O2-iPhone-Macbook-Internet als Modem

Isipalme

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.02.2007
Beiträge
769
Punkte Reaktionen
12
Hi, kann ich mein iPhone mit O2 und Internet Pack M als Modem mit meinem Macbook Pro benutzen ?
Und wie funzt das ?

Danke Isabell
 

fl!x

Mitglied
Dabei seit
28.06.2005
Beiträge
504
Punkte Reaktionen
35
Nein geht nicht, da du bei o2 bist könntest du dir allerdings den SurfStick und eine MultiSim kaufen, dann kannst du immer und überall mit deinem MBP surfen. GRad gibts glaub ich sogar ne Aktion, bei der es den SurfStick für nen Euro gibt!
 

Tordi

Mitglied
Dabei seit
16.07.2007
Beiträge
843
Punkte Reaktionen
568
Doch, das geht, mit PDANet, zu finden bei Cydia.
 

fl!x

Mitglied
Dabei seit
28.06.2005
Beiträge
504
Punkte Reaktionen
35
Naja es geht halt mit JB aber ist das ne Lösung?
 

Tordi

Mitglied
Dabei seit
16.07.2007
Beiträge
843
Punkte Reaktionen
568
Ich muss mal kurz überlegen, wie man ohne JB ein iPhone mit O2 betreiben kann ;)
 

Isipalme

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.02.2007
Beiträge
769
Punkte Reaktionen
12
Danke für die Antwort, die Verträge bei O2 kenne ich gut, denn ich arbeite bei O2....

Wollte nur die Zeit mit dem iPhone überbrücken bis mein DSL Anschluss kommt...

Wenn man sich das iPhone aus Italien besorgt, geht alles....
 

fl!x

Mitglied
Dabei seit
28.06.2005
Beiträge
504
Punkte Reaktionen
35
Ich muss mal kurz überlegen, wie man ohne JB ein iPhone mit O2 betreiben kann ;)

Nur um dir bei deinen Überlegungen auf die Sprünge zu helfen:
JB hat nichts damit zu tun mit welchem Netzbetreiber man ein iPhone verwendet, der Netlock wird durch einen JB nicht aufgehoben.

Ich hab mein iPhone aus Italien und das kann man ganz wunderbar mit o2 betreiben vollkommen legal, ohne irgendwas zu umgehen.
 

stonefred

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
8.288
Punkte Reaktionen
7.132
ich würde mir einen UMTS-Stick besorgen...
 

Isipalme

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.02.2007
Beiträge
769
Punkte Reaktionen
12
Dachte das geht.....
Naja, danke....
 

ddkk77

Mitglied
Dabei seit
20.02.2007
Beiträge
466
Punkte Reaktionen
18
PDANet und alles ist gut, bis der Anschluss denn endlich kommt!

Das wichtigste (Mails) kann man ja bequem mit dem Iphone erledigen
 

Tordi

Mitglied
Dabei seit
16.07.2007
Beiträge
843
Punkte Reaktionen
568
Nur um dir bei deinen Überlegungen auf die Sprünge zu helfen:
JB hat nichts damit zu tun mit welchem Netzbetreiber man ein iPhone verwendet, der Netlock wird durch einen JB nicht aufgehoben.Ich hab mein iPhone aus Italien und das kann man ganz wunderbar mit o2 betreiben vollkommen legal, ohne irgendwas zu umgehen.

Ich hab mein iPhone aus Deutschland, vollkommen legal von der Telebim und trotzdem einen JB durchgeführt, nur um Dir "auf die Sprünge zu helfen"

Deine Aussage "Es geht nicht" ist halt schlichtweg falsch.
 

fl!x

Mitglied
Dabei seit
28.06.2005
Beiträge
504
Punkte Reaktionen
35
Okay ich korrigiere mich wenn wir es schon so genau nehmen:
Es ist nicht von Apple und T-Mobile vorgesehen und nicht möglich ohne zu riskieren seinen Garantieanspruch zu verlieren.
 

Kallenpeter

Mitglied
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
794
Punkte Reaktionen
48
warum baut apple die modem funktion eigentlich nicht von haus ein? Steckt da wieder die iPhone-Mobilfunk-Provider-Apple Mafia hinter, die Angst hat, dass zu viel traffic entsteht?
 

fl!x

Mitglied
Dabei seit
28.06.2005
Beiträge
504
Punkte Reaktionen
35
Mh ja ich glaub schon, T-Mobile hat das ja jetzt ganz gut gelöst, aber A&T will das halt wohl (noch) nicht!
 

Kallenpeter

Mitglied
Dabei seit
09.10.2008
Beiträge
794
Punkte Reaktionen
48
MultiSIM bestellen, UMTS-USB-Stick kaufen, surfen (& gleichzeitig telefonieren, wenn's sein muss ;)).

Gruß

dejes



hmm, irgendwie könnte man meinen das ganze iPhone zubehör zusammen kostet mehr als das iPhone an sich. (UMTS Stick, iPhone Handschuhe, wichtige apps/Spiele, in-ear kopfhörer, tasche/schutzhülle, aufladegerät usw.) :D

Die sollen mal zusehen das die die nächste iPhone generation frei verkaufen...die hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt:)
 

stonefred

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.11.2007
Beiträge
8.288
Punkte Reaktionen
7.132
das wäre gut, wenn sie es nur frei verkaufen würden. Dann hätten es sich nicht so viele Kids gekauft, wenn es überall >500 Euro gekostet hätte und niemand müsste sich Gedanken wegen dem Simlock machen.
 
Oben Unten