Normale ALKALI Batterien mit NiMH-Ladegerät laden

Rybatnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2008
Beiträge
944
Ich habe so eben normale (schwache) ALKALI Batterien genommen (recht billige) und in einen Ladegerät gesteckt das für NiCD + NiMH Akkus bestimmt ist.

Es funktioniert.

Zumindest ist noch nichts explodiert und die Batterien sind auch nicht warm oder so.

Ich mach weiter.

Ich lade mit 600mAh. (glaube ich)

Das Ladegerät an sich hat Ausgang 120mA (steht da)
 
Zuletzt bearbeitet:

CharlesT

unregistriert
Mitglied seit
07.05.2002
Beiträge
4.014
1000undeinmal g'macht und dann hat's gscheit gekracht...
 

wegus

Moderator
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
17.370
der Effekt dürfte gering sein, die Gefahr eines Zimmerbrandes deutlich größer!
 

Rybatnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2008
Beiträge
944
Ich würde auch nur ein mal nachladen vielleicht 2 (Maximum) und dann nur 1 - 2 Stunden. Selbstverständlich nicht über Nacht.

Praktisch nur um den Batterien den letzten Saft zu entlocken.

Naja, es funktioniert wie es schient.

Und bei kleinem Ladestrom kann doch eh nichts so schnell passieren, (mein ich).
 

Friedemann

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2003
Beiträge
3.052
Elektrotechnische Laien sollten einfach nicht an Dingen herumspielen, von denen Sie offenkundig so viel Ahnung haben wie Fisch von der Rallye Paris Dakar.
 

Rybatnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2008
Beiträge
944
Wenn man nur Dinge tun würde von denen man Ahnung hat, dann tut man herzlich wenig ;)
 

cdmac

Mitglied
Mitglied seit
04.07.2006
Beiträge
579
Wenn man nur Dinge tun würde von denen man Ahnung hat, dann tut man herzlich wenig ;)
das hast jetzt Du gesagt :auslach:
 

Pingu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.08.2003
Beiträge
4.963
Da hat wohl ma wieder einer in Elektro-Chemie nicht aufgepasst. Denn dann wüsste er, dass diese chemische Reaktion nicht umkehrbar ist. :rolleyes:
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.982
Wenn man nur Dinge tun würde von denen man Ahnung hat, dann tut man herzlich wenig ;)
Bist wahrscheinlich noch jung und brauchst das Geld (was Du an Batterien sparen willst für andere Dinge ) :D
 

Shat

unregistriert
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
4.958
Elektrotechnische Laien sollten einfach nicht an Dingen herumspielen, von denen Sie offenkundig so viel Ahnung haben wie Fisch von der Rallye Paris Dakar.
:upten:
Immer wieder toll, wenn Heimwerker meinen, sie müssten an stromführenden Teilen rumbasteln..
Ach naja...reden hilft nicht, aber vielleicht haben wir morgen ja ein Gesuch für eine Wohnung hier in den Anzeigen stehen..
 

Rybatnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2008
Beiträge
944
Naja, aber es geht doooooch :)

Die Batterien wurden geladen. :noplan:

Hier muss mal ein Ekschpärte an den Thread ran!
 

cdmac

Mitglied
Mitglied seit
04.07.2006
Beiträge
579
Die letzten Worte des Elektrikers:"Was ist denn das für ein Draht?"
 

Rybatnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2008
Beiträge
944
Die Batterien hielten leider nur recht kurz. :teeth:

Ich kaufe mir paar eneloops.
 

Rybatnik

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2008
Beiträge
944
Frage!

Möchte 4 NiMH Akkus mit 2000mAh (zB. eneloops) laden.

Das Ladegerät lädt mit 120mA Ladestrom.

Wie lange muss ich die Akkus im Ladegerät belassen??

Ich rechne:

2000mAh : 120mA x 1,4 = 23 Stunden

120mA sind sehr wenig wie mir scheint.

Das eneloop-Ladegerät hat 250mA Ladestrom, was die kürzere Ladezeit von 16 Stunden erklärt.

Aber ein schwacher Ladestrom schont ja den Akku :)
 

nicknolte

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.02.2008
Beiträge
3.872
Was steht in der Bedienungsanleitung dazu denn drin? ;)
 

tafkas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.09.2005
Beiträge
3.400
Was bedeutet denn "schrob"?
Das was ich oben schrob :p

Ich knalle immer 1000mAh mit meinem BC-900 auf die Eneloops.
 

stonefred

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
7.458
die Eneloops laden zwar langsam, aber dafür entladen sie sich fast nicht... ich würde da nicht rumbasteln und einfach etwas Geduld haben.
 
Oben