pdf-Datei drucken

kellergeschoss

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2010
Beiträge
61
Hallo,

mein Acrobat ist derzeit nicht funktionsfähig. Aus diesem Grund kann
ich leider keine pdf-Datei drucken. Ich muss aber unbedingt von InDesign
CS5 eine pdf-Datei drucken (exportieren möchte ich nicht, da die Datei
trotz "niedriger Bildqualität" für den Druck zu groß ist).

Deshalb bin ich temporär auf der Suche nach einem pdf-Drucker, der
mir es ermöglicht aus InDesign eine pdf-Datei zu erstellen (DIN A0).
Aus meinen Windows-Zeiten kenne ich noch "FreePDF". Dieser ist aber
leider nicht für Mac verfügbar. Kann mir vielleicht jemand eine äquivalente
Software nennen?
 

eMac_man

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
30.115
Warum nicht einfach im Druckdialog "Als PDF speichern" nutzen?
Gruss
der eMac_man
 

kellergeschoss

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2010
Beiträge
61
Dieses funktioniert leider auch nicht, da ich
eben ein DIN A0-Format drucken möchte.

Ich habe im Druckfenster ein normalen DIN A4-Drucker
ausgewählt und in dem Fenster "Drucken" die Option
"Seite einrichten" ausgewählt, um ein DIN A0-Format
einstellen zu können. Soweit gut.

Gehe ich dann allerdings auf "Drucker..." (um den Button
"pdf sichern" auszuwählen), bekomme ich folgende Meldung:

"Die Option zum Speichern als PDF-Datei
im Druckdialogfeld wird nicht unterstützt."


Oder habe ich hier etwas falsch gemacht? Gibt es hier einen Kniff?
 

IKWIL

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2009
Beiträge
2.770
Warum nicht als PDF aus Indesign exportieren?
Worin besteht der Unterschied zu einem PDF, das aus einem anderen Programm erzeugt wird?
 

kellergeschoss

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2010
Beiträge
61
Ich bekomme die Datei einfach nicht klein genug.

Sie beträgt -trotz der Einstellung "kleinste Dateigröße"-
immer noch etwa 50 MB. Oder hat jemand Ideen, wie
ich die fertig exportierte pdf-Datei kleiner bekommen,
sodass sie aber nur halbwegs druckfähig ist (qualitativ
gesehen)? Wie gesagt: Ich habe schon als Vorgabe
"kleinste Dateigröße" angegeben und die Datei ist
trotzdem noch 50 MB groß.
 

IKWIL

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2009
Beiträge
2.770
Na ja, das Ding ist 1 qm groß, ich denke, das werden auch andere Programme nicht viel kleiner hinkriegen.
Kommt ja auch darauf an, welche Inhalte/Bilder enthalten sind. Je nach Anwendungszweck, kann man hier im Vorfeld ansetzen, z.B. Bilder in der benötigten Auflösung einsetzen. Vielleicht kann man die Datei auch so aufbauen, dass man die fertige Datei dann hochskalieren kann. Was hast Du denn mit dem Ding vor? Da kann dir dann ein Mediengestalter oder Grafiker hier im Forum besser weiterhelfen.
 

kellergeschoss

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2010
Beiträge
61
Die Datei soll in voller Größe gedruckt werden - also im DIN A0-Format.

Also wenn ich "früher" (als Acrobat bei mir noch lief) nicht über "pdf-exportieren",
sondern über "pdf-drucken" (beides von InDesign aus) gegangen bin, war die Datei,
die ich über "pdf-drucken" erstellt habe deutlich kleiner. Die Druckerei sagte mir
jedoch immer, dass ich über "pdf-exportieren" gehen sollte, da bei diesem Schritt
keine oder nur geringe Informationsverluste verursacht werden.
 

kellergeschoss

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2010
Beiträge
61
Die Grafiken in der InDesign-Datei liegen mir leider nicht als
Photoshop-Datei vor, sodass ich die Auflösung gut einstellen könnte,
sondern lediglich als pdf-Dateien.
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.170
Moment, ich hab hier einen A5 Flyer, der hat schon 2,6 MB, A0 ist das 32fache der Fläche. Mein Kalender in A3 und 13 Seiten hatte über 70 MB, also völlig im Rahmen. Du kannst nur beim Export die ppi festlegen! Aber wie die Qualität dann wird, ist fraglich. Und 50 MB sind nicht viel, das entspricht einem 8.2 MP TIFF in 16bit...
 

Anhänge

kellergeschoss

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2010
Beiträge
61
Meine A0-Datei ist auch voll mit Grafiken. Ich finde es auch nicht viel,
aber der Plotter (den ich nicht kenne) macht einfach da nicht mit; er
hängt sich an dieser Datei einfach auf.
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.170
Meine A0-Datei ist auch voll mit Grafiken. Ich finde es auch nicht viel,
aber der Plotter (den ich nicht kenne) macht einfach da nicht mit; er
hängt sich an dieser Datei einfach auf.
Ja gut, aber dann wird das eng mit nem qualitativen Druck, wie gesagt, die Werte in meinem Screenshot eben anpassen...
 

kellergeschoss

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2010
Beiträge
61
Ich werde es mal mit deinen Werten probieren.
 

kellergeschoss

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2010
Beiträge
61
Bei deinen Werten wird die Datei noch größer (größer, als wenn ich
"Druckausgabequalität" bzw. "Qualitativ hochwertiger Druck" eingebe.
 

kellergeschoss

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2010
Beiträge
61
Ja nicht, die sind für den Offset-Druck ;) Du musst niedrigere Werte nehmen! Kleiner werden die Dateien mit meinen Einstellungen sicher nicht!
Entschuldige. Ich hatte den Beitrag (21.31 Uhr) schon abgeschickt;
da habe ich deine richtigen Anmerkungen noch nicht gelesen.
 

kellergeschoss

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2010
Beiträge
61
Die Qualität wird einfach zu schlecht, wenn ich die Pixel runterschraube.
Aus diesem Grund dachte ich mir (solange mein Acrobat nicht funktioniert),
dass ich einfach eine pdf-Druckoption vornehmen kann. Wie gesagt: Ich
kennen das unter Windows mit der Software "FreePDF". Die scheint es
ja für Mac nicht zu geben.
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.170
Die Qualität wird einfach zu schlecht, wenn ich die Pixel runterschraube.
Aus diesem Grund dachte ich mir (solange mein Acrobat nicht funktioniert),
dass ich einfach eine pdf-Druckoption vornehmen kann. Wie gesagt: Ich
kennen das unter Windows mit der Software "FreePDF". Die scheint es
ja für Mac nicht zu geben.
Jein! Die gibt es über den Druckdialog, jedoch in InDesign und auch nicht in Acrobat! Du könntest nur direkt auf den Drucker den Job schicken.
 

kellergeschoss

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2010
Beiträge
61
Leider ist der Plotter nicht vor Ort. Ich muss die Datei wegschicken. Und mein
Gegenüber kann keine CS5-Formate öffnen, da er nur CS3 besitzt. Und da ist
ja schon das nächste Problem (ich kann ja nicht von CS5 auf CS3 speichern,
wenn ich kein CS4 habe, oder?).
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.170
Leider ist der Plotter nicht vor Ort. Ich muss die Datei wegschicken. Und mein
Gegenüber kann keine CS5-Formate öffnen, da er nur CS3 besitzt. Und da ist
ja schon das nächste Problem (ich kann ja nicht von CS5 auf CS3 speichern,
wenn ich kein CS4 habe, oder?).
Geht nur bis zur CS4 und da auch nicht zu 100%. Aber dass ein Plotter bei 50 MB schon Probleme kriegt.... Was macht er dann bei einem Bannerdruck?
 

kellergeschoss

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.09.2010
Beiträge
61
Keine Ahnung. Eigentlich ist der Drucker ziemlich robust. Zudem
war er sehr teuer. Aber die zugehörige Software ist wohl miserabel.
 
Oben