Office 2019 vs. Pages, Numbers und Mail

wiefra3

Mitglied
Mitglied seit
11.04.2004
Beiträge
868
1.) Würde sich ein Umstieg auf das Office Paket 2019 lohnen (Preis rund 17 Euro für nur einen Rechner)
Für den Preis würde ich es auf jedenfall erstmal bunkern. Egal ob ich jetzt gerade brauche. Später könnts wieder deutlich teuerer werden?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Leslie

Salvador Dali

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2012
Beiträge
130
Guten Abend! Ich möchte mich hier einmal dran hängen, denn nach Umstieg auf ein 2020er MacBook kann ich meine auf DVD vorliegende Office2011 Version leider nicht mehr installieren.
Was ist die günstigste, seriöse Form, ein Officepaket (brauche nur Word, Excel und PP) ohne Abo zu installieren?

Danke schon mal für Ideen und Input!
 

Leslie

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
1.710
Guten Abend! Ich möchte mich hier einmal dran hängen, denn nach Umstieg auf ein 2020er MacBook kann ich meine auf DVD vorliegende Office2011 Version leider nicht mehr installieren.
Was ist die günstigste, seriöse Form, ein Officepaket (brauche nur Word, Excel und PP) ohne Abo zu installieren?

Danke schon mal für Ideen und Input!
Nur für den privaten Gebrauch? Dann Office 2019 Home and Student (von Microsoft muss das definitiv sein?). Gibt es für 130 Euro bei Cyberport und Konsorten und für unter hundert Euro bei Läden, bei denen ich mir nicht so recht sicher bin, aus welchen OEM-Konstrukten die die Lizenzen herauslösen.
 

Salvador Dali

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2012
Beiträge
130
Ja, privater Gebrauch!
Aber dann deckt sich das mit meiner Recherche. Um die 130 Euro ist ok. Bei allem anderen kann man kaum sehen, ob man nur einen Volumenkey oder eine wirkliche Vollversion erhält.
Bei Cyberport schaue ich mal...
 

Leslie

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
1.710
Habe die Tage das hier gesehen. Ob es hierbei Nachteile gibt?
Schau doch mal dort ins Impressum und dann vertrau Deinem Bauchgefühl oder frag da mal an, wie die das machen. ;)
Formal läuft sowas meist so, dass die Lizenzen im Bulk aus irgendwelchen Refurbished-Chargen, OEM-Überkapazitäten oder dergleichen herausgezogen werden; wenn das korrekt läuft, ist es legal, aber nicht gerade im Sinne der Software-Hersteller und dass das korrekt läuft und auch einer näheren Betrachtung standhält, muss man selbstverständlich erwarten dürfen ...
 

iQuaser

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2008
Beiträge
525
Guten Abend! Ich möchte mich hier einmal dran hängen, denn nach Umstieg auf ein 2020er MacBook kann ich meine auf DVD vorliegende Office2011 Version leider nicht mehr installieren.
Was ist die günstigste, seriöse Form, ein Officepaket (brauche nur Word, Excel und PP) ohne Abo zu installieren?

Danke schon mal für Ideen und Input!
Die Frage ist: Kauft man eine Lizenz (d.h. man darf die Software auch benutzen) oder den Key (man kann die Software aktivieren).

Die paar-Euro-Billigangebote sind oftmals nur der Key (aus Volumenlizenzen), MS kann die aus der Ferne her löschen. Da wären mir dann auch 18€ zuviel...
 

Leslie

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
1.710
Die Frage ist: Kauft man eine Lizenz (d.h. man darf die Software auch benutzen) oder den Key (man kann die Software aktivieren).

Die paar-Euro-Billigangebote sind oftmals nur der Key (aus Volumenlizenzen), MS kann die aus der Ferne her löschen. Da wären mir dann auch 18€ zuviel...
Wenn hinter dem Key keine Lizenz steht, ist das nicht seriös, das ist doch klar. Und legal in der Regel auch nicht.
 

Salvador Dali

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2012
Beiträge
130
Das herauszufinden ist leider nicht so leicht. Dass man für einen Betrag von 5-20 Euro wohl nur den Key erhält, ist klar. Allerdings ist eben auch nicht garantiert, dass man für um die 100 Euro eine Lizenz bekommt. Die Unterscheidung habe ich auch jetzt erst so richtig verstanden.
Bei Alternate habe ich für 125 Euro eine 2019er Version finden können. Bisher das günstigste (Lizenz)Angebot aus seriöser Hand.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Leslie und iQuaser

iQuaser

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2008
Beiträge
525
Das herauszufinden ist leider nicht so leicht. Dass man für einen Betrag von 5-20 Euro wohl nur den Key erhält, ist klar. Allerdings ist eben auch nicht garantiert, dass man für um die 100 Euro eine Lizenz bekommt. Die Unterscheidung habe ich auch jetzt erst so richtig verstanden.
Bei Alternate habe ich für 125 Euro eine 2019er Version finden können. Bisher das günstigste (Lizenz)Angebot aus seriöser Hand.
Ich würde bei einer bekannten Plattform bestellen. Alternate ist ein gutes Beispiel. Oder Cyberport. Amazon wenn sie selbst verkaufen (kein Drittanbieter).

Sollte dann mit dem Key bzw. der Lizenz etwas nicht stimmen, wirft man den Ball dem Händler rüber.

Bei einer ebay-Auktion oder irgendein unbekannter Internet-Billigverkäufer sieht es schlecht aus.

Oder auf Office erstmal verzichten und schauen, wie weit man mit Pages, Numbers und Keynote kommt. Die haben sich die letzten Jahre echt gemausert
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Salvador Dali und Leslie

Salvador Dali

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2012
Beiträge
130
Ich spiele gerade schon mit Numbers herum, das Problem ist, ich muss so manches mal auch eine "Excel" Tabelle verschicken, da kann dann mit der Numbers Version am anderen Ende keiner was anfangen. -Oder kann Excel auch Numbers Dateien lesen?
 

Leslie

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2006
Beiträge
1.710
Ich spiele gerade schon mit Numbers herum, das Problem ist, ich muss so manches mal auch eine "Excel" Tabelle verschicken, da kann dann mit der Numbers Version am anderen Ende keiner was anfangen. -Oder kann Excel auch Numbers Dateien lesen?
Nein, dann probier lieber mal Libreoffice, das kann man bei Bedarf auch so einstellen, dass es beim Speichern immer die MS-Office-Dateiformate nutzt. Die Kompatibilität ist inzwischen ziemlich gut (für den Privatgebrauch reicht das häufig), aber wenn sie perfekt sein soll, nimm lieber das "Original" von Microsoft.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Salvador Dali
Oben