crian MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.05.2005
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    7
    Da schließe ich mich mal an. Ich hab einen Canon-Scanner (Canon CanoScan LiDE 500F), es geht mit Toolbox und Treiber, aber schön ist es nicht. Dazu hat der Scanner sogar einen Knopf zum Scannen (und noch drei andere), nur leider funktioniert das am Mac nicht. Die "Digitalen Bilder" muss ich mal ausprobieren.
     
    Crian, 21.07.2006
    #9
  10. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    14.562
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.790
    Digitale Bilder oder per Photoshop (Elements) scannen.
     
    Hotze, 21.07.2006
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Scannen Mac Like
  1. AresMuc
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    598
    AresMuc
    03.09.2016
  2. don.chulio
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    367
    imonty
    21.02.2013
  3. fjordschritt
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    3.682
    fjordschritt
    09.11.2011
  4. Mattes_1
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.277
    falkgottschalk
    04.03.2011
  5. tisc
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    3.148
    PiaggioX8
    14.03.2013