Optimiertes Laden

Kalufra

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2011
Beiträge
367
Hallo zusammen,
Ich habe folgende Frage: um die Funktion optimiertes laden zu nutzen, muss man ja laut Apple in den Standortdienste die beiden Punkte System Anpassungen und wichtige Orte aktivieren, damit das System lernt. Meine Frage ist jetzt, ob dies spürbare Auswirkungen auf die Akkulaufzeit hat, da das GPS (wann auch immer) prüfen muss, ob man an diesen wichtigen Orten ist. Wenn ich dadurch jetzt zum Beispiel ein oder 2 Stunden weniger Akkulaufzeit hätte, wäre das ja auch kontraproduktiv.
VG Frank
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.308
Naja, soviel frisst das GPS-Modul jetzt auch wieder nicht. Der "Vorteil" von dieser Art zu laden ist, dass man möglichst den optimalen Ladebereich erwischt (ich mein Laden erst bei 20% und dann bis min. 80% aufladen...oder so ähnlich) und nicht immer von 70-80% auf voll läd. So zu laden kann halt die Haltbarkeit des Akkus positiv beeinflussen.
 

cyberfeller

Mitglied
Mitglied seit
10.09.2019
Beiträge
426
Naja, soviel frisst das GPS-Modul jetzt auch wieder nicht. Der "Vorteil" von dieser Art zu laden ist, dass man möglichst den optimalen Ladebereich erwischt (ich mein Laden erst bei 20% und dann bis min. 80% aufladen...oder so ähnlich)
Nein, es hört einfach bei 80% auf und macht dann voll wenn es denkt, dass Du es demnächst vom Strom trennst.
Wenn Du es bei 50% reinsteckst fängt es an zu laden und wenn Du es bei 0% reinsteckst auch
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.308
Nein, es hört einfach bei 80% auf und macht dann voll wenn es denkt, dass Du es demnächst vom Strom trennst.
Na das wäre dann aber nen ziemlich dummes Verhalten. So einen Mechanismus hab ich bisher auch noch nicht beobachtet, dass ein Ladevorgang bei erreichen von 80% abgebrochen wird wenn man das iPhone nicht vom Ladegerät trennt. Hast du dazu ne Quelle?
 

Kalufra

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2011
Beiträge
367
Ja, danke. Die Funkist mir klar, meine Frage zielt eher auf die Beeinflussung der Akkulaufzeit durch die zusätzliche GPS Abfrage, oder ob diese doch eher marginal ist.
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.308
Wie gesagt, die GPS Abfrage ist eher marginal.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.362
Ortungsdienste sind nicht gleich GPS. Meist wird da nur WLAN oder Funkzellenortung genutzt. Also für die Systemdienste.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.362
Na das wäre dann aber nen ziemlich dummes Verhalten. So einen Mechanismus hab ich bisher auch noch nicht beobachtet, dass ein Ladevorgang bei erreichen von 80% abgebrochen wird wenn man das iPhone nicht vom Ladegerät trennt. Hast du dazu ne Quelle?
Das ist das normale Verhalten dieser Funktion. Siehe Foto. Es wird bei 80% gestoppt und ca 1 Stunde vor erwartetem Steckerziehen auf 100% geladen.
 

Anhänge

  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem, Madcat und KOJOTE

Carmageddon

Mitglied
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
1.171
Das ist das normale Verhalten dieser Funktion. Siehe Foto. Es wird bei 80% gestoppt und ca 1 Stunde vor erwartetem Steckerziehen auf 100% geladen.
Komisch. Macht es bei mir nicht trotz eingeschalteter Option. Es wird sofort auf 100% geladen. Wobei ich nun innerhalb von 1,5 Jahren gerade mal 2% Kapazität verloren habe.

Edit: habe gesehen, dass ich unter Ortungsdienste "wichtige Orte" nicht aktiviert habe, was ich auch nicht will.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.362
Naja, die Funktion arbeitet alles Andere als perfekt. Obwohl ich jeden Tag gleich aufstehe meint es Donnerstags immer um 5 Uhr bereits geladen sein zu müssen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill und Madcat

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.308
Das funktioniert wahrscheinlich nur wenn man eine gewisse Regelmäßigkeit an den Tag legt beim Laden (sagt ja auch das oben verlinkte Dokument ;)). Ist mir noch nie aufgefallen. Ich klemm das Handy an wenn ich laden muss (oder mein da muss noch was rein) und idR ist ne Stunde später das Handy voll. Hab bei mir noch nie gesehen, dass es bei 80% "kleben" bleibt. Ich komm da wohl nicht in die Verlegenheit das Handy länger als nötig am Ladegerät zu lassen.
 

Kalufra

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2011
Beiträge
367
Ich habe die Funktion jetzt doch deaktiviert. Ich hätte es für mich persönlich besser und sinnvoller gefunden, wenn die Funktion z.B. an meine täglichen Wecker morgens gekoppelt wäre. Vielleicht wird ja in ios14 da nochmal weiter optimiert...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat

Peacekeeper

Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
7.269
Ich habe die Funktion jetzt doch deaktiviert. Ich hätte es für mich persönlich besser und sinnvoller gefunden, wenn die Funktion z.B. an meine täglichen Wecker morgens gekoppelt wäre. Vielleicht wird ja in ios14 da nochmal weiter optimiert...
Das braucht auch eine Weile zum Lernen, bei mir orientiert es sich durchaus am Wecker, also wenn ich Frühdienst habe lädt es 2h früher auf 100% auf. Hat aber immer ca. 1h Puffer zur eigentlichen Weckzeit, vermutlich damit man nicht genervt ist wenn man doch mal früher aufsteht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill und dodo4ever

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.433
Läuft hier sehr geschmeidig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill und dodo4ever

Leslie

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
1.585
Na das wäre dann aber nen ziemlich dummes Verhalten. So einen Mechanismus hab ich bisher auch noch nicht beobachtet, dass ein Ladevorgang bei erreichen von 80% abgebrochen wird wenn man das iPhone nicht vom Ladegerät trennt. Hast du dazu ne Quelle?
Der Punkt ist, dass der Akku möglichst selten nahe an 100 % geladen sein soll. Die letzten 20 % werden nur im letzten Abschnitt des prognostizierten Ladezeitfensters noch vollgemacht, damit man überhaupt die volle Kapazität nutzen kann; besser wäre es, die gar nicht zu nutzen. Letzteres machen zum Beispiel aktuelle ThinkPads bei optimierten Laden; die gehen überhaupt nie bis 100 % rauf, sofern der Nutzer das nicht explizit so einstellt.
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
11.866
Mal so am Rande... die Funktion ist ja ganz nett, bloß warum haben Apple Watch und iPad die nicht auch?
Würde wohl durchaus Sin machen! Vor allem bei der AW die eh einen Weckermodus hat und einen winzigen Akku.
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.433
Mal so am Rande... die Funktion ist ja ganz nett, bloß warum haben Apple Watch und iPad die nicht auch?
Ich könnte mir vorstellen das das einfach noch keinen Einzug in das Produkt gefunden hat. Die Gründe könnten sein das:

- ein iPad vermutlich nur alle paar Tage oder noch später geladen wird
- die AW auch Nachts getragen wird und auch nur ca. 1 Stunde zum laden braucht (z. B. während der Morgentoilette) usw..
- also insgesamt der Nutzen dieser Funktion dort viel geringer ist

Man könnte auch fragen warum das bei MacBooks noch nicht der Fall ist bzw. vom Anwender dort einstellbar. Gerade im Desktopeinsatz wären 80% sinnvoll statt 100% für ewige Zeiten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill, Madcat und dg2rbf

TSMusik

Mitglied
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
2.188
Man könnte auch fragen warum das bei MacBooks noch nicht der Fall ist bzw. vom Anwender dort einstellbar.
Battery health management kommt doch sehr, sehr bald: https://9to5mac.com/2020/05/20/apple-releases-fifth-beta-of-macos-catalina-10-15-5-to-developers/
The feature works by analyzing the temperature of the battery over time, as well as the charging pattern the laptop has experienced—in other words, does the laptop frequently get drained most of the way and then recharged fully, or is it mostly kept full and plugged in? In the latter case, Battery Health Management is more likely to stop a bit short of full capacity in order to extend the battery’s long-term lifespan.
https://9to5mac.com/2020/04/16/macos-10-15-5-battery-health-management-feature/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iPhill
Oben