Regelmäßiges Backup eines Ordners

veit.larmann

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.10.2004
Beiträge
31
Hallo,
ich nutze am Wochenende, wenn ich zu Hause bin, gerne Time Machine und mache meine wöchentlichen Backups damit. Durch die Woche, hier auf der Arbeit, habe ich einen wichtigen Ordner, den ich ganz gerne täglich sichern würde. Und zwar auf einem Speicherstift. Auf dieses kleine Backup möchte ich notfalls auch mit einem Windows-Rechner zurückgreifen könnte. Ich kann natürlich immer den ganzen Ordner rüberschieben, inkl. aller unveränderter Dateien, und die alten (unveränderten) Dateien durch neue überschreiben lassen. Aber das dauert mir zu lange. Gibt es ein Tool, das mir diesen Prozess erleichtert? Kann das vielleicht sogar Time Machine?
Danke!
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.408
Dazu natürlich noch die klassischen Backup-Programme, von CarbonCopyCloner über SuperDuper! zu arRsync bzw. rsync, die man alle entsprechend einstellen kann.
Kann man unter neuesten Systemen nicht auch TM auf zwei Zielvolumes sichern lassen? Oder nützt das nur für identische Sicherungen auf getrennten Platten, ohne einzelne geänderte Einstellungen?
 

roedert

Aktives Mitglied
Registriert
05.01.2011
Beiträge
11.884
Kann man unter neuesten Systemen nicht auch TM auf zwei Zielvolumes sichern lassen? Oder nützt das nur für identische Sicherungen auf getrennten Platten, ohne einzelne geänderte Einstellungen?

Nein, das wird nix. TM hat keine unterschiedlichen Einstellungen für unterschiedliche Zielvolumes. Ausserdem will der TE das Backup auch von Windows aus nutzen können, TM kann aber nur auf HFS-formatierte Datenträger sichern.

Alle Ordner-Synchronisationsprogramme (Beispiele wurden ja bereits genügend genannt) sollten die Anforderungen des TE aber problemlos erfüllen können... Um das Backup von Windows aus lesen zu können, sollte das Zielvolume sinnvollerweise in ExFAT formatiert werden.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.408
Nein, das wird nix. TM hat keine unterschiedlichen Einstellungen für unterschiedliche Zielvolumes.
Hatte ich befürchtet.
Ausserdem will der TE das Backup auch von Windows aus nutzen können,
Na ja, "im Notfall" - da könnte man einen Treiber unter Windows benutzen.
Das mit TM war aber eigentlich mehr eine Frage von mir zum Thema, kein relevanter Vorschlag für diesen Einzelfall, dafür gibt es ja genügend andere Programme, die vorgeschlagen wurden.

Für eine Nutzung unter mehreren Systemen würde ich eher eine Cloud-Lösung suchen, vielleicht parallel zum Stick. Auch bei exFAT-formatierten Medien liest man immer wieder mal von Problemen bei systemübergreifender Nutzung.
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben