problem: mac book pro + mobiles internet von A1/vodafone

jea

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.05.2009
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
hallo liebe mac-user!!
ich hab ein macbook pro, nicht mal ein jahr alt, und verwende das mobile internet von A1 bzw. vodafone (Österreich!). das problem ist, dass das internet zwar funktioniert, aber immer wieder die verbindung abreißt, manchmal sogar im 5-minuten-takt. (die verbindung an sich ist aber ok, denn wenn ich das modem an einen acer anhänge, am gleichen ort, funktioniert es wunderbar!)
es ist dann leider nicht mit wieder einwählen getan, weil sich der mac regelmäßig "aufhängt", oben in der leiste steht noch die verbindungszeit obwohl schon längst nix mehr geht und gehe ich auf trennen, dann steht unentwegt "trennen" und hört nicht mehr auf auch wenn ich das modem schon längst herausgezogen habe. es geht dann gar nichts mehr, ich muss den mac runterfahren, wobei er dann auch wieder hängen bleibt, ich dann den ausschalteknopf lange drücken muss, das gerät damit abschalte und wieder hochfahre.
das ist enormer zeitaufwand und nervenaufreibend. habe das macbook schon beim service gehabt, es ist kein hardwarefehler, kein softwarefehler und auch nicht der zusätzliche speicher.
A1 hält sich fein raus, die sagen entweder sie "supporten mac nicht" (toll, warum verkaufen sie dann die modems für mac???) oder ich soll die internetsoftware oder modemsoftware neu downloaden (beides mehrfach gemacht!)
also wer irgendeine lösung für dieses rätsel auf lager hat, der möge sich bitte melden, bevor ich noch völlig verzweifle!! vielen dank!!!! jea :confused:
 

scubafat

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.10.2005
Beiträge
3.644
Punkte Reaktionen
195
Da ich kein Fastnetz und DSL habe, bin ich auch seit 3 Jahren mobil über UMTSD im Internet. Das, wenn ich unterwegs bin auch mit anderen Providern, als zu Hause. Das mit den Verbindungsabbrüchen und dem Aufhängen des ganzen Gerätes habe ich auch. Neustarts sind auch normal. Das ist nicht Hardwarebedingt und ich habe es mit allen meinen Macs.

Also lebe damit. UMTS ist halt nicht solch ein stabiles Netz, wie das kabelgebundene DSL.
 

haene

Mitglied
Dabei seit
17.05.2008
Beiträge
263
Punkte Reaktionen
9
also Verbindungsabrüche oder Wartezeiten, bis Daten vom Netz empfangen werden können im 30 Sekunden Bereich habe ich auch. Leider.
Am Abend mehr, am frühen Morgen weniger. Scheint daher ein Kapazitätsproblem des Netzbetreibers zu sein.

Aber "den Mac herunterfahren, weil gar nichts mehr geht" scheint mit eher ein Treibersoftwareproblem zu sein.
Folgendes mal probieren:
1. Anmelden als Administrator
2. Stick entfernen
3. Vohandene Treibersoftware löschen (findest Du unter system/library/extensions)
4. aktuelle Treiber von der Seite des Herstellers des Sticks runterladen und installieren.
5. Stick einsetzen
6. Anschluss unter Systemeinstellungen/Netzwerk konfigurieren.
 

scubafat

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.10.2005
Beiträge
3.644
Punkte Reaktionen
195
Deine Tipps von 1 bis 6 hab ich schon probiert. Hilft nicht.
 

haene

Mitglied
Dabei seit
17.05.2008
Beiträge
263
Punkte Reaktionen
9
Ok. Interessant. Bzw. Sch****e.
Was für ein Modem haste denn?
Meins von Novatel MC950D hat zwar auch so seine Macken, aber USB Stecker raus und wieder rein hat bisher immer geholfen. Aber stimmt schon: Stabile Verbindung ist was anderes. Hab mich aber daran gewöhnt. Aber den Rechner öfters neu starten, wegen dem Teil hatte ich noch nie. Da wäre dann meine Geduld arg strapaziert...
 

jea

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.05.2009
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
hallo again,
kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand "damit leben" kann, wenn man im 5-minuten-takt ständig aus dem Netz fliegt und alles erneut runter- rauffahren und neu verbinden muss. so kann man echt nicht arbeiten!! wenn A1 keine lösung hat, dann sollen sie keine Modems an Mac-User verkaufen oder wenigstens mal zugeben dass das nicht kompatibel ist!!
vielen dank für pt. 1-6, ich versuch das mal, aber keine ahnung, ob ich das überhaupt hinkriege...hmmm
 

scubafat

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.10.2005
Beiträge
3.644
Punkte Reaktionen
195
Zu Hause habe ich das Teil für Vodafone UMTS von HUAWEI das E 220.
Das hatte ich ebenfalls von E+. Für unterwegs habe ich zwei Stickt, wo ich die Bezeichnung nicht kenne. Eines ebenfalls von Vodafone und noch einen von O2.
 

scubafat

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.10.2005
Beiträge
3.644
Punkte Reaktionen
195
hallo again,
kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand "damit leben" kann, wenn man im 5-minuten-takt ständig aus dem Netz fliegt und alles erneut runter- rauffahren und neu verbinden muss. so kann man echt nicht arbeiten!! wenn A1 keine lösung hat, dann sollen sie keine Modems an Mac-User verkaufen oder wenigstens mal zugeben dass das nicht kompatibel ist!!
Besteht denn dein Problem an verschiedenen Standorten? Hast du mal ein anderes Modem probiert?
 

jea

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.05.2009
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
das komische ist halt, dass das modem mit acer genau an diesem standort einwandfrei funktioniert!! ich bekomme von A1 aber auch kein anderes modem oder neueres modell (hab auch das HUAWEI E220), weil das ja an einen vertrag gebunden ist (und laut A1 ist da auch gaaaar kein unterschied) und somit kann ich auch kein anderes ausprobieren.
ich schreibe jetzt übrigens vom ACER, da ich ja hier die software neu downloaden muss, weil ich sie beim mac gerade deinstalliert habe...puh, das leben ist kompliziert!
 

scubafat

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.10.2005
Beiträge
3.644
Punkte Reaktionen
195
Dann berichte mal weiter. Als kostenpflichtige Zugangssoftware kann ich noch launch2net empfehlen. Läuft mit jedem Modem und Anbieter. Die haben auch einen Probesoftware auf ihrer Seite zum Download.
 
Zuletzt bearbeitet:

jea

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.05.2009
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
so dann hab ich mal wieder ein neues dashboard bei A1 downgeloadet, und siehe da, es ist tatsächlich NEU, vodafone hat sich ein völlig neues gewand verpasst, sehr stylish (was es noch nicht besser macht) ich bin 2 min. 56 sec. online... und ich bin sooowas von wie gespannt, wie lange es jetzt hält....
 

jea

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
30.05.2009
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
28 min 30 sec......wooowww!! ich bin begeistert!
 

Sensitlivecom

Mitglied
Dabei seit
01.02.2008
Beiträge
283
Punkte Reaktionen
72
das komische ist halt, dass das modem mit acer genau an diesem standort einwandfrei funktioniert!! ich bekomme von A1 aber auch kein anderes modem oder neueres modell (hab auch das HUAWEI E220), weil das ja an einen vertrag gebunden ist (und laut A1 ist da auch gaaaar kein unterschied) und somit kann ich auch kein anderes ausprobieren.
ich schreibe jetzt übrigens vom ACER, da ich ja hier die software neu downloaden muss, weil ich sie beim mac gerade deinstalliert habe...puh, das leben ist kompliziert!

Dieses Problem kenne ich sehr gut! Ich habe ebenfalls E220 von A1. Das Problem ist der Treiber. Was ich mich hier schon grün und blau geärgert habe will ich gar niemanden erzählen.

Seit 6 Monaten habe ich das kostenpflichtige Programm "Launch2net", welches mit sämtlichen Modems kann. Jetzt funktioniert alles perfekt (auch HSUPA). Darüber hinaus habe ich genaue Kontrolle über den Datenverkehr. Kann das Programm nur weiterempfehlen...
 

haene

Mitglied
Dabei seit
17.05.2008
Beiträge
263
Punkte Reaktionen
9
Ok, Launch2net ist jetzt bei mir auch drauf und siehe, jetzt macht surfen wieder Spass.
Hatte vorher mit dem Treiber vom Hersteller zuerst keine Probleme. Aber nach und nach wurden die Unterbrüche (Modem sendet, kann aber nichts empfangen) immer länger und immer öfter.
Aber ein fahler Nachgeschmack bleibt schon, dass die Firma, die die Treibersoftware anbietet, das nicht gebacken kriegt und man sich einmal mehr selbst helfen muss :cool:
 
Oben Unten