Planung NAS Kauf

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.668
es spielt keine rolle, ob du einen switch dazwischen schliesst.
 

dylan51

Mitglied
Mitglied seit
19.04.2013
Beiträge
363
Womit ich so klug wäre wie vorher. Meine zugegeben laienhafte Überlegung war, daß evtl. die FritzBox den Flaschenhals dargestellt hätte.
 

Notarzt

Mitglied
Mitglied seit
11.05.2005
Beiträge
113
Womit ich so klug wäre wie vorher. Meine zugegeben laienhafte Überlegung war, daß evtl. die FritzBox den Flaschenhals dargestellt hätte.
Nein, die Fritzbox (falls richtig konfiguriert und 1Gbit pro Port ist eingeschalten) fungiert als ein 1Gbit-Switch und ist damit kein Flaschenhals.
 

dylan51

Mitglied
Mitglied seit
19.04.2013
Beiträge
363
Meine Äußerungen waren rein theoretisch, ich beabsichtige erst, mir ein NAS zuzulegen. Es war aber hilfreich, der Diskussion zu folgen.
 

Schlenk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2019
Beiträge
150
1. steht in systemeinstellungen/netzwerk der LAN-anschluß (Ethernet) ganz oben?
2. falls WLAN an sein sollte, testweise ausschalten.
3. welcher DNS ist eingetragen?
4. IP-vergabe steht auf DHCP oder manuell?
5. versuche IPv6 zu deaktivieren oder auf local zu stellen, falls es aktiviert ist.
Danke für Deine Unterstützung.

Zu 1.: Ja
Zu 2.: Habe ich gemacht, ändert nichts
Zu 3.: Die IP der Fritz Box
Zu 4.: DHCP
Zu 5.: Es steht derzeit auf automatisch. Ich kann es auf lokal umstellen. Wofür brauche ich IPv6?
 

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.668
stelle es um auf lokal und teste nochmal.
IPv6 soll "demnächst" IPv4 ablösen. im moment brauchst du es noch nicht, weil es fast keine "IPv6-only"-dienste gibt.
 
  • Love
Reaktionen: Schlenk

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.279
Ich bemerke dass immer mehr netzwerkverkehr über ipv6 abgewickelt wird.

dass man es nicht mehr oder noch nicht braucht halte ich Mittlerweile für nicht mehr ganz richtig.



ich habe auch oft kunden, bei denen ipv4 ausgefallen ist, die rufen durchaus an und wollen die durchaus sichtbaren einschränkungen beseitigt haben...
 

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.668
ich habs doch extra unmissverständlich formuliert. *-> IPv6-only <-*

ausserdem ergibt deine ipv4-ausfall-aussage hierauf bezogen eh' keinen sinn.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tocotronaut und dg2rbf

Schlenk

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.08.2019
Beiträge
150
@Olivetti DANKE :love::love::love::love::love:. Up 104 MB/s Down 78 MB/s. Ich glaub das gar nicht, deshalb habe ich mehrmals nacheinander getestet. Nur diese Einstellung macht so ein Unterschied? Wahnsinn. Du glaubst nicht, wie sehr Du mir geholfen hast. Ich war wirklich traurig wegen der miesen Performance. Danke nochmals.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.241
Hi

Ich habe mal da paar Fragen und hoffe, man kann mir mal schnell helfen.

Ich habe meine DS114 nun neu eingerichtet und würde nun meine Ordner mit der Synology über Synology Drive synchronisieren. Nun klappt das nicht, wenn der Ordner auf dem NAS verschlüsselt ist (ist ja auch irgendwie logisch). Dazu aber eine Fragen:

Nehmen wir an, die Synology wird geklaut.
Kann man auf die Daten auf der Festplatte der Synology ohne Kennwort zugreifen oder sind diese dann auch sicher?
 

BalthasarBux

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
520
Unverschlüsselte geklaute Dateien können gelesen werden. Verschlüsselte nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.241
Dacht ich mir schon irgendwie.
Verschlüsseln kann ich das nicht über Drive-Sync. Schade, aber dann muss ich damit leben.
 

BalthasarBux

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
520
Naja, entweder du nimmst verschlüsselte Container, die du dann via Driva syncst, oder aber du verschlüsselst den Ordner. Im Betrieb ist der dann zwar entschlüsselt, aber wenn die Platte jemand klaut, war sie stromlos und ist folglich verschlüsselt.
 

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.241
Container - das werde ich hier im Haushalt nicht durchsetzen :D
Den Drive-Ordner kann ich aber nicht verschlüsseln. Einen anderen auf dem NAS konnte ich nicht auswählen.
Geh mich in Kauf ;)
 

fischerttd

unregistriert
Mitglied seit
07.11.2019
Beiträge
294
Meine "NAS"-Variante:
"alter" PC/Server 3x4TB Festplatte und 120GB SSD
Flexibel bei Auf-/Umrüstung und Reparatur
Darauf installiert Windows 10 zum Arbeiten (SSD) und wenn ich will starte ich das NAS über VirtualBox/OpenMediaVault.
Spart Strom und macht keinen zusätzlchen "Krach"
Zusätzlich kann ich die virtuellen Festplatten, die sich auf den 4TB´s verteilen, auch in andere Systeme einbinden.
 

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.241
Hi

Beim Einrichten von Drive Client auf dem zweiten Laptop (Windows) erhalte ich eine Fehlermeldung, die mir sagt, dass der Ordner nicht synchronisiert werden kann, da er bereits einer Sync-Aufgabe zugeordnet sei.

Mein Ziel ist es über Drive Client zwei Ordner zwischen MBP, NAS und WIN-Laptop zu synchronisieren.
MBP > NAS ist eingerichtet.
NAS > WIN-Laptop klappt nicht.

Was mache ich falsch?
Kann einer helfen?
 

Tobich

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2010
Beiträge
2.885
MBP > NAS ist eingerichtet.
NAS > WIN-Laptop klappt nicht.
Ich kenne deine Konfiguration nicht, ich weis nur das ein ordner nur einmal gesynct werden kann:
Windows PC: Dokumente/MeineDaten als syc Ordner hast, kannst du dnach folgendes nicht machen:
Dokumente/MeineDaten/MacSync
Der Hauptorten ist maßgebend, ich hoffe ich konnte es dir mit meinem Holperigen Beispiel erklären :unsure:
 

kenduo

Mitglied
Mitglied seit
27.07.2017
Beiträge
1.241
Na Drive - Sync soll ja das synchronisieren zwischen zwei Laptops ermöglichen.
Der Sync-Ordner muss also demnach auch auf zwei Laptos der selbe sein...

L1.Bilder < > NAS.Bilder < > L2.Bilder
 
Oben