Probleme mit Gravis ! dringend Rat !

RNeon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.04.2010
Beiträge
104
Hallo,

heute war für mich leider ein schwarzer Tag. Hab mir einen iMac 27" gekauft im Mstore. Da Leider ein Fingerbadruck vorhanden war auf der Innenseite rief ich ich dort an und reklamierte es. Daraufhin sagte man mir das erst nächste Woche es ging.
Solange wollte ich nicht warten und hab auf eigener Faust versucht den Fingerabdruck zu entfernen. Gut Scheibe ab und sauber gemacht. Mit einem Kompressor sauber gepustet und wieder drauf. was mich nervte ist das ich einfach durch das sauber machen diesen Schmierfilm nicht mehr abbekam. Darauf entschied ich mich einfach mal rum zu telefonieren wer denn so eine Professionelle Reinigung des Displays durchführt. Gravis am Telefon sagte mir natürlich und das die es sogar heute noch machen würden für 60 €.

Ich sagte mir ok selber schuld Hauptsache die machen es gut.

Ich also hin, Gerät wurde angenommen und begutachtet. Der Techniker schrieb auf dem Schein das keinerlei Gebrauchsspuren vorhanden sind da das Gerät neu ist. So war es natürlich auch. Bei der Annahme fragte ich nochmal ob man für 60€ erwarten kann das dass Gerät auch wirklich gut sauber gemacht wird, mit der Antwort "selbstverständlich und zwar wie neu!!!"

Nun 2 Stunden später kam der Anruf das ich es abholen kann und das alles Pico Bello ist. Gut hingefahren und mit dem Techniker angeschaut.

Was war? Es war schlimmer als ich es abgegeben habe. Ich reklamierte und der Techniker sah und bestätige meine Mängel und sagte mir er nimmt es nochmal mit nach hinten und macht es nochmal. 2 Stunden habe ich dort gewartet und als er dann raus kam mit dem iMac meinte das es schwierig ist da die keinen Reinraum hätten. Darauf sagte ich ihm warum er nicht von Anfang an gesagt hat das die es nicht machen können und gut ist. Ich wäre nicht böse gewesen. Ich habe das Gerät mit diesem Vertrauen dort abgegeben.

Und als wir uns unterhielten über eine gemeinsam gute Lösung bemerkte ich plötzlich heftige Abschürfungen am Fuße des iMacs. Ich geschockt fragte was das ist und er holte sofort den Chef Techniker. Er war natürlich nicht glücklich darüber und gab zu das es deren Fehler ist. Er bot mir als Lösung an das die mir den Fuß austauschen. Dafür müssen die meinen iMac zerlegen.

Meinen iMac den ich erst 3 Tage habe und durch deren Schuld jetzt ne riesen Aktion gemacht werden muss. Wie soll ich den nun Vertrauen nach so einer Sache.

Ich war natürlich mit dieser Lösung nicht einverstanden und verweigerte die Annahme des Gerätes. Ich sagte ihm klar und deutlich das ich einen 1:1 tausch möchte auch wenn der iMac nicht von denen ist.

Er erwähnte nochmal ganz laut " Wir sind eine Apple zertifizierte Werkstatt" und das wir wissen was wir tun. Na klar aber dem Kunden sein neues Gerät was er in vollstem Vertrauen abgibt mit Schrammen zurückgibt.

Ich muss nun bis Montag auf den Store Leiter warten. Mir wurde aber gesagt das ich ein neues Gerät von denen vergessen kann. Ich blieb die ganze Zeit hart aber höflich und sachlich. Wie es sich in so einer Situation gehört. Auch wenn ich am liebsten den ganzen Laden zusammen schreien wollte nach dieser Enttäuschung.

Eine Beschwerdemail an die Zentrale ist schon raus.

Was würdet Ihr tun in dieser Situation? Ich weiß echt nicht weiter.
 

diger

Mitglied
Mitglied seit
26.01.2010
Beiträge
776
Auf einen 1:1 Tausch hast Du rechtlich keinen Anspruch. Die Werkstatt hat das recht zur Nachbesserung.
 

RNeon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.04.2010
Beiträge
104
Da sag ich nur: Selber schuld... Jammer nicht über Sachen, die Du ganz allein verbockt hast...

Udo
Die Schrammen am Fuß haben doch damit nichts zutun. Ich hätte auch das Gerät zu einer normalen Reinigung abgeben können, trotzdem wäre es nicht richtig es mit Kratzern zurück zu bekommen. Die eine Sache hat mit der anderen nichts zutun?
 

diger

Mitglied
Mitglied seit
26.01.2010
Beiträge
776
Natürlich ist das mit den Kratzern absolut inakzeptabel. Aber da musst Du jetzt erst mal durch. Wenn Gravis das nicht hinbekommt, bleibt Dir nur die Möglichkeit, das eine andere Firma den Schaden repariert. Aber das wird vermutlicg darauf hinaus laufen, einen Rechtsanwalt zu nehmen.

Was eine Tausch angeht, so ist nur der Händler dafür zuständig, wo Du die Ware gekauft hast. Dadurch das Du jetzt "Fremde" daran gelassen hat, wird das ganze echt kompliziert, was die Gewährleistung angeht. Und die Garantie hilft Dir hier auch nicnt weiter, ausser dass das Gerät repariert wird.

Aber einen Austausch wirst Du Dir abschminken können, ausser auf Kulanz.
 

Rupp

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2004
Beiträge
7.570
Er hat eine kostenpflichtige Dienstleistung in Anspruch genommen, weil er selbst das mit dem Fingerabdruck verbockt hat. Was ist daran verwerflich? Garnichts.

Verwerflich ist, was Gravis mal wieder abzieht.

An deiner Stelle würde ich denen sagen, dass du gemäß §439 BGB (link) Nacherfüllung bzw. Lieferung einer mangelfreien Ware (ohne Kratzer, mit Fingerabdruck) verlangst. Da das Gerät erst einige Tage alt ist gibt es keinen nennenswerten Wertverlust.

Ja, auch auf kostenpflichtige Reparaturleistungen gibt es die gesetzliche Gewährleistung.
 
Zuletzt bearbeitet:

RNeon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.04.2010
Beiträge
104
Natürlich ist das mit den Kratzern absolut inakzeptabel. Aber da musst Du jetzt erst mal durch. Wenn Gravis das nicht hinbekommt, bleibt Dir nur die Möglichkeit, das eine andere Firma den Schaden repariert. Aber das wird vermutlicg darauf hinaus laufen, einen Rechtsanwalt zu nehmen.

Was eine Tausch angeht, so ist nur der Händler dafür zuständig, wo Du die Ware gekauft hast. Dadurch das Du jetzt "Fremde" daran gelassen hat, wird das ganze echt kompliziert, was die Gewährleistung angeht. Und die Garantie hilft Dir hier auch nicnt weiter, ausser dass das Gerät repariert wird.

Aber einen Austausch wirst Du Dir abschminken können, ausser auf Kulanz.
Ich bestehe ja auch auf Kulanz. Denn das was die sich geleistet haben ist unter alle Hose. Und um das Reinigen des Displays geht es ja nicht. Damit hätte ich leben können. Wir können es nicht Reinigen hier hast dein Geld zurück und tschüß. Aber die haben mir mein gerade erst gekauftes Gerät verunstaltet und wenn ich als Kunde in Vertrauen einer Zertifizierten Werkstatt und sogar Gravis einer der größten Apple Reseller abgebe, sollte man doch sowas wohl nicht erwarten. Außerdem nach dieser Sauerei sollen die dann mein Gerät auseinander flücken. Und woher weiß ich wie die alles wieder zusammen gestöpselt haben. Und diese Aktion deutet mal auf unsauberes Arbeiten hin. Und dann noch da wo ich im nachhinein nicht nachschauen kann/darf.

@Rupp

danke für den link :)
 

diger

Mitglied
Mitglied seit
26.01.2010
Beiträge
776
Natürlich ist das unter aller Kanone, und mich persönlich wird Gravis als Kunden auch nie sehen. Aber leider wirs Du da jetzt durch müssen. Wie gesagt hast Du natürlich ein Recht darauf, dass die Reparatur ordnungsgemäß durchgeführt wird.

Wenn Gravis das nicht hinbekommt, das muß das eben jemand machen, der das kann; natürlich auf Kosten von Gravis. Das ist eben das Problem mit Reparaturen.

Du kannst Dich ja mal mit Apple in Verbindung setzen, wie die das Problem sehen. Ggf. kannst D das Gerät zu Apple schicken und die kümmern sich darum. Aber nur mit dem Austausch des Gerätes wird es eben schwierieg.

Auf jeden Fall darf Gravis erst einmal versuchen, den Schaden zu beheben. Auf den Bildschirm müssen die mindestens so wieder herstellen, wie er vorher war (als Du das Gerät abgegeben hast).
 

RNeon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.04.2010
Beiträge
104
Ich muss ehrlich sagen das mit dem Bildschirm Interessiert mich nicht so sehr. Das ist ja keine Beschädigung. So wie die das gereinigt haben bekomme ich hier daheim viel besser hin. Ich hätte ja auch es wieder mitgenommen. Wir hatten uns ja darauf geeinigt das ich das Geld zurückbekomme. Doch darauf entdeckte ich diese Schrammen und für mich ist dann eine Welt zusammengebrochen.
 

RAMMSTEIN

Mitglied
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
760
Also was Gravis da abzieht, geht natürlich gar nicht.
Ausserdem wird 60 Euro für eine reinigung verlangt.

Auf der anderen seite frage ich mich :

"Was machst du da überhaupt" ???

Du kaufst dir ein neuen Mac, findest ein fehler und machst selber auf.. Eigentlich hier hast du schon deine Garantie ansprüche verloren.
Bei sowas , das Gerät zurück bringen und ein ersatz verlangen oder das Geld.

Nur weil du so ungeduldig bist und nicht überlegt hast, hast die scheisse am Hals.

so kann man es sehen : Ungeduldiger Kunde , Scheiss Service (Gravis)... und das hier ist das ergebnis.

Naja viel Glück
 

RNeon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.04.2010
Beiträge
104
Ja du hast vollkommen recht. Meine Ungeduld hat das alles verursacht. Aber wie hätte ich das ahnen können das die sowas abziehen.
 

EamesBird

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.05.2011
Beiträge
1.259
Oh man ist das Ärgerlich. Ich kann Deine Aufregung total nachvollziehen. Da hat man einen neuen iMac, den man behandelt wie seinen Augapfel und dann hat man solche Idioten die kein Gefühl mehr für den Wert solcher Geräte haben und sie behandeln wie nen Stück Schrott.

Ich würde es so machen. Wenn die das Gerät eh auseinanderbauen müssen, sollen sie Dir gleich KOSTENLOS eine SSD einbauen. Die SSD selber sollen sie Dir 50% ermäßigt geben. Und außerdem AppleCare drauflegen. Ich weiß schon warum ich solche Sachen nicht mehr im Geschäft kaufe sondern nur noch online.

Sagt mal liegt das am Wetter? Irgendwie habe ich das Gefühl das in den letzten Tagen besonders viele Firmen und deren Mitarbeiter ganz schön einen an der Waffel haben. Ich merke es sogar bei uns. Alle total unkonzentriert. Außerdem fahren total viele Auto- und Radfahrer total dämlich und unaufmerksam.

//Edit: Mir haben die mal bei Gravis ein TrackPad als neu verkauft. Komisch war dann, dass der iMac es damals gleich als Gravis-Trackpad1 erkannt hat. Und Kratzer hatte es auch noch an der Unterseite. Im mStore hat man mir ein AppleTV als neu verkauft. Ich hatte vorher angerufen und man sagte mir, dass es das letzte war welches sie noch hätten. Also hingefahren, zu Hause ausgepackt - schon gewundert das keine Folie drum war - und gemerkt das bereits ein iTunes-Account angemeldet war.

Online kaufe ich nach Möglichkeit nur bei Amazon oder bei Apple. Da weiß man dann, dass man sicher keine Geräte bekommt, die innerhalb von 14 Tagen zurückgeschickt worden sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

diger

Mitglied
Mitglied seit
26.01.2010
Beiträge
776
Nun ja, wenn Du schon fragst...

Einfach mal nach Gravis googlen, lesen und danach wissen, das man da kein Gerät zur Reparatur hin bringt.
 

RNeon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.04.2010
Beiträge
104
Nun ja, wenn Du schon fragst...

Einfach mal nach Gravis googlen, lesen und danach wissen, das man da kein Gerät zur Reparatur hin bringt.
Jo ich lese grad nur zu häuf Beschwerden. Echt Krass. So lernt man. Ich lass es aber nicht so auf mich sitzen. Montag schicke ich einen Brief an den Vorstand. Mal schauen.
 

RAMMSTEIN

Mitglied
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
760
Auf der anderen Seite tust mir ganz schön leid.
Ich hoffe das Gravis dir eine gute lösung anbieten kann und das du mit dein Mac zufrieden bist.

Mail an die Zentrale kann schon nützlich sein .... Und immer höflich und sachlich bleiben.
Ich wünsche dir am Montag alles gute und gib bitte bescheid was dabei raus gekommen ist.
 

RNeon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.04.2010
Beiträge
104
Auf der anderen Seite tust mir ganz schön leid.
Ich hoffe das Gravis dir eine gute lösung anbieten kann und das du mit dein Mac zufrieden bist.

Mail an die Zentrale kann schon nützlich sein .... Und immer höflich und sachlich bleiben.
Ich wünsche dir am Montag alles gute und gib bitte bescheid was dabei raus gekommen ist.
Danke dir werde ich auf jeden Fall machen.

lg
 

Nomax2000

Mitglied
Mitglied seit
10.05.2011
Beiträge
793
Aber wo ist denn nun das Problem? Gravis hat dein Gerät beschädigt. Nach deiner Schilderung bestreitet Gravis das auch nicht und man bietet dir natürlich eine Reparatur an. Meiner Auffassung nach kommt Gravis damit seiner Pflicht nach.

Das es dir nicht gefällt das dein neues Gerät nun schon repariert werden muß kann ich verstehen. Auf der anderen Seite hast du diesen Umstand genau selbst verbockt. Wegen deiner Ungeduld.
Auf den Punkt gebracht suchst du nach einem Schuldigen der dir nun gefälligst ein fabrikneues Gerät hinstellt. Ich vermute, das wirst nur du selbst können.
 

chaos_inc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.05.2005
Beiträge
3.056
Die Höhe ist ja, man muss den iMac nicht zerlegen, um den Standfuss zu wechseln. Der Fuss lässt sich von aussen lösen. Ausser, Apple hätte bei den Early '11er Geräten das geändert..
 

TangoMuc

Neues Mitglied
Mitglied seit
27.07.2007
Beiträge
40
Auf einen Gerätetausch hast du natürlich keinen Anspruch. Gravis hat das Recht zur Nachbesserung. Der Store-Leiter wird dir da auch nichts anderes sagen. Es bleibt dir also nichts anderes übrig, als den Fuss tauschen zu lassen oder mit der Macke zu leben.
 
Oben