nochmal eine Lacie Ethernet Disk Frage !?

Diskutiere das Thema nochmal eine Lacie Ethernet Disk Frage !? im Forum Netzwerk-Hardware.

  1. sevenofnine

    sevenofnine Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    Hallöchen,
    leider habe ich trotz Sufu und Google keine meiner Fragen bezüglich der Lacie Ethernet Disk beantworten können.

    1.) ist die NAS überhaupt zu empfehlen oder gibt es im Bereich 500 GB noch preisgleiche Alternativen ? z.b Buffalo scheint auch o.k.
    Ich will nur iTunes Bib laufen lassen und Backups machen.

    2.) geht die Platte in den Standby ?

    Gruß sevenofnine
     
  2. cym

    cym Mitglied

    Beiträge:
    1.382
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    03.05.2004
    Zu 1.: Ich kann die Platte nur empfehlen, habe die 500GB und sie erweist einen guten Dienst.
    Zu 2.: Muss zugeben: Da bin ich mir nicht sicher, ich glaube nein. :)
     
  3. sevenofnine

    sevenofnine Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    Hallo,
    ja ich bin eigentlich auch ganz überzeugt von der Platte aber das Standby ist bei den Strompreisen doch ein Kriterium. Zum Verbrauch des Gehäuses muss man ja noch den Verbrauch der HDD addieren.

    Leider bekome ich dazu nirgends Info´s.

    die Buffalo Linkstation kann Standy und der Preis ist annähernd gleich (500 GB Version)

    evtl. kann ja noch jemand über eines der beiden Geräte berichten.

    LG seven.......
     
  4. Stutengarten

    Stutengarten Mitglied

    Beiträge:
    2.945
    Zustimmungen:
    90
    Mitglied seit:
    17.02.2006
    Habe wohl ähnliche Überlegungen angestellt, will per Wlan auf meinen Router und eine daran gehängte HD auf meine iTunes Bib zugreifen (vielleicht auch später für TimeMachine?) und bin zwischenzeitlich auch auf die Buffalo gestossen. Es geht wohl über OS X kein Firmwareupdate, das ist aber auch schon alles was ich herausgefunden habe, weiterführende Infos von den Netzwerk-Pros hier wären klasse! :)
     
  5. sevenofnine

    sevenofnine Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    @ Atonality

    bin auch in Richtung Buffalo geschwenkt. Muss mich nur noch entscheiden ob Live oder Pro !?!

    LG sevenofnine
     
  6. leselicht

    leselicht Mitglied

    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Kann man den denn noch auf ein TB aufrüsten? Externe Festplatte?
     
  7. Stutengarten

    Stutengarten Mitglied

    Beiträge:
    2.945
    Zustimmungen:
    90
    Mitglied seit:
    17.02.2006
    Bin auch vollkommen neu in der Netzwerk-Materie, hatte mir mehr Infos erhofft. ;)
     
  8. sevenofnine

    sevenofnine Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    18.06.2006
    @leselicht
    die Live hat 1 x USB und die Pro hat 2 x USB, da kann man angeblich jede exteren Platte danhängen und somit erweitern. Wie es dann mit dem Speed aussieht wie ich allerdings nicht.
    Wie Atonality hatte ich mir auch mehr Info bezüglich der Linkstation erhofft.
     
  9. Stutengarten

    Stutengarten Mitglied

    Beiträge:
    2.945
    Zustimmungen:
    90
    Mitglied seit:
    17.02.2006
    Wäre wirklich klasse zu erfahren, ob die Einbindung der Lib von iTunes über diese netzwerkplatte problemlos möglich ist. Stichwort: Geschwindigkeit & Ergonomie. Kann ich die Buffalo z.B. an eine Airport Extreme hängen und dann über diese die Lib per iTunes ansprechen? Oder gibt es eine "bessere" Lösung? :)
     
  10. @chi

    @chi Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.07.2007
    nas-server und iapps-librarys

    ciao

    betreibe eine 1tb lacie-netzwerkfestplatte an einer gigabit-lan gebäudeverkabelung. meine iphoto- und itunes-datenbanken liegen darauf. einfach die bereits vorhandene library auf den nas-server verschieben und den speicherort in den einstellung der iapps ändern. die performance ist selbst beim betrachten von raw-dateien in iphoto sehr flott. der aufbau der bibliothekenansicht in itunes geht quasi verzögerungsfrei von sich, derselbe aufbau in iphoto benötigt einige sekunden (bei 50'000+ bildern...sollte mal aufräumen...!?). wohlverstanden sind dies werte für mein fast 4-jähriges powerbook g4; welches gerät in der übertragungsstrecke bildet nun die bremse?...
    versuchweise habe ich einmal mein wlan (.g-standard) gestartet und im garten sitzend probiert in iphoto zu arbeiten. bei signalstärke 2/4 unmöglich. einfach nur ärgerlich. hat jemand einschlägige erfahrung mit dem .n-standard und derselben konfiguration?
    fazit:
    - iapps-librarys auf nas-server geht;
    - iphoto über .g-wlan geht eher nicht;
    - itunes über .g-wlan dürfte bei genügender signalstärke gehen.

    grüsse
     
  11. leselicht

    leselicht Mitglied

    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Interessant wäre noch zu wissen, ob das denn auch mit dem FRITZ!Box Fon WLAN 7170 so geht und ob man an den einen USB-Anschluß auch einen Hub mit zwei Platten und/oder einem Drucker anschließen kann oder alles leider separat laufen muß.
    Danke vornewech... :)
     
  12. timbajr

    timbajr Mitglied

    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Hab die Buffalo 500 GB und bin damit sehr zu frieden. Standby und so läuft einwandfrei, Geschwindigkeit ist super ... aber wahrscheinlich sind eh alle ähnlich.
     
  13. Stutengarten

    Stutengarten Mitglied

    Beiträge:
    2.945
    Zustimmungen:
    90
    Mitglied seit:
    17.02.2006
    An was für einem Router habt ihr diese hängen? Passt schon mit der FritzBox oder muss ich mir eine Airport Extreme zulegen?
     
  14. leselicht

    leselicht Mitglied

    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Aus den FAK:

    Mit Hilfe eines USB-Hubs aus dem Computerfachhandel können Sie bis zu drei USB-Geräte gleichzeitig am Anschluss für USB-Zubehör der FRITZ!Box anschließen, um diese im Netzwerk zu verwenden. Sie können drei USB-Speicher (Festplatte bzw. Speicherstick) oder zwei USB-Speicher und einen USB-Drucker am USB-Host anschließen. Wenn Sie mehr als ein USB-Gerät ohne eigene Stromversorgung an der FRITZ!Box anschließen, muss der verwendete USB-Hub über eine eigene Stromversorgung (aktiver USB-Hub) verfügen.

    Na superfein!
     
  15. talanis

    talanis Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    13.11.2006
    Das mit dem Standby wäre wirklich interessant!
    Bei manchen externen nur mit Firewire, selbst das unterschiedlich....:(
    Was kann man sich von NAS erhoffen in der richtung! Wäre extrem wichtig,
    nicht nur Strompreis, auch Lebensdauer...

    Standby Info's!!!
     
  16. Fallensteller

    Fallensteller Mitglied

    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    66
    Mitglied seit:
    26.03.2007
    Ich bin mir nicht sicher, ob du die LaCie Ethernet Disk meinst...
    Laut meinem Fachhändler schalten die die Festplatte nämlich NICHT in den Standby. Im Handbuch steht davon auch nix. Ich finde das etwas komisch, scheint aber so zu sein (LaCie Quadra macht es z.B.).
     
  17. @chi

    @chi Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    29.07.2007
    usb-geräte an router

    hoi leselicht

    wenn der hersteller der box, wie du aus dessen faq's entnimmst, bis zu drei usb-geräte zur nutzung im netzwerk ansteuern kann, sollte dies auch gehen.
    dann siehst du einfach die einzelnen volumes und musst bei mehreren benutzern mit den schreib- und leserechten der ordner arbeiten. da mir diese möglichkeit als semi-amateur zu umständlich war, habe ich mich für den nas-server entschieden: da kann ich benutzer eröffnen und die zugriffsrechte pro benutzer bequem via web-browser pflegen. bei kleinkindern an der maus ein muss, da sich zum beispiel die schönen, farbigen icons der volumes auf dem schreibtisch mit dieser schönen audioanimation in den papierkorb legen lassen... technische voraussetzung zur einbindung des nas servers in das netzwerk: ein switch.

    gruss
     
  18. Frickelpiet

    Frickelpiet Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.04.2006
    Ich habe seit Freitag eine Lacie Ethernet Disk mini mit 500GB in mein Netzwerk eingebunden. Bisher habe ich noch nicht erlebt, dass die Platte in den Ruhezustand gegangen ist, obwohl insbesondere nachts kein Rechner darauf zugreift. Es gibt auch keine Einstelloptionen für einen Ruhezustand. Oder habe ich was übersehen? Hat jemand andere Erfahrungen gemacht?

    Grüße
     
  19. mac*berlin

    mac*berlin Mitglied

    Beiträge:
    6.414
    Zustimmungen:
    199
    Mitglied seit:
    29.12.2006
    hi ich kann zwar nichts zu der lacie plattte und oder der buffalo sagen ich weiß nur das ich meien nas wieder abgeschafft habe weil ich die geschwindigkeit richtig langsam fand ich konnte damit nicht arbeiten.

    ich hatte nen icybox gehäuse mit einer spinpoint platte 500 gb drin.
     
  20. Fallensteller

    Fallensteller Mitglied

    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    66
    Mitglied seit:
    26.03.2007
    @Frickelpiet:
    Wie gesagt, es sieht so aus, als ob die Ethernet Disk keinen Standby hat.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...