Refurbished Macbook Air M1 akzeptabler Zustand der Tastatur?

daliman

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.06.2008
Beiträge
541
Hallo liebe Macuser, nach langer Abstinenz in der MacOS Welt bin ich nun mit einem Refurbished Macbook Air M1 wieder dabei.
In der Minimalkonfiguration für 960€, der Akkue scheint aus Oktober 2020 zu sein mit 9 Ladezyklen bei über 360 Powercycles. Das finde ich schon ein wenig viel.
Die SSD zeigt bisher nur 1TB Schreibvorgänge an, dürfte also frisch sein.

Was mich jedoch ein wenig "nervt" ist der Zustand der Leertaste. Diese scheint nicht nur "ölig" zu sein sondern gar ein wenig abgerieben und fühlt sich deutlich glatter an als die rechte Seite der Leertaste. Ich dachte immer, dass Tastaturen bei Refurbished Geräten neu bzw. getauscht werden. Vielleicht bin ich zu penibel aber das wurmt mich ehrlich gesagt ein wenig schon.

Hattet ihr sowas auch schon? Ist das ein Grund zur Retoure bzw. würdet ihr es behalten?



318425E3-DB6D-4263-BD05-D346469F3269_1_105_c.jpeg






827224F4-AE4A-44A2-BD67-F0501EEFDC26_1_105_c.jpeg
ED2ACFD3-F09D-41AE-9FF4-C9709485E7D1_1_105_c.jpeg
 

Isegrim242

Aktives Mitglied
Registriert
21.07.2005
Beiträge
3.354
Willkommen zurück. :)
…also ich bin ja da an sich eher aus der Fraktion „Stell Dich nicht so an“, aber da würde ich auch retournieren.
Dachte auch, dass die Topcases inkl. Tastatur immer ausgetauscht worden wären.
 

iPhill

Aktives Mitglied
Registriert
26.02.2011
Beiträge
9.106
Also die Leertaste sieht IMHO mehr nach "1-2 Jahre gebraucht" aus denn refurbished. Wäre da auch nicht sonderlich froh drüber; vor allem, weil halt die Preisunterscheide von Neu zu Refurbished bei Apple oft ähnlich sind wie von Neu (Apple-direkt) zu Neu (Reseller). Wäre das Gerät minestens 30-50% günstiger gewesen als ein fabrikneues, wär's mir wiederum relativ egal.

PS: Ja, bisher waren die meisten sichtbaren Teile & der Akku sowie das Keyboard eigentlich immer neu/ausgetauscht. Oft wurden/werden für refurbished Geräte lediglich die Mainboards/SSD/RAM/CPU rezykliert.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.354
Deine Minimalkonfiguration gibt es aber brandneu um 1020 Euro. Offensichtlich weißt du das nicht, sonst hättest du wohl nicht die paar Euro eingespart... daher retournieren und brandneu nochmal kaufen. Denn wenn man die 60 Euro Preisdifferenz miteinbezieht, ist diese Abnutzung eigentlich nicht mehr ok. Bei 60 Euro Rabatt erwarte ich mir eigentlich ein 14 Tage altes einmal ausgepacktes und gleich wieder retourniertes Neugerät.

An sich hast du aber genau das bestellte bekommen, ein Refurbished-Gerät. Kleinere Abnutzungsspuren ok, Defekte nicht. Und mehr als optisch in einem bestimmten Blickwinkel betrachtet auffallend ist es nicht.

Wäre das Gerät minestens 30-50% günstiger gewesen als ein fabrikneues, wär's mir wiederum relativ egal.
Genau so würd ich es auch einsortieren, ab ca. 40% Rabatt ggü. Neugerät wär das voll ok. Das spielts halt bei Apple nicht, da haben die Refurbished-Geräte schon abgehobene Preise. Refurbished direkt bei Apple zahlt sich eigentlich nur für teure Konfigurationen um viele tausende Euro aus. Denn da machen dann auch wenige Prozente gleich mehrere hunderte Euro aus.
 

daliman

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.06.2008
Beiträge
541
Deine Minimalkonfiguration gibt es aber brandneu um 1020 Euro. Offensichtlich weißt du das nicht, sonst hättest du wohl nicht die paar Euro eingespart... daher retournieren und brandneu nochmal kaufen. Denn wenn man die 60 Euro Preisdifferenz miteinbezieht, ist diese Abnutzung eigentlich nicht mehr ok. Bei 60 Euro Rabatt erwarte ich mir eigentlich ein 14 Tage altes einmal ausgepacktes und gleich wieder retourniertes Neugerät.

An sich hast du aber genau das bestellte bekommen, ein Refurbished-Gerät. Kleinere Abnutzungsspuren ok, Defekte nicht. Und mehr als optisch in einem bestimmten Blickwinkel betrachtet auffallend ist es nicht.


Genau so würd ich es auch einsortieren, ab ca. 40% Rabatt ggü. Neugerät wär das voll ok. Das spielts halt bei Apple nicht, da haben die Refurbished-Geräte schon abgehobene Preise. Refurbished direkt bei Apple zahlt sich eigentlich nur für teure Konfigurationen um viele tausende Euro aus. Denn da machen dann auch wenige Prozente gleich mehrere hunderte Euro aus.


Ich habe die Minimalkonfiguration leider nirgends deutlich günstiger und lieferbar! als bei Apple gefunden, ohne dass es Education-Rabatt oder per Finanzierung ist. Für 1020 als brandneues und lieferbares Gerät hätte ich dies natürlich sofort gekauft. Gerne aber das Angebot, dann hole ich mir darüber eines :)

Ihr habt Recht und bestätigt mein Bauchgefühl, für die Ersparnis ist das mir dann doch ein wenig zu heftig.
Und ja, Refurbished lohnt sich sicherlich bei teuren Konfigurationen nochmal deutlich mehr.
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
430
Bei nur 15% unter Listenpreis für ein derart abgeranztes Teil würde ich mir eine Frage hier gar nicht mehr antun, sondern sofort zurück schicken.
 

Robsig12

Mitglied
Registriert
25.02.2021
Beiträge
89
Sehe ich auch so. Im Netzt findest du viele Angebote um 1050 Euro. Einfach mal googeln und evtl. eine Woche warten, bis wieder jemand eine Aktion hat.
 

sixtees

Mitglied
Registriert
30.12.2008
Beiträge
663
Kleinste MBA liegt doch mittlerweile unter 1000€, warum refurb?
 

daliman

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.06.2008
Beiträge
541
Weil ich kein Angebot gefunden habe, was lieferbar war und unter 1100€ lag. Falls ihr ein aktuelles Angebot kennt, gerne her damit :)
 

sixtees

Mitglied
Registriert
30.12.2008
Beiträge
663
Über Idealo im Shop Digitalo 999€. Würde es aber auch über Notebooksbilliger oder Cyberport bestellen.
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
374
Bei Gravis ist das Air M1 (8GB RAM, 256GB SSD) auch für 1049€ aktuell sofort lieferbar. Bei Saturn sogar für 1039€ bzw. mit Newsletter Gutschein 1029€.

Sonst ggf. mal bei mydealz einen Alarm setzen für "MacBook" oder "Apple" und dann dort auf Angebote warten; da kommen immer mal wieder welche rein.

Das Comspot Angebot mit 999€ ist aber auch wieder ein gebrauchtes MacBook.
 

Rellat

Mitglied
Registriert
26.04.2012
Beiträge
657
Ich will ja nix sagen aber wo guckt du denn??
In kürzester Zeit bekommst du hier mehrere Angebote von den bekanntesten Händlern.
Das kann ja nun nicht sein, dass du nix findest.

Schick das Gammelteil bloß zurück!
 

daliman

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.06.2008
Beiträge
541
Ich hatte bei Apple geschaut, bei Notebooksbilliger aber ohne Aktionen oder Coupsons. Danke euch allen!
 

daliman

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.06.2008
Beiträge
541
Ein kleiner Nachtrag. Das Macbook Air von den Fotos ist wieder auf dem Weg zurück zu Apple. Glücklicherweise hat sich ein super Angebot für ein nagelneues und versiegeltes Macbook Air M1 ergeben. 920€, war aus der Real Family und Friends Aktion bei der es das für 880€ für Endkunden gab.
Also doch noch ein Happy End mit einem super Schnäppchen.
Danke nochmal an alle für euer Feedback
 

Moriarty

Mitglied
Registriert
17.06.2004
Beiträge
761
Freut mich dass Du noch einen guten Schnapp machen konntest!

Allgemein: Ich habe mich aber auch wirklich gewundert, wie schnell die Tastatur des Macbooks dieses Mal diese Nutzungsspuren zeigt.
Ich habe das M1 im Dezember gekauft und nutze es vielleicht zu 40% mobil, zu 60% im Homeoffice mit der Logitech MX Keys, die ich schon seit ca. einem Jahr besitze. Mobil heißt für mich meist Musik machen mit Main Stage oder Logic oder mal im Bett einen Film gucken oder so, während die Nutzung mit der MX Keys in der Regel Office-Anwendungen oder Coding umfasst. Ich möchte behaupten, die Tasten auf der Keys werden um ein vielfaches häufiger genutzt als die integrierte Tastatur.

Das Macbook hat in den 5 Monaten bereits deutlich sichtbare "Glanzflecken" auf den Tasten während die MX Keys bei täglicher und deutlich intensiverer Nutzung kaum sichtbare Spuren hat. Ich habe mal versucht, beides bei gleicher Beleuchtung sichtbar zu fotografieren.

IMG_2468.jpg
IMG_2469.jpg


Diese Glanzflecken sind ja keine "Fettflecken", wie häufig fälschlicherweise angenommen, sondern es sind eine Art "polierte Stellen", die deutlich glatter sind als der Rest - offenkundig durch die Nutzung abgeschliffen.

Und ehrlich: bei all dem Perfektionismus von Apple... wenn schon Logitech es vormachen kann, wie man hochwertiges Material auch _haltbar_ gestalten kann - wie ernst soll man dann noch all die Nachhaltigkeitsbeteuerungen des Unternehmens nehmen?

(Letztlich bin ich gar nicht der Typ, den solche Spuren stören. Ich nutze mein iPhone ohne Case und finde, benutzten Gegenständen darf (soll) man das auch ansehen. Aber die Schnelligkeit dieser Abnutzung und der danebenstehende Beweis, dass es auch anders geht - das fand ich schon erwähnenswert...)
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.869
Ich habe den Eindruck das Apple mit dem Wechsel von der Butterfly Tastatur zur Scherenmechanik für die Tasten einen anderen
weicheren Kunststoff verbaut, der nicht nur dumpfer und leiser beim Tippen klingt sondern auch schneller verschleisst.
Allerdings sehe ich darin eher ein kosmetisches Problem, da die Tastenbeschriftungen nicht abreiben, wie z.B. bei der
Logitechtastatur meines Sohnes bei der 1/3 der Tasten nicht mehr lesbar waren.
 

dodo4ever

Aktives Mitglied
Registriert
20.10.2004
Beiträge
1.148
Mein 2020er hat nach sehr kurzer Zeit auch so ausgesehen. Ist vermutlich normal.
 

Pfffh

Mitglied
Registriert
04.02.2021
Beiträge
62
Ich bin auch nicht empfindlich, Hauptsache sauber. Dennoch war mir auf dem Touchpad „die Wolke“ fast bis zu den Rändern aufgefallen, MBP Pro M1 Nutzung seit 1 Monat. Nach diesem Faden schaute ich eben auf die Leertaste - siehe da, ebenfalls die lange „Wolke“.
Die Aussage, Apples Geräte seien besser verarbeitet, ist damit history.
(Fantasie geht durch: Apple Edelmarke? Damit wohl nicht mehr, eher Perlen für die Säue.)
 
Oben