Probleme mit Festplattenvollzugriff sowie mit Bedienungshilfen unter macOS Ventura

Blaubeere2

Blaubeere2

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
06.01.2015
Beiträge
1.681
Reaktionspunkte
936
Hallo, ich habe hier ein merkwürdiges Problem mit dem Festplattenvollzugriff und den Bedienungshilfen. Ich meine, dass das Problem erst nach dem Update auf macOS 13.1 aufgetreten ist, aber vielleicht besteht es auch schon seit 13.0.

Kurzversion:
Unter Systemeinstellungen > Datenschutz & Sicherheit > Festplattenvollzugriff sowie unter Systemeinstellungen > Datenschutz & Sicherheit > Bedienungshilfen werden mir keinerlei Apps mehr angezeigt. Deaktiviere ich SIP, werden die Apps wieder angezeigt und ich kann die Rechte der Apps deaktivieren bzw. aktivieren. Wenn ich SIP dann wieder aktiviere, sind die Apps wieder alle verschwunden. Kennt jemand einen Workaround?

Langversion:
Ich habe hier einige Apps (u. a. PopChar und Mosaic), die mir nach jedem Start des iMac mitteilen, dass ich unter Systemeinstellungen > Datenschutz & Sicherheit den Festplattenvollzugriff gestatten soll bzw. die App unter Systemeinstellungen > Datenschutz & Sicherheit > Bedienungshilfen aktiviere. Die Standardprozedur wäre jetzt, dorthin zu gehen, den Schieber nach links zu bewegen (also die Rechte der App zu deaktivieren) und dann wieder nach rechts zu schieben (also der App die Rechte zu gewähren). Und wenn das nicht hilft, die App durch Klick auf das Minuszeichen zu entfernen und durch Klick auf das Pluszeichen der Liste neu hinzuzufügen. Das sind die üblichen Tipps, die man im Internet findet. Das Dumme ist nur: an den angegeben Stellen werden mir keinerlei Apps mehr angezeigt, da sind einfach nur noch leere Listen! Ich kann zwar auf das Pluszeichen tippen und eine App auswählen, dennoch bleiben die Listen weiterhin leer!

In einem anderen Thread (https://www.macuser.de/threads/ccc-benoetigt-festplattenvollzugriff-kann-ihn-aber-nicht-nach-anleitung-erlauben.860557/) stieß ich auf den Tipp, SIP zu deaktivieren (Dank an @iPhill für die Anleitung unter https://www.macuser.de/threads/library-updates.860549/#post-10806173). Nachdem ich SIP deaktiviert hatte, tauchten die Apps unter Festplattenvollzugriff und Bedienungshilfen wieder auf und ich konnte die fraglichen Apps dort aus- und einschalten. Nachdem ich danach SIP wieder aktiviert hatte, sind die App-Listen wieder verschwunden und meine Apps meckern, dass sie die nötigen Rechte nicht mehr haben :(

Das ist sicherlich ein Bug von macOS Ventura, der hoffentlich mit 13.2 gefixt wird. Ich will den Rechner aber bis dahin nicht mit deaktiviertem SIP betreiben. Was könnte helfen?
 

Anhänge

  • LeereListe.png
    LeereListe.png
    147 KB · Aufrufe: 71
Frag mich gerade wie das zustande kommt.
Die SIP deaktiviert ja auch den Schreibschutz der System Volume.
Sind die Einstellungen dann nur dort vorhanden und nicht unter dem Firmlink, der ansonsten extra eingehängt wird?
Quasi schon vor dem Update auf eine MacOS Version mit geschützter System Volume.
 
Ohne die betreffenden Apps zu kennen, würde ich mal vermuten, dass das Apps sind, die Teile an Orten speichern, die von SIP geschützt sind, was darauf hindeuten würde, dass es ältere Apps sind, die schon länger kein Update erhalten haben und/oder Apps sind, die aus dem Linux-Umfeld mehr schlecht als recht portiert wurden.
 
@oneOeight
Ich verstehe deine Frage nicht. Wie kann ich das überprüfen?

@lisanet
Mosaic ist ein Window Manager, der hat seit einigen Monaten keine Updates mehr erhalten. PopChar ist eine Alternative zur Tastaturübersicht, um auf schnelle Weise Sonderzeichen eingeben zu können. Das erhält regelmäßig Updates.

Von dem Problem betroffen ist ja auch aktuelle Software wie Carbon Copy Cloner. Ich kann mit dem Privacy Fish keinen Festplattenvollzugriff erhalten.
 
Ich verstehe deine Frage nicht. Wie kann ich das überprüfen?
Vergleich mal den Inhalt von /Library in beiden Zuständen.
Ich weiß jetzt nicht in welcher Datei genau die Einstellungen landen.
 
hhhmmm, irgendwie hast du dann was an deinem System verbastelt. Was das ist schwer zu sagen. Wenn ich aber CCC lese (Vorwort: ich mag diese App überhaupt nicht, weil sie zu angeblich "cleanen" installs verleitet) vermute ich mal, dass du auch mal den betroffenen Mac irgendwie aus so einem angeblichen "Klon" wiederhergestellt hast und dabei den Bereich, in welchem diese Systemeinstellung gespeichert wird, so verbogen hast, dass sie durch SIP geschützt wurde.

Mit dem Thema kann ich dir aber leider nicht weiter helfen.

Edit:
In einem anderen Thread gibt's ein Problem mit CCC, das mit einem firmlink zu tun hat -> https://www.macuser.de/threads/kein-bootfaehiges-ccc-backup-mehr-moeglich-fehlerbehebung-fuer-apfs-replikation.913779/page-2

Daher vermute ich, dass auch hier was mit einem firmlink uf /Library verbogen ist. In /Library wird auch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit diese Systemeinstellungen hier gespeichert.

Mich bestätigt das, dass hier ein Rückspielen eines CCC-Klons was verbogen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Deine Vermutung, @lisanet, dass ich mal einen CCC-Klon zurückgespielt habe, ist korrekt. Ist allerdings schon lange her, vermutlich noch unter Big Sur oder Mojave (Catalina hab ich übersprungen).

Seltsamerweise ist das Problem aber plötzlich verschwunden! Unter Festplattenvollzugriff, Bedienungshilfen, Eingabeüberwachung und Bildschirmaufnahme tauchen die Apps wieder auf und ich kann nun endlich (seit zwei, drei Wochen) wieder die Rechte der Apps einstellen und die Apps meckern nicht mehr…

Was habe ich gemacht? Nachdem ich SIP aktiviert und den iMac neu gestartet hatte, war das Problem ja noch da. Dann habe ich diesen Thread gestartet und die ersten Antworten gelesen. Danach habe ich noch versucht, CCC den Festplattenvollzugriff zu geben, aber irgendwie wollte das mit dem Privacy Fish nicht klappen und CCC wollte sich auch nicht beenden lassen. Ich habe den iMac dann heruntergefahren und Pause gemacht. Nach der Pause habe ich ihn neu gestartet. Ich weiß nicht mehr genau, was ich gemacht habe, aber plötzlich waren die Apps unter Festplattenvollzugriff usw. wieder zu sehen.

Ich habe zwei Vermutungen: Entweder reichte der Neustart nach dem Aktivieren von SIP nicht aus, sondern es wäre besser gewesen, den Rechner ganz auszuschalten und danach normal zu booten. Oder aber CCC hatte da irgendwas zerschossen, was erst durch meine Versuche, ihm wieder den Festplattenvollzugriff zu geben und dem anschließenden Herunterfahren des Rechners bereinigt wurde.

Je länger ich darüber nachdenke, desto eher habe ich CCC im Verdacht. Ich bin mir nicht sicher, aber ganz dunkel meine ich, dass das Problem erst auftauchte, nachdem ich vor einigen Wochen ein CCC-Update eingespielt habe, das Anpassungen an Ventura beinhaltete.
 
Also, ich habe noch keinen CCC-Klon verwwendet aber bei mir erscheinen die Apps im Festplattenvollzugriff ebenfalls ÜBERHAUPT NICHT (Grrrr) und ich kannn auch keinen Apps diesen Zugriff gewähren. In meinem Fall wären das die - für mich sehr hilfreichen - Tools "Default Folder" und "Spam Sieve", die nun immer wieder nach Zugriffsberechtigungen schreien, ... ich diese aus oben erwähntem Grund aber nicht gewähren kann.

Habt ihr noch andere Ideen, abgesehen von einem Clean-Install? :)

Danke! Reinhard

Retina 5K iMac 27", 2017, 3,8 GHz Quad-Core Intel Core i5, Radeon Pro 580 8GB, 32 GB 2400 MHz DDR4, macOS Ventura 13.2.1
 
Ich hab heute auch Ärger mit den Rechten. Hab mir Parallels 18 gekauft wo es ja Snagit 2023 dazu gab. Obwohl Rechte alle gesetzt sind verweigert es die Aufnahme und Systemaudio geht auch nicht. Man soll immer die Rechte aktivieren obwohl der Schalter schon auf grün ist. Wird mal wieder Zeit für ein sauberes Clean Install ohne Backups
 
Ich hege den Verdacht, dass da ein Bug in macOS Ventura drin ist, den Apple bislang noch nicht gefixt hat.

Bevor ihr einen Clean Install macht, probiert erst mal aus, was das Deaktivieren von SIP bringt. Sind die Probleme dann weg? Nachdem ihr SIP wieder aktiviert habt, fahrt ihr besser den Mac ganz runter, also nicht bloss Neustart.

Nachdem bei mir das Problem überraschend verschwunden war (siehe Post #7) ist es bei mir in der Massivität nicht wieder aufgetaucht. Lediglich eine einzige App (der Fenstermanager Mosaic) zeigt mir immer wieder an, dass ihm Berechtigungen fehlen, obwohl sie tatsächlich vergeben sind.
 
Moin zusammen,

Ich habe das gleiche Problem seit dem Umstieg auf Ventura.

Über Wochen (Monate?) waren nach einem Neustart die Einstellung mal da, mal nicht (mal konnte ich dann Apps freigeben, mal nicht).
Meist half ein mehrmaliger Neustart. Im Netz hatte ich nichts dazu gefunden und als ich neulich mit Apple telefoniert hatte wegen meiner AirPods, wussten die wohl auch nichts davon.

Letzte Woche hat es mir gereicht und ich habe einen kompletten Clean-Install (ich habe diesen Thread leider erst heute gesehen) gemacht.

Das System lief ein paar Tage ohne Probleme. Gestern ging es auf einmal wieder von vorne los.

SIP deaktivieren hat heute geholfen. Mal sehen, wie es morgen nach dem Reaktivieren läuft.
 
Habe eben desselben Problems wegen mit dem Apple Support telefoniert. Abhilfe brachte das Zurücksetzen des NVRAM:

Gleich nach Drücken des Startknopfes die folgenden 4 Tasten zusammen drücken, bis der Gong 2x ertönt ist:

⎇ + ⌘ + P + R

https://support.apple.com/HT204063
 
Ich habe zZt 2 MacBooks in Betrieb, auf beiden habe ich ähnliche Programme installiert. Nun wollte ich einem Programm „die Steuerung des Computers“ erlauben und entdeckte sehr verwundert, dass das auf einem Rechner nicht möglich ist:
MacBook Air mid2013, macOS 11.6.3 Big Sur: Datenschutz > Bedienungshilfen: Hier werden keine Programme angezeigt. Seit wann nicht mehr?
MacBook Pro Anfang 2015, macOS 11.5.2 Big Sur: Datenschutz > Bedienungshilfen: Hier werden 7 Programme angezeigt.
@Blaubeere2: Ist wohl nicht nur ein Bug von 13.1 Ventura.
@lisanet: Hat wohl nichts mit älteren Programmen zu tun, die länger kein Update erhalten haben. Ich habe auf keinem der beiden Rechner ein clean install vorgenommen noch irgendwas dran rumgebastelt.
Beide Rechner habe ich gelegentlich neu gestartet.
@MacReinhard, @Chriskr79: Ob clean install was hilft, wenn einen das so wahllos trifft wie bei mir?
Bei dieser Gelegenheit Danke an alle, die sich an Foren beteiligen – die Beiträge haben mir schon oft geholfen.
Dieser Beitrag soll nur zeigen, wo das Problem auch noch auftreten kann.
 
Ich habe festgestellt, dass nach einigen Neustarts, also nach einigen Tagen bzw. nach dem/den letzten Ventura-Updates die Apps im Festplattenvollzugriff nun wieder angezeigt werden ... meistens 😅!

Für die Zukunft und meinen nächsten Mac (oder PC 😜?) habe ich mir allerdings vorgenommen, keinerlei Updates mehr zu machen, denn ich bin nun überzeugt davon, dass dies jeden Rechner geplanter Weise langsamer und unbrauchbarer macht, um den Druck auf uns User zu erhöhen, sich ein neues Gerät zu kaufen 🙁.
 
@MacReinhard Hast du ein Firmwarepasswort gesetzt? Möglicherweise verursacht dies dein Problem. Tritt das Problem auch auf, wenn du das Firmwarepasswort deaktivierst?
 
Ich habe kein diesbezügliches Passwort gesetzt (soweit ich weiß).
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
3
Aufrufe
167
MacMac512
MacMac512
K
Antworten
22
Aufrufe
540
lisanet
lisanet
Tzunami
Antworten
15
Aufrufe
352
Macschrauber
Macschrauber
Zurück
Oben Unten