Office 2019 bekommt ab Herbst keine Updates mehr :(

Diskutiere das Thema Office 2019 bekommt ab Herbst keine Updates mehr :( im Forum Office Software.

  1. coolboys

    coolboys Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    221
    Mitglied seit:
    31.12.2010
    Microsoft hat heute mitgeteilt, dass es für Office 2019 ab Herbst keine Updates mehr geben wird...



    Info hier:
    https://www.macwelt.de/news/Welche-...-macOS-Catalina-kompatibel-sind-10608830.html


    Hier mal der Auszug von Macwelt.de vom 12.06.2019:

    Microsoft hat sich zudem im letzten Jahr zu einem neuen Support-Modell für die macOS-Versionen entschieden. Grundsätzlich wird das aktuellste macOS und zwei Vorgänger-Versionen mit Updates verpflegt. Konkret heißt es, dass Microsoft ab Herbst macOS 10.12 Sierra nicht mehr unterstützt. Die darauf installierten Office-Pakete bleiben lauffähig, Office 365 und Office 2019 für Mac werden keine Updates mehr erhalten. Eine Ausnahme macht der Entwickler bei Office 2016 – diese Version basiert auf einer älteren Code-Generation und nutzt ältere APIs, Office 2016 wird mit Sicherheitsupdates versorgt, selbst auf macOS 10.10 Yosemite und neuer. Allerdings endet für Office 2016 der generelle Support, was bedeutet, dass Microsoft die Sicherheitsupdates für diese Generation nur bis 30. Oktober 2020 zur Verfügung stellt, danach nicht mehr, egal auf welcher Plattform die Software installiert ist.

    Da denkt man, dass man mit dem aktuellen Office 2019 noch lange Updates bekommt und dann sowas... :confused:

    Viel Zeit für Eure Gedanken.....:mad:

    Gruß coolboys
     
  2. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.850
    Zustimmungen:
    5.209
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    naja, da geht es um macOS 10.12, nicht macOS allgemein.
     
  3. pc-bastler

    pc-bastler Mitglied

    Beiträge:
    3.008
    Zustimmungen:
    310
    Mitglied seit:
    15.06.2005
    Da steht eindeutig, dass O365 und O2019 sehr wohl noch Updates erhalten, diese jedoch nicht mehr für macOS 10.12 (Sierra) ausgerollt werden/lauffähig sein werden. Nicht mehr und nicht weniger... exakt die gleiche Praxis, wie Apple das ja auch handhabt.
     
  4. coolboys

    coolboys Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    221
    Mitglied seit:
    31.12.2010
    Wenn ich das richtig gelesen habe, wird Office 2019 keine Updates mehr erhalten. Allerdings nur die macOS Version. Bei Office 2016 ist es eben nur bis Oktober 2020, auch dann gibt es keine Updates mehr dafür - egal welche Plattform (Win/Mac).


    Gruß coolboys
     
  5. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.850
    Zustimmungen:
    5.209
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    du hast dich da verlesen - im Artikel steht, das MS jetzt nur noch die beiden letzten macOS Versionen unterstützt und das Office auf 10.12 keine Updates mehr erhält.
     
  6. shorafix

    shorafix Mitglied

    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    253
    Mitglied seit:
    24.03.2008
    Das bedeutet, dass Microsoft keine Updates mehr für ein zu diesem Zeitpunkt vier Jahre altes Betriebssystem mehr anbieten wird. Das mag man bedauern, sofern man einen Mac mit Sierra betreibt. Die Updates des Betriebssystems von Apple sind immerhin kostenlos und High Sierra läuft sogar auf bis zu 10 Jahre alten Rechnern.
     
  7. fa66

    fa66 Mitglied

    Beiträge:
    11.985
    Zustimmungen:
    3.400
    Mitglied seit:
    16.04.2009
    Verglichen mit weiteren Quellen passiert wohl Folgendes:
    1. Mit macOS-10.15 entfällt die 32-Bit-Unterstützung und damit auch die Verwendbarkeit von MSO2011.
    2. Da nur die letzten drei macOS-Versionen, dann also 10.13/14/15, versorgt werden, werden ab dann neue MSO-Versionen und/oder Updatestände unter macOS-10.12 (und älter) nicht installierbar sein.
    3. Der oben zitierte Absatz in der Macwelt-Quelle bezieht sich nur auf macOS-10.12, das aus der Updateversorgung rausfällt.
    4. Das Funktionieren bereits funktionierender MSO-Versionen/Updatestände bleibt unberührt. MS kümmert sich aber nicht mehr um Probleme (»Support« i.S.v. »ich helfe dir (nicht)« und nicht »es läuft (nicht)«)
     
  8. coolboys

    coolboys Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    221
    Mitglied seit:
    31.12.2010
    Ja das habe ich jetzt auch noch mal genauer gelesen. Erst Denken, dann schreiben....:D

    Gruß coolboys
     
  9. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    355
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Die Information dass Office 365 nur die letzten 3 macOS-Versionen unterstützt wurde hier schon mehrfach im Forum gepostet. Auf dem älteren iMac hier ist schon länger Schluss da dort nur 10.11 laufen kann. Es kamen dementsprechend nur noch gelegentliche Sicherheitsupdates.

    Office 2019 soll laut Microsoft eigentlich auch bei den Features eingefroren sein und nur Sicherheitsupdates kriegen, während Office 365 permanent neue Features (die vermutlich niemand braucht) kriegt. Die aktuelle Office 365 Version ist 16.26 (19060901).
     
  10. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.024
    Zustimmungen:
    2.664
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Mal aus Interesse: was passiert, wenn ich ab Herbst macOS 10.12 neu installiere und anschließend Office 2019 installieren will?

    Die Installation selber müsste ja noch klappen solange ich ein entsprechendes Installationsmedium (bzw. die Dateien) habe. Die Aktivierung dürfte auch noch klappen. Aber was ist mit den Updates? Werden einfach nur alle die Updates angeboten und installiert, die zum Zeitpunkt der Einstellung des Supports aktuell waren oder wird überhaupt kein Update mehr angeboten?

    Und noch viel interessanter: was, wenn ich ab Herbst macOS 10.12 neu installiere und anschließend Office 365 installieren will? Das muss ja von microsoft.com heruntergeladen werden, muss man sich also einen noch funktionierenden alten Installer aufbewahren oder wie ist das gelöst?
     
  11. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    355
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Kann nur sagen wie es hier auf dem alten iMac mit 10.11 ist. Es kamen gelegentlich Updates, aber andere Versionen als auf den Macs mit Mojave.
     
  12. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.850
    Zustimmungen:
    5.209
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Das würde ich definitiv empfehlen.
    Mit neuen Versionen kommen neue Installer und die dürften mit Sicherheit die Installation verweigern.
     
  13. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.574
    Zustimmungen:
    936
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Bin ich froh, das ich Office 2011 habe.... :teeth:
     
  14. fa66

    fa66 Mitglied

    Beiträge:
    11.985
    Zustimmungen:
    3.400
    Mitglied seit:
    16.04.2009
    …wenn du dich mit macOS bis max. Mojave zufrieden gibst – dann ja.
     
  15. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.574
    Zustimmungen:
    936
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Ich laufe immer der Technik hinterher. Ich bin zufrieden mit dem was ich habe wenn es läuft.
     
  16. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.024
    Zustimmungen:
    2.664
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    ... und nicht mit dem Rest der Welt regelmäßig Dokumente austauscht und darauf angewiesen bist, dass diese auch korrekt (oder überhaupt) angezeigt werden ;)

    Ich finde die Vorgehensweise von Microsoft ehrlich gesagt ziemlich frech. Es ist eine Sache ältere Systeme nicht mehr zu unterstützen und sein Produkt darauf nicht mehr zu testen, das geht auch völlig in Ordnung. Aber Sicherheitsupdates für ein an sich noch unterstütztes Produkt zu verweigern, nur weil es auf einem von Apple nicht mehr unterstützten Betriebssystem läuft oder gar die Installation gänzlich zu blockieren, ist eine Frechheit.

    Aber wahrscheinlich stehe ich mit dieser Einstellung wieder mal allein auf weiter Flur, vor allem im Appleversum wo neuer per Definition besser ist weil neuer. Q.E.D.
     
  17. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    355
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Wo genau hast du diese Information her? Aus den Beiträgen die ich gepostet habe, sollte es klar sein, dass es sehr wohl noch Updates gibt, die Features aber auf einem bestimmten Stand eingefroren sind. Auch auf 10.11 gab es noch Updates für Office 365 obwohl das System ja schon nicht mehr unterstützt wird.
     
  18. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    8.024
    Zustimmungen:
    2.664
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Hmm... das hab ich aber anders verstanden :noplan: Microsoft hat doch angekündigt, mit dem Erscheinen von macOS 10.14 Mojave auf ein neues Support-Modell für das Office-Paket (sowohl 2019 als auch 365, nicht aber 2016) für macOS umzusteigen und analog zu Apple nur noch die letzten drei Versionen von macOS zu unterstützen. Was also mit 10.11 und Office 2016 mal war, spielt mittlerweile keine Rolle mehr. Und dem neuen Supportmodell zufolge erhält Office 365 oder Office 2019 auf nicht mehr unterstützten Versionen von macOS keinerlei Updates mehr, auch keine Sicherheitsupdates:

    Quelle: https://support.office.com/en-us/ar...-for-mac-16b8414f-08ec-4b24-8c91-10a918f649f8

    Daher stelle ich mir die Frage wie die Installation ab Herbst 2019 auf macOS 10.12 laufen soll, wenn dieses nicht mehr unterstützt wird. Office 2019 ist wohl recht trivial - Installation erfolgt vom Standard-Installationsmedium, egal ob CD/DVD oder Download, und das Microsoft Auto-Update aktualisiert dann auf den jeweils letzten unterstützten Stand. Aber wie läuft das bei Office 365 mit neuen Installern, die nach dem Supportende von 10.12 veröffentlicht wurden? Office 365 ist ja ein rolling release und anders als Office 2019 nicht eingefroren. Wird dann von den Servern der letzte offiziell für 10.12 unterstützte Stand runtergeladen oder verweigert der Installer mit Hinweis auf ein nicht mehr unterstütztes Betriebssystem die Installation?
     
  19. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    355
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Dann schreibe ich noch einmal was ich schon mal geschrieben hatte. ;)

    Wir haben hier Office 365 für (inzwischen) 6 Personen (nutzen nicht alle Lizenzen). Es wurde in der Familie für mehrere Personen auf mehreren Rechnern installiert. ALLE Rechner haben 2019 Updates erhalten. Für Mojave die aktuellen Versionen, 10.11 hat andere Updates erhalten.

    Stand Office 365 auf 10.11 - 16.16.09 (190412)
    Stand Office 365 auf 10.14 - 16.26 (19060901)
     
  20. steve it

    steve it Mitglied

    Beiträge:
    763
    Zustimmungen:
    149
    Mitglied seit:
    26.05.2009
    10.12 ???
    Aktuell ist 10.14. Bald 10.15.

    10.12 nutzt sollte man sowieso nicht mehr nutzen...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...