• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Office 2019 vs. Pages, Numbers und Mail

wolkentreiber

Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.10.2016
Beiträge
51
Moin,

ich kann über das HUP von Microsoft das aktuelle Office 2019 sehr günstig erwerben. Da es nicht die 365-Variante ist, somit auch ohne lästiges Abo.

Im Job arbeite ich nur mit Word und Excel, sodaß ich mich an heimischen iMac öfters schwer tue mit Pages und Numbers.

Nun habe ich 2 Fragen:

1.) Würde sich ein Umstieg auf das Office Paket 2019 lohnen (Preis rund 17 Euro für nur einen Rechner) oder würdet ihr bei Pages und Numbers bleiben? Da ich das Office Paket auch auf dem MacBook Pro verwenden würde, käme ich so auf 34 Euro.

2.) Ich bin mit Mail nicht so zufrieden, lohnt sich ein Wechsel zu Outlook?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
33.317
Wie sollen wir so etwas für dich beantworten? ICH komme mit Pages etc. sehr gut klar. Ich habe aber auch kaum Datenaustausch mit anderen und bin flexibel. Wenn DU nicht damit klar kommst, dann nimm halt Office. Sollen wir dir jetzt etwas schön reden, was nicht für dich taugt bzw. womit du nicht klar kommst?
 

wolkentreiber

Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.10.2016
Beiträge
51
Nein, natürlich nicht. Aber vielleicht übersehe ich ja etwas, was mir nicht bekannt ist. Ich habe eben gelesen, daß bei Office 2016 für Mac es größere Probleme beim Einfügen von Bildern etc. gab.

Ggf. gibt es ja ein absolutes Totschlagargument für Office, weil irgendwas auf dem Mac nicht funktioniert.
 

newmaci

Aktives Mitglied
Registriert
28.06.2008
Beiträge
1.577
Ich denke für den Hausgebrauch tun es die Apple hauseigenen Programme.
Sobald Du jedoch intensiver in den Austausch mit anderen Personen gehst, ist Office einfach verbreiteter.
Insofen möchte ich auf mein Office 365 Abo nicht verzichten und finde den Gegenwert völlig ok.
 

davedevil

unregistriert
Registriert
30.10.2010
Beiträge
9.463
Office. Wobei die Mac Version nicht mit der Win Version vergleichbar ist. Auf dem PC arbeite ich sehr gerne mit Office. Mein nächster Mac wird gebootcamped ;-)
 

iQuaser

Mitglied
Registriert
25.07.2008
Beiträge
873
Outlook für den Mac ist nicht mit Outlook für Windows vergleichbar und eine eher "hässliche" Software. Da würde ich eher Mail, Kontakte und Kalender verwenden.

Pages finde ich schneller und intuitiver als Word... Ist aber Gewohnheits- und Geschmacksache.

Wenn Du mit Excel öfter mal Daten per ODBC aus Datenbanken abziehst, guckst Du mit Numbers in die Röhre. Auch kann man in Numbers nicht so gut bedingte Formatierungen machen wie in Excel.

Keynote ist für mich konkurrenzlos, da kann Powerpoint von der Einfachheit der Bedienung nicht mithalten. Wenn es aber Firmentemplates gibt weiss ich nicht, wie gut die man in Keynote importiert bekommt.
 

Leslie

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2006
Beiträge
2.071
Ich verwende beruflich Microsoft Office.
Word nur noch für Low-Brainer-Tasks; das ist technisch bei mir inzwischen unter dem Niveau einfacher Diplomarbeiten.
PowerPoint halbwegs fortgeschritten.
Excel als Power-User, aber nicht für Sachen, die man mit einer ordentlichen Datenbanklösung besser hinbekommt.
Outlook für den üblichen Kram, wobei selbst einfache Kalenderfunktionen da so schlecht umgesetzt sind, dass viele Anwender nicht mal einen Alternativ-Vorschlag für eine Termin-Uhrzeit technisch richtig beantworten können und das dann per E-Mail-Text versuchen.

Privat kann ich Office 365 kostenlos nutzen. Trotzdem habe ich das von meinem Mac wieder deinstalliert. iWork reicht für meine Zwecke völlig aus. Pages finde ich funktional am schlechtesten im Vergleich, aber das ist ja auch keine richtige Textverarbeitung, sondern eher ein Layout-Programm. Keynote finde ich insgesamt deutlich besser als PowerPoint, nur die Funktionen zum Strukturieren des Inhalts sind ein bisschen spärlich, aber das mache ich sowieso vorab in einem Outliner. Numbers reicht funktional längst nicht an Excel Excel heran, aber was es kann, kann es schöner und privat brauche ich keine Pivot-Tabellen und BI-Integrationen.
iWork wirkt auf dem Mac deutlich stimmiger, aus einem Guss und ressourcenschonend.
Office 365 ist im Vergleich ein ziemlicher Klumpatsch.
Dass die Bedienkonzepte sich unterscheiden, ist mir egal; wer mit einer der beiden Suiten souverän arbeitet, kann sich auch in die andere schnell einfuchsen. Wer gerne Volkshochschulkurse für's Serienbriefschreiben besucht, bleibt vermutlich besser bei dem, was er kennt.

Ist jetzt ziemlich subjektiv, aber privat auf dem Mac würde ich Office 365 – solange ich nicht auf Kompatibilität mit anderen angewiesen bin – auch dann nicht nutzen, wenn iWork teurer wäre.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2003
Beiträge
16.817
Trotzdem habe ich das von meinem Mac wieder deinstalliert.
witzig, ich habe zum ersten Mal, seit es iWork in irgendeiner Version gibt, die Apple Tools deinstalliert.
Mich haben die Programme in Verbindung mit der iCloud nur noch genervt und ich bin auch privat komplett auf Office 365 in Verbindung mit OneDrive umgestiegen.
 

iQuaser

Mitglied
Registriert
25.07.2008
Beiträge
873
Die Frage ist halt ob es noch lohnt, auf Office 2019 zu setzen.

MS hat ja angekündigt, dass dies die letzte nicht-Abo-Version sein wird, die Zukunft gehört Office365.

Ob man jetzt Abos mag... Ich kehre immer mehr ab von Office... Und wenn ich bei LittleSnitch schaue, wieviele MS-Server angefunkt werden, wenn man nur Word365 startet. Gruselig
 

coolboys

Aktives Mitglied
Registriert
31.12.2010
Beiträge
2.545
Ich bin auch vor einiger Zeit auf Office 2019 Home and Business umgestiegen.

Bei eBay habe ich damals für zwei Einzel-Platz-Lizenzen 34 Euro pro Lizenz bezahlt mit PayPal. Nach erfolgreichem Zahlungsvorgang wurde mir innerhalb von 30 Minuten die Product-Keys per E-Mail zugestellt. Seit dem läuft das Office 2019. Am meisten nutze ich Word, Excel und Outlook sowie OneNote.

Gerade wenn man mit Kunden Dateien (Word, Excel usw.) austauschen muss, ist Office von Microsoft die Wahl. Die Kunden arbeiten ausschließlich mit Windows.

Gruß coolboys
 

cubd

Aktives Mitglied
Registriert
01.06.2003
Beiträge
2.079
hm, der Datenaustausch ist nicht so das große Problem, solange man keine sehr umfangreichen Formatierungen nutzt. Der Im- und Export zwischen den Kollegen und mir funktioniert recht reibungslos.

Pages ist schöner, jedoch auch, da ich von Office her komme, zum Teil recht ungewohnt, dabei aber immer intuitiv. Es kostet nichts und kann das meiste, das ich brauche (leider keine Serienbriefe, die ich für die Klausurkorrekturen immer nutze; Musterlösung und dann als Serienbrief die Ergebnisse aus Excel (mittlerweile aus Word, da ich Numbers Tabellen in Word rüber kopiere) ziehen und drucken, das geht recht fix).

Gruß

B
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Registriert
07.01.2013
Beiträge
18.576
Ich bin vor drei Jahren wieder auf Office umgestiegen und bereue es keinen Tag. Das Office 365 kostet mich gerade mal 50.- pro Jahr, ich habe immer die aktuellste Software und zusätzlich 1 TB One Drive Cloud (Nutze ich für Backup mit ArqBackup) gratis.
 

icecold

Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
102
Also für 17 Euro kann man sich das auf jeden Fall holen. Aber wie schon erwähnt, ist das HUP eigentlich ausgelaufen. Und zwei Lizenzen kann man darüber normalerweise auch nicht erwerben.

Solltest du mit Pages und Numbers nicht zurecht kommen, wird hier des Öfteren das Programm "FreeOffice" von Softmaker empfohlen.
Ähnelt von der Bedienung her der MS Office Suite, ist kostenlos und performanter als LibreOffice.
 

icecold

Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
102
Hab ich noch garnicht mitbekommen. Wo hast Du die Info her?

"Microsoft stellt das Home Use Program derzeit um, um brandaktuelle Produkte wie Office 365 zu einem ermäßigten Vorzugspreis anzubieten. Mit der stets aktuellen Suite stehen Ihnen die Premium-Versionen der Office-Anwendungen auf all Ihren Geräten zur Verfügung. Office Professional Plus 2019 und Office Home & Business 2019 werden nicht mehr unter dem Home Use Program angeboten."
Zitat von: https://www.microsoft.com/de-de/home-use-program?market=de

Wie maba_de schon erwähnt hat, wurde Office 2019 aus dem HUP entfernt. Sorry für meine missverständliche Aussage.
 
Oben