Samsung T7 SSD und TimeMachine

gc-1

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2015
Beiträge
549
Punkte Reaktionen
271
Hi ,
ich habe eine Samsung T7 SSD auf der ich meine Backups mit TimeMachine mache.
Bis jetzt hatte ich den Sicherheitsmodus immer aus.
Was passiert nun, wenn ich jetzt nachträglich die Sicherung durch Passwort aktiviere?
Gehen die vorhandenen Backups flöten und ich muß von vorn anfangen?
Oder geht der Passwortschutz mit TimeMachine gar nicht?
Danke für die Infos.........
Bildschirmfoto 2022-04-15 um 09.07.17.png
 

JoergS1969

Mitglied
Dabei seit
12.05.2021
Beiträge
356
Punkte Reaktionen
160
Hi ,
ich habe eine Samsung T7 SSD auf der ich meine Backups mit TimeMachine mache.
Bis jetzt hatte ich den Sicherheitsmodus immer aus.
Was passiert nun, wenn ich jetzt nachträglich die Sicherung durch Passwort aktiviere?
Gehen die vorhandenen Backups flöten und ich muß von vorn anfangen?
Oder geht der Passwortschutz mit TimeMachine gar nicht?
Danke für die Infos.........
Ohne es genau zu wissen könnte ich mir vorstellen, dass es da evtl. Probleme geben könnte. Vorweg müsste ich da fragen wie denn generell der Passwortschutz von Samsung funktioniert sobald du die externe SSD anschliesst bzw. sobald du denn Mac wieder einschaltest. Ich vermute mal, du musst dann wahrscheinlich einmalig das gesetzte Passwort eingeben, um von der T7 lesen und schreiben zu können. Ist das so richtig? Falls ja würde ich davon Abstand nehmen, wenn du die T7 mit TM nutzen möchtest, da TM selber auch recht empfindlich zu sein scheint und viele Probleme macht. Ausserdem ist TM auch in der Lage, das Backup zu verschlüsseln, von daher wäre in diesem Fall der Samsung-eigene Schutz unnötig. Dies ist aber nur meine Sicht der Dinge, vielleicht sieht das ja der ein oder andere hier vollkommen anders.
 

picollo

Mitglied
Dabei seit
01.05.2020
Beiträge
842
Punkte Reaktionen
455
Den Samsung spezifischen Schutz würde ich nicht aktivieren !!!
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.10.2005
Beiträge
8.699
Punkte Reaktionen
2.016
Einfach das Backup mit MacOS (also FileVault) verschlüsseln.
 

JoergS1969

Mitglied
Dabei seit
12.05.2021
Beiträge
356
Punkte Reaktionen
160
Einfach das Backup mit MacOS (also FileVault) verschlüsseln.
Ich denke mal dass es jedoch wichtig ist, die Verschlüsselung direkt von der TM-Software durchführen zu lassen beim Anlegen bzw. bei der Erstellung des Backups, wobei system-intern sehr wahrscheinlich auf die gleichen Mechanismen zurückgegriffen wird, die auch FileVault nutzt. Ob man ein zuvor angelegtes, unverschlüsseltes Backup von TM auch noch nachträglich verschlüsseln kann, weiß ich leider nicht.
 

gc-1

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2015
Beiträge
549
Punkte Reaktionen
271
Rechtsklick auf das Volume und dann verschlüsseln auswählen
Geht das bei TImeMachine aus nachträglich, wenn da schon 480GB Backups (unverschlüsselt) gemacht wurden, oder fängt der dann auch von vorn an zu arbeiten und es dauert wieder Stunden bis das erste Backup gemacht wurde?
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
9.774
Punkte Reaktionen
4.221
Hi,
Nein, keine Panik, das Verschlüsseln macht das Betriebs-System autark von TM-Backup.
Franz
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.10.2005
Beiträge
8.699
Punkte Reaktionen
2.016
Aber das Verschlüsseln dauert bei 480GB schon ziemlich ... also nicht wundern.
 
Oben Unten