Passender Fritz Repeater für die 7270 FritzBox /Mesh erstellen

Diskutiere das Thema Passender Fritz Repeater für die 7270 FritzBox /Mesh erstellen im Forum Netzwerk. Hallo Gerne würde ich mittels eines Fritz Repeaters ein WLAN Mesh erstellen .Es soll ein Fritz Repeater sein da...

mutonia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2005
Beiträge
386
Hallo Gerne würde ich mittels eines Fritz Repeaters ein WLAN Mesh erstellen .Es soll ein Fritz Repeater sein da die wohl gut mit der Fritzbox zusammenarbeiten und keine aufwendige Konfiguration vonnöten ist Nach der Konfigurations Odyssee mit meinem Netgiear Repeater Möchte ich das definif einfacher angehen . Die Fritzbox 7270 steht aus baulichen Gründen recht ungünstig . Ich hatte bislang einen Repeater von Netgiear am Start, Jener ist nun defekt.
Von den Fritz Repeatern gibt es recht viele von 25 bis über 130 Euro .
Welcher wäre der Passende . Ich bin da total überfordert.
Mein 7270 Router hat 2,4 GHZ. WLAN. wenn ich das richtig verstanden habe also brauch ich doch vermutlich keinen Repeater der 5 Ghz. kann ?
das DSPL 4000 ist nun auch nicht das schnellste also sollte der "FRITZ!WLAN Repeater 310 mit (300 Mbit/s,und 2,4Ghz only"
doch ausreichen ? der kostet gerade mal 25 Euro
wichtig wäre mir dass er das WLAN der FritzBox sozusagen kopiert das ist doch die Charakteristik eines WLAN Mesh wenn ich das richtig versanden habe . Über einfache Hilfe würde ich mich sehr freuen .
 

DoroS

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
3.795
Meines Wissens kann die Fritzbox 7270 kein Mesh, egal welchen Repeater du wählst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: culpati, mutonia und dg2rbf

RostigerRoboter

Mitglied
Mitglied seit
22.05.2019
Beiträge
199
Stimme @redfootthefence zu. Das von ihm im ersten Link empfohlene Orbi-System gibt es als 2er-Set für 219 €.

https://www.amazon.de/dp/B079K8B7YS/ref=cm_sw_r_cp_api_i_m4rrEbXRMCG1G

Wenn das Haus/die Wohnung grösser ist, wäre auch gleich ein 3er-Set bedenkenswert, da man hier im Vergleich zu einem nachträglichen Kauf ca. 50 € spart.

https://www.amazon.de/dp/B079K4S85G/ref=cm_sw_r_cp_api_i_PesrEb2WWD9ZV

Wichtig ist, wie @redfootthefence schreibt, das WLAN der FritzBox abzuschalten und nicht etwa aus Spargründen weiterzunutzen, weil dadurch Netzwerkprobleme vorprogrammiert sind.

Statt dessen kommt der Orbi-Router per LAN-Kabel an die FritzBox, der Satellit kommt dahin, wo Du bisher den Repeater hattest.

Wenn Dir der Preis hoch vorkommt, kannst Du aber auch das tun, was viele Leute leider tun: Erst einen Repeater für 50 € kaufen, der das Problem nicht löst, dann eine neue FritzBox für 190 €, die Mesh-fähig ist und dann vielleicht einen noch leistungsfähigeren Repeater, der dazu passt - dann hättest Du mehr Geld ausgegeben und mehr Elektroschrott produziert und die Lösung wäre auch nicht besser. ;-) Viel Glück
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: redfootthefence

mutonia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2005
Beiträge
386
Hallo vielen Dank . Also brauche ich im Prinzip einen Neuen Router .
Das hatte ich sowieso schon überlegt da sie hier auf Magenta Hybrid umgestellt haben . Aber soweit ich weiss unterstützen die in Frage kommenden FritzBoxen das Hybrid System nicht richtig also kein Parallell Betrieb wie der Telekom Router . Aber den Telekom Router mag ich nicht. Der hat keine Programmierbare Kindersicherung .
Oder Können die FritzBoxen jetzt Hybrid ?
 

mutonia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2005
Beiträge
386
Hallo Doro
Meines Wissens kann die Fritzbox 7270 kein Mesh, egal welchen Repeater du wählst.
Vielen Dank für die Info und die gute verlinkte Seite dazu .
Auch die von dir vorgeschlagene Kombi gefällt mir gut .
ich denke ich werde einen zeitgemässeren Router besorgen .
Da ich ja diesen Telekom Magenta Hybrid Anschluss habe bei dem bei Bedarf LTE zugeschaltet wird und ich partout kein Telekom Produkt möchte wäre die Frage ob die entsprechende Fritzbox diesen Hybrid voll unterstützt . Anfrage bei AVM habe ich gestern gestellt . Oder gibt es jemand der eine FritzBox am Hybridanschluss betreibt ?
 

TSMusik

Mitglied
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
2.181
ob die entsprechende Fritzbox diesen Hybrid voll unterstützt
Nein, das Telekom-Hybrid können nur die Telekom-Router, das ist etwas proprietäres. Da musst du den Telekom-Router nutzen, wenn du weiter bei Hybrid bleiben möchtest.

Du könntest nur dahinter dann einen anderen eigenen Router anschließen. Siehe: https://avm.de/service/fritzbox/fri...ox-am-Hybrid-Anschluss-der-Telekom-einsetzen/

Und bzgl. Mesh-Set von AVM würde ich direkt zum neueren mit dem Repeater 2400 raten, denn der 1750E beim alten ist ein Auslaufmodell: https://www.amazon.de/AVM-Repeater-Dual-WLAN-VDSL-Supervectoring-deutschsprachige/dp/B083YGNQJ1/
 

RostigerRoboter

Mitglied
Mitglied seit
22.05.2019
Beiträge
199
Du könntest nur dahinter dann einen anderen eigenen Router anschließen. Siehe: https://avm.de/service/fritzbox/fri...ox-am-Hybrid-Anschluss-der-Telekom-einsetzen/

Dann würde ich doch erst recht keine neue AVM FRitzBox kaufen, um sie hinter dem Telekom-Router einzusetzen. Die FritzBox ist eine eierlegende Wollmilchsau, mit VDSL-Technik, mit DECT-Telefonanlage, GBit-Switch, ISDN-Anlage, lahmen Mediaserver, etc. da gibst Du viel Geld für Funktionen aus, die Du hinter dem Telekom-Router vermutlich gar nicht nutzt.

Statt dessen scheint mir ein Mesh-System, wie von @redfootthefence vorgeschlagen, sehr viel sinnvoller. Das ist genau auf Deinen Anwendungsfall spezialisiert: WLAN raumübergreifend über Satelliten zu verteilen. Hier findet die Kommunikation zwischen z.B. dem Orbi-Router und dem Orbi-Satelliten über einen eigenen Funkkanal statt, sodass die bei Repeatern üblichen Verluste nicht auftreten.

Also nochmal in der Zusammenfassung:

1. Bei Hybrid-Anschluss (DSL+LTE) der Telekom brauchst Du einen Telekom-Router.
2. Hinter dem Router kannst Du anschließen was Du willst.
3. Du kannst dahinter die von @TSMusik vorgeschlagene Kombi Fritzbox 7590 (191 EUR) plus Fritz Repeater 2400 (75,90 EUR) setzen.
4. Oder ein Orbi Mesh (219 EUR).
5. Oder einen zum Telekom-Router passenden Telekom-Repeater. Das ist vermutlich die günstigste, aber am wenigsten leistungsfähige Lösung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rembremerdinger

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Mal ne Frage. Wie nutzt du denn aktuell eigentlich Telekom Hybrid mit der FRITZ!Box 7270?
 

mutonia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2005
Beiträge
386
Ich habe Aktuell DSL 4000. Das mir im Prinzip reicht , aber die Heranwachsenden wollen Online spielen Neetflix gucken etc. da wird es schon recht eng . Daher spiele ich schon länger mit dem Gedanken auf Magenta Hybrid umzusteigen . Dafür braucht es natürlich einen Router und die Teure Telekom Routerlösung möchte ich nicht so gerne . Ausserdem ist die in der Fritzbox eingestellte Kindersicherung sehr wichtig denn ich finde 3 Stunden Internet pro Tag für Heranwachsende ist mehr als austreichend .sonst machen sie gar nichts meh für die Schule
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Und Magenta Hybrid ist gesetzt? Du könntest ja evtl. auch einen anderen Provider nehmen, der die FRITZ!Box unterstützt. Wir haben hier z.B. Unitymedia bzw. Vodafone mit einem Kabelanschluss.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: imacer

mutonia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2005
Beiträge
386
Das geht hier auf dem Land wohl nicht soweit ich weiss. Kann aber mal nachfragen aber eigentlich bleibe ich gern bei der Telekom . die reparieren immer schnell .
 

imacer

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
2.070
Gibts auf dem Land kein Kabel-TV? :)
Dann hätte der Nachwuchs auch ansprechende Downloadraten und die Konfiguration würde sich mit Fritzbox und ggf. Repeater vereinfachen.

Was gibts denn zu reparieren und wie oft? Vodafone rückt auch aus, wenn etwas nicht geht, mag sein, dass die Telekom etwas flinker ist oder mehr Techniker unterwegs sind, sollte aber nicht ausschlaggebend sein, wenn man nicht beruflich auf funktionierendes Internet angewiesen ist und notfalls hat man ja noch ein Handy mit LTE.
 

mutonia

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2005
Beiträge
386
Nich wenn man total im Busch wohnt . Ich habe 7 km Freileitung da hängt of mal ein Baum drinn LTE gibts hier in absehbarer Zeit nicht nur 3 G
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Warum will man denn einen Hybrid-Anschluss, wenn es eh nur 3G mit extrem bescheidenen Datenraten gibt? Mit LTE macht das ja noch Sinn, wenn man per DSL ansonsten nur auf 16 Mbit/s kommt.
 
Oben