Routermiete vs. Fritz!Box 7390 in 2021

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.554
Na und? Muss es denn zwingend AC sein? Mit der 7390 hast du über WLAN einen Brutto (!) Datendurchsatz bis zu 600Mbit/s (Dual Wlan N)
Die reicht locker, auch im Jahr 2021. Kein Grund extra Geld auszugeben.

Man sollte nicht nur auf den Datendurchsatz schauen.

Es gibt durchaus auch andere Parameter bzw Probleme die wichtig sind.
Gerade in Mietwohnungen bei grösseren Objekten existieren viele WLAN Netze die sich stören,
außerdem haben ältere WIFI Netze bzw Router die Besonderheit dass sie weniger Antennen haben,
hinzu kommt dass es innerhalb der älteren Netze üblich ist, dass Wifi Geräte nicht funken, wenn andere dies tun.

Wenn man in einer Umgebung wohnt, in der ales augenscheinlich perfekt funktioniert, dann gibt es
keinen Grund auf Wifi 6 zu wechseln. Wenn man aber immer wieder - unerklärliche? - Probleme hat
kann Wifi 6 die Lösung sein.

Im übrigen ist der Bruttodatendurchsatz absolut nebensächlich, entscheidend ist was hinten rauskommt.
Das ist im Idealfall gut die Hälfte, bei Zwischenwänden bricht es sehr schnell an, im schlimmsten Fall
bis auf 0.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.499
Setze die alte box ein und wenn es nicht passt mietest du dir eine.
Und nach einem jahr kann man weiterschauen.
 

Mister79

Mitglied
Registriert
26.12.2020
Beiträge
95
. Hier fliegt noch eine alte Fritz!Box 7390 rum. Sie funktioniert, allerdings hat die 7390 gerade mal Wifi 4 ( n ) und nicht einmal Wifi 5 ( ac ). Die Frage ist: merkt man bei einer 50er/100er Leitung überhaupt, dass das Teil so alt ist? Das letzte Update ist aus Oktober 2018; ist das eine großes Problem für die Sicherheit? Hier haben eigentlich alle Geräte eine Firewall und über die Standardliste vom PiHole wird auch einiges im ganzen Netzwerk blockiert.

Unabhängig vom Wifi und das ist hier nicht das Problem, ist eine 7390 an Vectoring Anschlüssen alles andere als stabil. DLM wird sehr schnell grüßen. Allein aus diesem Grund ist das Wlan hier das geringste Problem, besonders wenn eine Box übergangsweise genutzt werden soll. Auch wird diese an Vectoring Anschlüssen sehr warm. Vermutlich weil der Prozessor auf Softwarebasis das alles stemmen muss. Dennoch ist die 7390 an Vectoring 100 Anschlüssen, auch wenn die auf 50 Mbit gedrosselt sind, für DLM ein gefundenes Fressen.

Edit:

Ich meine mich zu erinnern (ich gucke es jetzt nicht nach) das es bei AVM ein BETA Update gibt (es erscheint nicht offiziell), welches manuell installiert werden muss. Das soll zwar Erleichterung bringen was die Stabilität bei Vectoring betrifft aber wirklich sauber läuft es nicht.

Finger weg von einer 7390 am Vectoring.

2. Im Internet habe ich die Seite routermiete.de gefunden, wo man für knapp 4€/Monat eine Fritz!Box 7590 mieten kann (48€ für 1 Jahr). Hat jemand damit Erfahrungen? Klar, damit gehört einem das Gerät nach einem Jahr nicht und man hat 50€ ausgegeben, aber das ist immer noch deutlich günstiger als die aktuelle 7530ax oder 7590.

Kannst du bedenkenlos für genau solche Dinge nutzen. Ist wie mit Leasing beim Auto, geh sauber mit der Box um und du hast keine Probleme bei der Rückabwicklung. Vermocke die Box in einem Jahr bis zum abwinken und es wird teurer.

3. Kann jemand einen günstigen (und trotzdem guten) Router als Alternative empfehlen, den man sich übergangsweise anschaffen kann?

Übergangsweise ist immer so eine Sache. Wie wichtig ist dir denn das Wifi? Sonst wäre günstig mit guten Verkaufswert eine 7530 ohne AX. Oder betreibe einen Repeater mit AX als Access Point und schalte das normale Wifi aus.


Persönlich finde ich das die Zeit im Moment sehr schlecht ist für Übergangsgeräte. Besonders weil langsam aber noch nicht alle gewünschten Geräte als AX erscheinen. Keine Ahnung wie AVM das handhaben wird aber die 7590 ist jetzt auch nicht mehr die jüngste und dann noch eine teurere mit AX kaufen aber ggf. den noch verbleibenden Supportzeitraum der normalen 7590 riskieren?

Ich habe für mich entschieden ohne AX mit der 7590 weiter zu leben und mit dem Nachfolger der 7590 ins AX einzusteigen.

Du kannst auch eine 7520 bei Ebay Kleinanzeigen für 50 Euro kaufen, als Übergang.
 
Zuletzt bearbeitet:

Johanna K

Mitglied
Registriert
28.10.2009
Beiträge
585
Insgesamt zeichnet es sich aber scheinbar ab, dass die 7390, die ich hier noch habe, 2021 nicht mehr ausreicht und ich mir lieber eine günstige 7490 zulegen sollte (wenn nicht sogar die 7590). Ich hätte ja gehofft, dass bei einer 50er/100er Leitung der Unterschied nicht allzu groß ist.
Ich hatte den Vergleich dieser beiden FB-Generationen.
Solange du im gleichen Zimmer wie die Fritzbox bist, ist das egal. Dann merkst du keinen Unterschied.
Sobald aber eine Wand zwischen dir und der Fritzbox ist, ist die 7490 deutlich besser in Geschwindigkeit als auch in Erreichbarkeit.

Zur Sicherheit habe ich aber noch nicht viel gelesen: findet ihr es nicht problematisch, dass die 7390 seit Ende 2018 keine Updates mehr bekommen hat?
Ja. Die FB ist der Schutz nach außen deines eigenen Netzwerkes. Da würde ich auf einigermaßen aktuelle Firmware achten.

Da eine gebrauchte 7490 nicht so teuer ist, würde ich aus den genannten Gründen die Investition tätigen, selbst wenn es nur für ein Jahr ist.

Die alte 7390 kann man gut als Access Point für kabelgebundenes Telefon (Analog und ISDN) nehmen, ansonsten hat sie keinen Wert mehr.

Ich habe übrigens vor einem halben Jahr eine gebrauchte 7490 gekauft, da der Kabelanschluss im Keller liegt und die Telefone im ersten Stock stehen. Da die FB auch als WLan-Access-Point dienen soll, habe ich die billigere 7390 nicht ernsthaft erwogen.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Registriert
02.10.2006
Beiträge
4.697
Meine 7360 macht locker mit 120 Mbit mit. Download schafft er etwa 14MByte/s, allerdings mit einer Gigabit-Kabel-Verbindung, nicht per WLAN.

Bildschirmfoto 2021-02-23 um 19.40.35.png
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.499
Auch innerhalb der 7390 Serie wurde in späteren Hardwarerevisionen andere DSL Modems verbaut.

War selbst betroffen... meine 7390 mit der gefühlten Seriennummer im bereich um die 1 war aufgrund des Modems nicht in der Lage, Annex J Anschlüsse zu bedienen. Was musste ich mich da durch die dokumentation bei avm quälen bis ich die betroffenen seriennummerbereiche gefunden hatte...

Fazit: 7390 kann (auch gut) funktionieren - muss aber nicht.
 

Mihahn

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.10.2017
Beiträge
280
Persönlich finde ich das die Zeit im Moment sehr schlecht ist für Übergangsgeräte. Besonders weil langsam aber noch nicht alle gewünschten Geräte als AX erscheinen. Keine Ahnung wie AVM das handhaben wird aber die 7590 ist jetzt auch nicht mehr die jüngste und dann noch eine teurere mit AX kaufen aber ggf. den noch verbleibenden Supportzeitraum der normalen 7590 riskieren?
Genau das war auch mein Gefühl – klar, bei Technik könnte man ewig warten mit dem Kauf, weil immer "the next big thing" ansteht. Aber aktuell finde ich (sofern es nicht nötig ist), kann man mit dem Kauf eines neuen Routers noch gut warten. Klar ist auf der anderen Seite aber natürlich auch, dass die neue 7590ax / 7690 (o.ä.) wohl wieder sehr hoch im Preis einsteigen wird. Das muss man dann auch bereit sein zu zahlen...
Es gibt durchaus auch andere Parameter bzw Probleme die wichtig sind.
Gerade in Mietwohnungen bei grösseren Objekten existieren viele WLAN Netze die sich stören,
außerdem haben ältere WIFI Netze bzw Router die Besonderheit dass sie weniger Antennen haben,
hinzu kommt dass es innerhalb der älteren Netze üblich ist, dass Wifi Geräte nicht funken, wenn andere dies tun.
Ich hatte den Vergleich dieser beiden FB-Generationen.
Solange du im gleichen Zimmer wie die Fritzbox bist, ist das egal. Dann merkst du keinen Unterschied.
Sobald aber eine Wand zwischen dir und der Fritzbox ist, ist die 7490 deutlich besser in Geschwindigkeit als auch in Erreichbarkeit.
Ja, die beiden Probleme stehen natürlich im Raum; das werde ich dann vor Ort mal testen müssen. Könnte mir aber gut vorstellen, dass dort viele WLAN Netze auf recht engem Raum sind und die alte Box damit Probleme haben könnte... und je nachdem, wo die Internetdose ist, ist ggf. auch keine zentrale Platzierung des Routers möglich.

Nach euren ganzen Beiträgen werde ich einfach nochmal in mich gehen, eBay nach guten Angeboten beobachten und dann spätestens nach einem Test vor Ort wird sich zeigen, ob die 7390 sich noch einigermaßen schlägt, oder ob doch die gebrauchte 7490 (oder 7520, muss ich nochmal genauer schauen) oder gemietete 7590 her muss. Danke euch allen!
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.554
Was kann die den "viiiieeeel" mehr?
Ich habe mal gegoogelt, ich finde nicht einmal Testberichte, Erfahrungen oder ähnliches aus Deutschland, nur aus Osteuropa.
 
Oben