pixelfehler bei gebrauchtware?

  1. celsius

    celsius Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    4.064
    Zustimmungen:
    3
    ein guter freund von mir hat einen 5 monate altes powerbook 15" über einen kleinanzeigenmarkt gekauft.
    das gerät wurde per nachname geliefert, soweit auch alles gut geklappt.
    leider musste jetzt der freund feststellen, dass mittig ein pixel tot ist.
    der verkäufer hatte diesen toten pixel verschwiegen.
    jetzt gabs logischerweise eine reklamation aber der verkäufer beruft sich auf die toleranzangabe von apple selber, er meint bis zu 6 tote pixel muss man auch bei gebrauchtware nicht erwähnen?!

    hat der gute freund von mir jetzt sich leimen lassen oder besteht die möglichkeit sein geld wieder zu bekommen oder wenigsten eine preisminderung wegen nicht deutlicher artikelbeschreibung?
    er hat eine rechtschutzversicherung, die frage ist ob sich der gang zum anwalt lohnt?
    was ist wenn der verkäufer im streit vor gericht behauptet das er von diesem toten pixel keinen blassen schimmer hatte?
     
    celsius, 12.10.2004
  2. Alidey

    AlideyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Hat er denn vorher genau nachgefragt ob das Gerät Pixelfehler hat?
    Wenn ja denke ich kann man schon mal nen Anwalt einschalten.
    Wenn er das verpennt hat und einfach davon ausgegangen ist, dass das PB keine hat, wenn der Verkäufer nix sagt, dann stehen seine Chancen wohl schon schlechter.

    Ich selber bin immer gut gefahren mit gebrauchten Macs.
    Alle meine Macs bisher gebraucht gekauft und nie Probleme gehabt!

    Ali
     
    Alidey, 12.10.2004
  3. celsius

    celsius Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    4.064
    Zustimmungen:
    3

    hatte auch bisher nur gebrauchte apple rechner und bisher keine probleme damit gehabt.
    mein kollege hat ihm die folgende frage gestellt: " hat der rechner optische oder technische mängel?".

    diese frage schließt auch defekte pixel mit ein, oder nicht?
    laut der toleranz ist aber ein bis 6 tote pixel kein technischer defekt!
     
    celsius, 12.10.2004
  4. Alidey

    AlideyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, ich denke, das ist echt grenzwertig.
    Ein fairer Verkäufer hätte die Mängel sicher offen gelegt aber ob man dagegen notfals gerichtlich vorgehen kann!? Ich würde ihm vielleicht einen Brief schreiben in dem ich den Sachverhalt klar mache und mal die Möglichkeit eines Anwalts erwähnen. Ihm eine Frist setzen in der er darauf reagieren soll. Mehr Möglichkeiten bleiben wohl nicht, leider!
     
    Alidey, 12.10.2004
  5. Moe

    MoeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2003
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Also wegen einem Pixelfehler kann man nichts machen. Das würde nicht mal apple akzeptieren. Ich geb dir nen tip wenn das gerät noch garantie hat geh zu deinem nächsten apple serviceprovider und erzähle dem das nach längerem arbeiten ab und zu die Hintergrundbeleuchtung anfängt zu flackern. das akzeptiert apple als fehler und schwups gibt es ein neues display drauf
     
  6. celsius

    celsius Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    4.064
    Zustimmungen:
    3
    also bleibt eine artikelbeschreibung nur dem guten willen des verkäufers ob er solche mängel erwähnt oder nicht?!
    wie auch immer, jetzt muss der gute halt mit diesem toten pixel leben oder den rat von moe folgen.
    falls aber das austausch display noch mehr pixelfehler hat?
    zudem würde apple das display doch nicht tauschen wenn die kein flackern feststellen?
    ich persönlich finde eins bis zwei defekte pixel nicht wirklich schlimm solange man es nur auf einem schwarzen hintergrund wahrnimmt :)
     
    celsius, 12.10.2004
  7. Magicq99

    Magicq99MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    273
    Da es ja wie schon erwähnt innerhalb der Toleranzen liegt und es außerdem ein gebrauchtes Gerät ist, bei dem man kleinere Mängel hinnehmen muss, wird Dein Freund wohl leider damit leben müssen. Juristisch wird er da imho nichts erreichen können, kenne mich damit aber nicht aus.

    Er kann aber mal versuchen den defekten Pixel zu massieren, bei manch einem hat das schon geholfen und ihn reaktiviert.

    Es ist immer ein gewisses Risiko beim Kauf von Gebrauchtwaren über Kleinanzeigen oder e-bay. Speziell wenn man das Gerät kaufen muss ohne es vorher anschauen zu können. Das Risiko muss man dann halt eingehen.
     
    Magicq99, 12.10.2004
  8. Der Graf

    Der GrafMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.06.2004
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    17
    Tja, mit meinem gebraucht-iBook hab ich voll ins Klo gegriffen. Keine Frage, ein tolles Gerät, (ist mein erster Mac) aber der blöde eBayer hat mir nach etwa 3 Wochen Versand - Schuld natürlich auf die Gelben geschoben - als erstes mal OSX und diverse andere Soft als Raubkopie verkloppt. Nach zig eMailverkehr hat der mir weis machen wollen, daß das doch normal sei, wenn man ein iBook kauft, daß zu OS9-Zeiten gebaut wurde. Dabei war das ein Kaufgrund... Immerhin, er wollte es wieder zurücknehmen, als ich ihm mit rechtlichen Schritten gedroht hatte. Aber bei drei Wochen Lieferzeit hätte ich ja ewig auf mein Geld warten können. Ja, ich weiß - selbst Schuld, wenn man den Treuhand-Service nicht nutzt... Jedenfalls konnte ich mir dann erst mal ein OSX dazu kaufen, als Software-Entwickler bin ich nicht so für Raubkopien, ich lebe schließlich indirekt auch davon, daß Software gekauft wird.
    Na ja, ich war dann ein paar Monate glücklich, bis das Display bei bestimmten Neigungswinkeln dunkel wurde. Kein Problem, dachte ich, ist bestimmt irgendwo ein Kabelbruch. Wurde mir hier auch bestätigt, also aufschrauben und austauschen. Kann ja bei einem gebrauchten - und mehrere Jahre altem Gerät mal passieren.
    Da fall ich fast aus meinem Stuhl: Alle Torx-Schrauben wurden von meinem lieben Raubkopierer zu runden Imbus-Schrauben kaputtrepariert... Na toll. Ich hab die Dinger nicht los bekommen, bis - mit Dremels Hilfe - Schlitze hineingefräst waren...
    Aber ansonsten bin ich sicher, daß das nicht mein letzter Mac ist...
     
    Der Graf, 12.10.2004
  9. Thomac

    ThomacMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    4
    Da ein fehlerhafter Pixel per Definition kein Mangel ist, hat der Verkäufer auch keinen Mangel verschwiegen.
     
    Thomac, 12.10.2004
  10. Thomac

    ThomacMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    4
    So eine Drecksau! *sorry*
     
    Thomac, 12.10.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - pixelfehler bei gebrauchtware
  1. denisych
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    130
    denisych
    10.01.2017
  2. Franz1411
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    559
  3. Mr_Minty_Fresh

    Pixelfehler bei MacBookPro?

    Mr_Minty_Fresh, 17.10.2007, im Forum: MacBook
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    550
    UnixLinux
    17.10.2007
  4. fabs
    Antworten:
    30
    Aufrufe:
    1.247
    IceCold
    18.07.2005
  5. hannizkaos
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.302
    Magicq99
    04.08.2004