Powerbook 5300c defekt??

ami4060

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
155
Hallo

Habe hier mein Powerbook 5300c wiederbeleben wollen. Nach einem guten halben Jahr habe ich es wieder aus seinem Dornröschenschlaf erwecken wollen. Nu macht der kleine aber keinen Mukks mehr. Netzteil hängt dran, wird warm. Akku ist auch vorhanden und eingebaut. Ich drücke die Taste, aber nichts passiert. Kein Gong, kein pieps, einfach nichts.

Was kann ich alles probieren um den kleinen wiederzubeleben oder ist es hoffnungslos?

P.S: Reset hintendran hab ich auch schon 30sec lang gedrückt. Hängt jetzt insgesamt auch schon 24 Stunden am Netz.

PPS: Hätte jemand vielleicht ne Reperaturanleitung für mich?
 

ami4060

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
155
Niemand eine Idee was ich noch probieren könnte??:confused:
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
Prüf mal, ob das Netzteil korrekt drinsteckt. Ab und an ist das nicht der Fall.
 

ami4060

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
155
Hallo

Netzteil steckt richtig drin, grüne LED am Display leuchtet beim laden.
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
Naja, bei meinem Exemplar musste man - ohne Flachs - den Stecker ab und an mal heftig in der Buche rumdrehen, um richtigen Ladekontakt zu bekommen.

Das 5300xx ist ne Zicke.
Probier weiter, und wenn Du den Reset-Knopf bis zum Erbrechen drückst.

Ich lad erstmal das Clammy wieder auf, dann kommt das 5300cs.
 

ami4060

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
155
Ok ich laß ihn erst noch mal bis morgen durchladen, kann ja auch sein das die Bufferbatterie leer oder sehr schwach ist. Läuft der 5300er auch OHNE Bufferbatterie??? Also wenn se jetzt ganz leer oder kaputt sein sollte?? Oder eher nicht?

Viele Fragen!!
 

chrischiwitt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2005
Beiträge
10.836
Also.......
Bei meinem 5300cs ist die Pufferbatterie mausetot. Nur der Akku hält den Laden aufrecht. Daher muss also immer mal Saft aufgetankt werden, so bummelig einmal pro Monat. And today is the day.

Lass mich raten:
Tote Pufferbatterie und toter Akku?
 

ami4060

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
155
Akku dürfte eigentlich nicht tod sein, in meinem anderen wo das Display kaputt ist, wo ich auch noch ein Display suche, hält der Akku noch ca ne Stunde. OHNE Netzteil.
 

don_michele1

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.03.2004
Beiträge
2.231
5300cs: grüne LED am Display bedeutet NICHT, dass geladen wird, wenn diese leuchtet, sondern weist eher auf ein Problem mit dem logicboard hin. Wenn du hinten den Reset-Knopf nochmal drückst, solllte es eigentlich erlöschen.

Das Teil bekommt, wie schon mehrfach gesagt, wahrscheinlich keinen Strom, dass ist ein bekanntes Problem bei diesen Rechnern. Wie schon gesagt, mal ein bisschen am Stecker drehen und lauschen, ob es in den Lautsprechern knackt, dann sollte auch der Startton erklingen.

Ein Tip wäre noch, den Sitz des RAM zu prüfen, der löst sich auch sehr gerne und ggf. ohne RAM versuchen zu starten. Der 5300cs müsste onboard 4 oder 8 MB RAM haben, das reicht eigentlich zum Starten. Good luck!
 

ami4060

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
155
Ich hab nur den 5300c und nicht den cs!!! Oder ist es bei dem gleich??
 

Mortiis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.02.2004
Beiträge
2.177
Ave,
Der Unterschied besteht im Display.
Das Powerbook 5300cs hat ein DualScan color passive matrix und das 5300c ein aktiv matrix color Display.
Ansonsten bestehen noch einige Unterschiede in der Bestückung des RAMs und des Speichers zwischen den verschiedenen Serien.

Mortiis
 

ami4060

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
155
OK!

Also ich hab gerade versucht ihn zu starten. Er läßt sich zwar einschalten, aber es passiert nix. Also weder flackert mal das Display, noch kommt ein Startgong. Festplatte läuft an. Reset hinten dran hab ich auch schon mal 30sec lang gedrückt.

Was könnte das nu wieder sein??? Ist der wirklich so zickig, das er mir es jetzt übel nimmt, das er nen halbes Jahr vergessen wurde???
 

Mortiis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.02.2004
Beiträge
2.177
Ave,

wenn er nix sagt, dann ist entweder was mit deiner Hardware im Book nicht okay oder der Lautstärkeregler ist auf null. Wie schon hier erwähnt, RAM-Sitz nachprüfen oder einfach mal einen entfernen, wenn ein Modul vorhanden ist und er nicht nur den fest verlöteten RAM besitzt.
auch mal kurz nach dem Start den PRAM resetten mit Apfel + Alt + P + R gleichzeitigen gedrückt halten(sorry, weis nicht ob diese Kombination noch so stimmt, ist zu lang her, dass ich dies mal machen mußte).
Er muß auch starten, wenn die Festplatte nicht mehr mag, denn dies zeigt er dir dann an, wenn er die Bootrutine (sucht nach einen startfähigem Volume) durchnimmt.

Mortiis
 

ami4060

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
155
Also ich hab ihn jetzt mal geöffnet. Tatsächlich war die RamKarte rausgerutscht. Nun hab ich aber immmer noch ein problem. Gong kommt zwar immer noch nicht, aber ich krieg immerhin nen Bild. Allerdings auch nur wenn ich mit der Taschenlampe draufleuchte. Also das 2te Display hinüber. Weiß jemand was das sein könnte?? Und wie man den Fehler vielleicht beheben kann. Bin mit Elektronik nicht so ganz unerfahren :)

Edit: Ist so wie es aussieht ein SMD. Und zwar der wo zwischen Inverternetzteil und Anschluß für die Beleuchtung sitzt. Werde den mal austauschen und weiterberichten!!
 
Zuletzt bearbeitet:

ami4060

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
155
Also

Das Teil war es nicht. Ich suche jetzt immer noch nen Display oder nen defekten 5300c. Steht auch schon in den Anzeigen.

Wie gesagt, wenn ich ne MagLite aufs Display halte, kann ich sogar Installieren, aber mit Arbeiten wird dumm :rolleyes:

Edit: Wäre dann der 2te mit Displayschaden
 

ablaumeise

Mitglied
Mitglied seit
13.11.2007
Beiträge
503
Wenn das Display nur dunkel und nicht gebrochen ist, würde ich an deiner Stelle einfach die CCFL-Röhre wechseln.
Ist wahrscheinlich billiger, und außerdem sieht das Display danach besser aus als ein gebrauchtes.
Zur Erklärung: CCFL-Röhren sind so eine Art "Miniatur-Leuchtstoffröhren" und für die Beleuchtung des Displays zuständig.
Mit der Zeit werden sie immer dunkler und irgendwann ist dann das Lebensende erreicht.
Eine neue ist rel. einfach einzubauen, gibts z.B. bei eBay ab 10€. Habe ich erst neulich bei einen alten Siemens-Notebook und meinem Clamshell gemacht.
 

ami4060

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
155
Könnte aber auch der Inverter sein oder?? Wie kann ich das feststellen??? Weil Röhre geht def. nicht mehr. Wenn ich mit Taschenlampe direkt drauf gehe, kann ich ja alles lesen, also ist es nicht gebrochen. Is nur dunkel.
 

Bolle

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.06.2007
Beiträge
3.063
stimmt. röhre oder inverter wechseln. ich tippe mal eher auf die röhre.

ich hab das nur beim 540c mal gemacht und dort sind die röhren der kompletten 500er serie (550 mal ausgenommen) die gleichen - egal ob B/W oder farbdisplay... ist das beim 5300 auch so? oder sind die röhren gar genormt und man kann einfach irgendeine nehmen, die von der größe her passt?
 

ablaumeise

Mitglied
Mitglied seit
13.11.2007
Beiträge
503
Könnte aber auch der Inverter sein oder?? Wie kann ich das feststellen???
Ich dachte du hast noch ein zweites 5300? Probier es doch mit dem Inverter aus dem aus.

oder sind die röhren gar genormt und man kann einfach irgendeine nehmen, die von der größe her passt?
Nehmen kann man eigentlich jede die von der Größe passt - muss aber eine für Notebooks sein. Es gibt ja CCFLs noch in anderen Farben.
Röhre ausbauen und Länge messen ist also alles. Durchmesser ist mehr oder weniger egal, Notebooks sind da tolerant.
 

ami4060

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.11.2007
Beiträge
155
Hallo

Ja ich hab nen 2ten, mit genau dem gleichen Problem !! Das ist ja grade das blöde.
 
Oben