Routermiete vs. Fritz!Box 7390 in 2021

Mihahn

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.10.2017
Beiträge
280
Moin,

vorübergehend (ca. 1 Jahr) bräuchte ich einen DSL Router für eine 60qm Wohnung. Normalerweise nutze ich Kabel und bin mit der Vodafone Station regelmäßige Probleme gewohnt. Jetzt bin ich aber nicht ganz sicher, was die beste Option ist und wollte eure Meinung dazu hören:

1. Hier fliegt noch eine alte Fritz!Box 7390 rum. Sie funktioniert, allerdings hat die 7390 gerade mal Wifi 4 ( n ) und nicht einmal Wifi 5 ( ac ). Die Frage ist: merkt man bei einer 50er/100er Leitung überhaupt, dass das Teil so alt ist? Das letzte Update ist aus Oktober 2018; ist das eine großes Problem für die Sicherheit? Hier haben eigentlich alle Geräte eine Firewall und über die Standardliste vom PiHole wird auch einiges im ganzen Netzwerk blockiert.

2. Im Internet habe ich die Seite routermiete.de gefunden, wo man für knapp 4€/Monat eine Fritz!Box 7590 mieten kann (48€ für 1 Jahr). Hat jemand damit Erfahrungen? Klar, damit gehört einem das Gerät nach einem Jahr nicht und man hat 50€ ausgegeben, aber das ist immer noch deutlich günstiger als die aktuelle 7530ax oder 7590.

3. Kann jemand einen günstigen (und trotzdem guten) Router als Alternative empfehlen, den man sich übergangsweise anschaffen kann?

Hintergrund: ich möchte gerne die 7590ax (oder wie auch immer die dann heißt) kaufen und nicht die 7530ax als Notlösung. Die 7590ax wird aber wohl (z.B. laut c't) mit Wifi 6e erst 2022 rauskommen. Kann natürlich keiner wissen, aber trotz der Gerüchte im letzten September/Oktober ist ja noch nichts passiert. Wann auch immer sie kommt: sie schwebt schon am Horizont und ich möchte jetzt keine 130€ für die 7530ax ausgeben, um dann doch die 7590ax kurz darauf zu kaufen. Wir haben auch schon Wifi 6 Geräte hier, weshalb ich auf lange Sicht ungern einen Wifi 5 Router kaufen möchte.
 

karloh

Mitglied
Registriert
24.01.2010
Beiträge
315
Kann Dir nur zu Pkt 2 was sagen:
vor knapp 1,5 Jahren brauchte ich Ersatz für meine zu alt gewordene und hab mich für routermiete
entschieden, gleich für 2 Jahre. Abwicklung völlig unproblematsich.
Porto fällt dann noch für die Rücksendung an und sie muss rechtzeitig zurück gesendet werden.
Nach den 2 Jahre hol ich mir eine Neue, bin damit immer aktuell und habe dafür pro Jahr nur knapp 40€ gezahlt.
 

DoroS

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2008
Beiträge
4.188
Wenn du bei Vodafone (Kabelanschluss) bist, kannst du mit den genannten Fritzboxen nichts anfangen, da du die Kabel-Version brauchst, z.B. FritzBox Cable 6591.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.554
Er schreibt doch dass er umzieht und jetzt vorübergehend einen DSL router benötigt.
Ich würde mir eine 7490 holen, die gibt es bei ebay Kleinanzeigen ab 50 Euro, die bekommt noch
aktuelle Software und Support.
 

DoroS

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2008
Beiträge
4.188
Er schreibt doch dass er umzieht und jetzt vorübergehend einen DSL router benötigt.
Ich würde mir eine 7490 holen, die gibt es bei ebay Kleinanzeigen ab 50 Euro, die bekommt noch
aktuelle Software und Support.
Sorry, habe ich übersehen.
 

Aikania

Mitglied
Registriert
06.11.2020
Beiträge
99
die 7490 ist gut. Wenn du aber die Möglichkeit hast günstig an eine 7590 ran zu kommen, dann auf jeden Fall diese..
 

Mihahn

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.10.2017
Beiträge
280
So, das gute Wetter wurde heute mal ausgenutzt; daher kommt die Antwort etwas verspätet.
Kann Dir nur zu Pkt 2 was sagen:
vor knapp 1,5 Jahren brauchte ich Ersatz für meine zu alt gewordene und hab mich für routermiete
entschieden, gleich für 2 Jahre. Abwicklung völlig unproblematsich.
Porto fällt dann noch für die Rücksendung an und sie muss rechtzeitig zurück gesendet werden.
Nach den 2 Jahre hol ich mir eine Neue, bin damit immer aktuell und habe dafür pro Jahr nur knapp 40€ gezahlt.
Vielen Dank @karloh für deinen Erfahrungsbericht! Das klingt ja sehr positiv und unkompliziert – dann ist das auf jeden Fall eine gute Alternative zum Kauf.
Wenn du bei Vodafone (Kabelanschluss) bist, kannst du mit den genannten Fritzboxen nichts anfangen, da du die Kabel-Version brauchst, z.B. FritzBox Cable 6591.
Ja, das mit der Vodafone Station hatte ich nur erwähnt, um klarzumachen, dass meine aktuellen Ansprüche nicht sonderlich hoch bzw. sehr gesunken sind. Mit dem Teil sind selbst die einfachsten Dinge im Netzwerk nicht möglich und das WLAN setzt gern auch mal komplett aus. Da kann es nur besser werden...
Ich würde mir eine 7490 holen, die gibt es bei ebay Kleinanzeigen ab 50 Euro, die bekommt noch
aktuelle Software und Support.
die 7490 ist gut. Wenn du aber die Möglichkeit hast günstig an eine 7590 ran zu kommen, dann auf jeden Fall diese..
Danke euch für den Tipp mit der 7490 – das ist natürlich auch eine Idee. Denn ob ich bei der Routermiete für die 7590 nun 50€ zahle oder für 50-60€ eine gebrauchte 7490 kaufe, macht ja keinen großen Unterschied – außer, dass die gemietete Box mir nie gehört. Da muss ich aber nochmal im Detail schauen, was die großen Unterschiede und Verbesserungen der 7590 gegenüber der 7490 waren. Vielleicht taugt die 7490 ja wirklich bis zur 7590ax/7690 und kann dann wenigstens für 25€ noch verkauft werden. Weiß jemand, ob das Supportende der 7490 schon angekündigt wurde? Oder hat da eine Ahnung, wie das bei AVM aussieht?
 

lemonstre

Aktives Mitglied
Registriert
12.03.2003
Beiträge
2.432
Weiß jemand, ob das Supportende der 7490 schon angekündigt wurde?

https://avm.de/service/status-der-produktunterstuetzung/fritzbox/
Die 7490 ist auch noch in der aktuellen Laborrunde dabei, also bekommt Sie auch noch mindestens ein größeres Funktionsupdate -> https://avm.de/fritz-labor/

Routermiete kann ich nur empfehlen wenn man zuviel Geld hat und damit leben kann, dass die Box vom Provider eingerichtet und mit Updates versorgt wird (wenn überhaupt, meist Monate später als direkt von AVM).
 

Mihahn

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.10.2017
Beiträge
280
https://avm.de/service/status-der-produktunterstuetzung/fritzbox/
Die 7490 ist auch noch in der aktuellen Laborrunde dabei, also bekommt Sie auch noch mindestens ein größeres Funktionsupdate -> https://avm.de/fritz-labor/
Danke für die Links!
Routermiete kann ich nur empfehlen wenn man zuviel Geld hat und damit leben kann, dass die Box vom Provider eingerichtet und mit Updates versorgt wird (wenn überhaupt, meist Monate später als direkt von AVM).
Bei der o.g. Routermiete hätte ich gedacht, dass man eben nicht das Problem hat, dass man vom Provider abhängig ist. Direkt beim Provider würde ich mir auch keinen AVM Router mieten.

Insgesamt zeichnet es sich aber scheinbar ab, dass die 7390, die ich hier noch habe, 2021 nicht mehr ausreicht und ich mir lieber eine günstige 7490 zulegen sollte (wenn nicht sogar die 7590). Ich hätte ja gehofft, dass bei einer 50er/100er Leitung der Unterschied nicht allzu groß ist. Wenn hätte ich wegen der seit 2018 fehlenden Sicherheitsupdates Bedenken gehabt... aber dann werde ich mir wohl bald eine 7490 oder 7590 besorgen. Danke euch!
 

karloh

Mitglied
Registriert
24.01.2010
Beiträge
315
...Routermiete kann ich nur empfehlen wenn man zuviel Geld hat und damit leben kann, dass die Box vom Provider eingerichtet und mit Updates versorgt wird (wenn überhaupt, meist Monate später als direkt von AVM).


Absolut falsch, Routermiete ist kein Provider und die Updates bekomme ich direkt von AVM und die sofort dann, wenn sie von AVM zu download bereitstehen.
In der Mietzeit verliere ich weniger als beim Neukauf, hab aber immer aktuelle Hardware. Die Box kommt auch original verpackt wie von AVM, da ist auch nichts
vor eingerichtet, wie auch, hat ja jeder andere Providerdaten.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Registriert
15.02.2005
Beiträge
12.871
Insgesamt zeichnet es sich aber scheinbar ab, dass die 7390, die ich hier noch habe, 2021 nicht mehr ausreicht und ich mir lieber eine günstige 7490 zulegen sollte (wenn nicht sogar die 7590)
Du machst dir viel zu viele Gedanken, deine 7390 kann locker langen! Ich hab bei meiner 7490 ewig nur das einfache 2,4GHz angehabt und hab da 0 Unterschied zu der Duallösung im Alltag feststellen können. Auch meine ganz neue FRITZ!Box ist im Alltag 1:1 das gleiche, da ich hier aber eine neuere Firmware drauf hab die mit EyeTV zickt liegt die jetzt sogar im Schrank und ich nutze die 7490 weiter ... ist alles irgendwie das Selbe wenn man nicht die extremen Ansprücke hat und sie normal nutzt... bzw. eigentlich hab ich sogar VPN am laufen, alles egal. Wichtig ist nur das es eine FRITZ!Box ist.

ist wie... hast du kein iPhone hast du kein iPhone.
 

kos

Aktives Mitglied
Registriert
25.03.2010
Beiträge
2.983
Die Frage ist: merkt man bei einer 50er/100er Leitung überhaupt, dass das Teil so alt ist?
Ganz ehrlich?

Ich hab bis letztes Jahr noch ne uralte 7360 von 2013 benutzt bis ich wegen Ausfall kurzfristig eine 7590 kaufen musste.
Merke da keinen Unterschied an einer 50er Leitung.
 

Lightspeed

Aktives Mitglied
Registriert
30.07.2003
Beiträge
1.652
Dasselbe hier auch ... 50er Leitung. 7390 FB von 1&1 ... jetzt ne gebrauchte 7490 ... kein Unterschied. Meiner Meinung nach kann die 7390 die Leitungskapazität locker bewältigen.
 

Ratio

Mitglied
Registriert
19.07.2016
Beiträge
93
Zahle seit Jahren 4,99€ im Monat bei Kabel BW/Unitymedia/Vodafone für die FRITZ!Box und 3 zusätzliche Leitungen.

würde ich immer wieder machen.Bei Vertragsverlängerungen Handel ich immer die neuste Box raus wenn verfügbar. Aktuell hab ich die 6591 Cable hier.
 

noodyn

Aktives Mitglied
Registriert
16.08.2008
Beiträge
12.888
allerdings hat die 7390 gerade mal Wifi 4 ( n ) und nicht einmal Wifi 5 ( ac )
Na und? Muss es denn zwingend AC sein? Mit der 7390 hast du über WLAN einen Brutto (!) Datendurchsatz bis zu 600Mbit/s (Dual Wlan N)
Die reicht locker, auch im Jahr 2021. Kein Grund extra Geld auszugeben.
 

Mihahn

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.10.2017
Beiträge
280
Du machst dir viel zu viele Gedanken, deine 7390 kann locker langen!
Merke da keinen Unterschied an einer 50er Leitung.
Dasselbe hier auch ... 50er Leitung. 7390 FB von 1&1 ... jetzt ne gebrauchte 7490 ... kein Unterschied. Meiner Meinung nach kann die 7390 die Leitungskapazität locker bewältigen.
Na und? Muss es denn zwingend AC sein? Mit der 7390 hast du über WLAN einen Brutto (!) Datendurchsatz bis zu 600Mbit/s (Dual Wlan N)
Die reicht locker, auch im Jahr 2021. Kein Grund extra Geld auszugeben.
Danke für eure ganzen Beiträge – vielleicht sollte ich dann doch erstmal mit der 7390 testen, bevor ich Geld ausgebe und falls die doch nicht so läuft, wie ich es mir vorstelle, dann wird eben eine gebrauchte 7490 besorgt oder eine 7590 gemietet! Ich hätte einfach gedacht, dass Wifi 4 nun wirklich ein etwas veralteter/langsamer Standard ist (klar, ist ja alles abwärtskompatibel, aber trotzdem), wenn wir mittlerweile schon bei Wifi 6 bzw. bald 6e sind und auch schon Wifi 6 Geräte im Haus vorhanden sind... aber testen schadet ja nicht!
Zahle seit Jahren 4,99€ im Monat bei Kabel BW/Unitymedia/Vodafone für die FRITZ!Box und 3 zusätzliche Leitungen.

würde ich immer wieder machen.
Ich glaube mich würde dabei die Updatepolitik der Provider stören, denn wenn ich schon eine so moderne und gute Box habe, dann möchte ich gern vorne mit dabei sein was neue Features angeht. Außerdem hatte ich irgendwo gelesen, dass die Boxen der Provider manchmal beschränkt werden (z.B. darf man keinen eigenen DNS Server einrichten, über den der gesamte Traffic des Netzwerks läuft). Aber ist ja super, wenn es für dich soweit alles passt!

Zur Sicherheit habe ich aber noch nicht viel gelesen: findet ihr es nicht problematisch, dass die 7390 seit Ende 2018 keine Updates mehr bekommen hat? Von Routersicherheit habe ich absolut keine Ahnung... aber mit einem Mac, dessen letztes Sicherheitsupdate 2018 war, würde ich vielleicht eher kein Onlinebanking o.ä. machen. Ist das dann kein Problem, dass alles über die "veraltete" Fritzbox läuft?
 

kos

Aktives Mitglied
Registriert
25.03.2010
Beiträge
2.983
dass Wifi 4 nun wirklich ein etwas veralteter/langsamer Standard ist
Mal eine Gegenfrage, was versprichst du dir von dem super-schnellen-wifi?

findet ihr es nicht problematisch, dass die 7390 seit Ende 2018 keine Updates mehr bekommen hat?
Meines Wissens nach gab es außer im Jahr 2014 keine größeren Vorkommnisse, damals wurden wohl Telefoniegeräte eingerichtet die dann munter und teuer ins Ausland telefoniert haben. Und da hat AVM selbst alte Boxen noch gepatcht, selbst die welche schon längst EOL waren. Musst du selbst abwägen, aber ich würde mir da keine Gedanken machen.
 

Mihahn

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.10.2017
Beiträge
280
Mal eine Gegenfrage, was versprichst du dir von dem super-schnellen-wifi?
Stabilität mit vielen Geräten hätte ich mir davon versprochen, besonders im Home Office mit Videokonferenzen etc. Wenn hier mehrere Macs/PCs, Tablets, Smartphones, Apple TVs im Einsatz sind, dann muss das Wifi das ja auch verkraften. Die Frage wäre aber natürlich, ob dann nicht die Leitung selbst der Flaschenhals ist und nicht die Fritzbox. Und fairerweise muss man sagen, dass schon 2 Macs hier so alt sind, dass sie ac gar nicht unterstützen...
Meines Wissens nach gab es außer im Jahr 2014 keine größeren Vorkommnisse, damals wurden wohl Telefoniegeräte eingerichtet die dann munter und teuer ins Ausland telefoniert haben. Und da hat AVM selbst alte Boxen noch gepatcht, selbst die welche schon längst EOL waren. Musst du selbst abwägen, aber ich würde mir da keine Gedanken machen.
Gut zu wissen, danke! Das ist echt super bei AVM... oder um es mit den Worten von @maccoX zu sagen :ROFLMAO:
Wichtig ist nur das es eine FRITZ!Box ist.

ist wie... hast du kein iPhone hast du kein iPhone.
 
Oben