Neukaufen zwang

Diskutiere das Thema Neukaufen zwang. Hallo liebes Forum. Ich arbeite bereits beruflich seit längerem mit Apple. Es läuft alles gut...

pfeilg

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.04.2010
Beiträge
100
Hallo liebes Forum.

Ich arbeite bereits beruflich seit längerem mit Apple. Es läuft alles gut und die Programme die ich benötige laufen auch ohne Probleme. Jedoch versuche ich mich seit einiger Zeit im Privatbereich mit den Mac Pros (1.1-3.1).
Was mir dabei auffällt ist das seitens Apple diese PCs, die durch aus als Workstation gesehen werden können, nur sehr kurz Updated werden. Ein Beispiel der Mac Pro 1.1 kann maximal macOS 10.7. Der Mac Pro 3.1 wird nativ maximal bis zehn.11 EL Capitan (bereits 5 Jahre alt) unterstützt. Mir ist durchaus bewusst dass ein Mac Pro 1.1 bereits 13 Jahre alt ist. Und ein Mac Pro 3.1 circa elf Jahre. Ich habe bei beiden Kisten ein Linux laufen um genau zu sein Ubuntu mit LTS. Die Kisten laufen prima aktuelle Software läuft super. Was man von der originalnativen Apple Software nicht behaupten kann( zumindest was die Aktualität angeht). Ich meine wir sprechen hier von Geräten die acht echt kerne haben und von mir auf 32 GB RAM getrieben wurden. Beide Kisten haben jeweils eine SSD bekommen und die Performance ist wirklich hervorragend und kann dem ein oder anderen Windows Rechner, zugegeben aus dem unteren Preissegment noch locker das Wasser reichen. Gerade deshalb verstehe ich nicht weshalb Apple diese Geräte nicht weiter unterstützt. An der Leistung wird es wohl kaum hängen oder habe ich einen mir nicht bekannten Faktor außer acht gelassen?
 

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.198
Gerade deshalb verstehe ich nicht weshalb Apple diese Geräte nicht weiter unterstützt.
11 Jahre alt. Dem ist nichts hinzuzufügen.
Warum sollte ein Hersteller seine Betriebssysteme mit jeder Menge alten Treibern für veraltete Hardware aufblasen und dann auch noch supporten? Windows macht es da nicht viel anders. Entweder du bleibst im Evergreen Zyklus und machst jedes Jahr dein Windows 10 Update oder du fällst aus dem Support.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: spatiumhominem

medeman

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2010
Beiträge
2.741
Ist eine Kostenfrage. Erstens müsste die Software auf den alten Geräten getestet werden und zweitens würden so wahrscheinlich weniger Kunden neue Hardware kaufen.

Diverse Linux-Distributionen bzw. auch Windows 10 dürfte auf vielen alten Mac Pro-Konfigurationen noch einwandfrei laufen.
 

lars_munich

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.392
Mal ganz ehrlich, Apple hat verdammt lange Zeiten, was Unterstützung angeht, siehe iPhone vs Android Geräte.
Alles, auch bei Mac, über 5 Jahre finde ich schon extrem gut.

Die Forderung einer Unterstützung für 11 Jahre alte Geräte kann ich nicht nachvollziehen. Es ist eh erstaunlich, dass die überhaupt noch annähernd funktionieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: jteschner, Samson76, Scum und 2 andere

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.210
apple ist halt eine firma, die auch davon lebt, dir hardware zu verkaufen.
die haben in der software entwicklung auch nur beschränkte ressourcen, eventuell sind die leute auch gar nicht mehr bei apple, die sich damit aus kanten.
dann werden halt alte projekte zugunsten neuerer gestrichen, weil neu ist ja immer besser.
vielleicht sehen die den support alter hardware auch als sunk cost fallacy an.
lieber geld in die zukunft investieren, als noch mehr verlust mit der vergangenheit zu machen.

das thema nachhaltigkeit hat bei apple nur einzug gehalten, wenn es sich bei der keynote gut präsentieren lässt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rembremerdinger, DoroS, thogra und 2 andere

pfeilg

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.04.2010
Beiträge
100
11 Jahre alt. Dem ist nichts hinzuzufügen.
Warum sollte ein Hersteller seine Betriebssysteme mit jeder Menge alten Treibern für veraltete Hardware aufblasen und dann auch noch supporten? Windows macht es da nicht viel anders. Entweder du bleibst im Evergreen Zyklus und machst jedes Jahr dein Windows 10 Update oder du fällst aus dem Support.
Gut bei Windows kenne ich mich garnicht aus.

Open Source läuft super auf den Kisten. Und toll anzuschauen sind sie auch.
 

LuckyOldMan

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2015
Beiträge
1.046
oder habe ich einen mir nicht bekannten Faktor außer acht gelassen?
Könnte man so sagen, denn die "Lösung", Deine Oldies auch heute noch aufzupeppen, existiert mit dem Dosdude-Patcher bereits.
In meiner Signatur sind meine Konstellationen für MP2.1 & MP3.1 aufgelistet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Maringouin und KptIglo

pfeilg

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.04.2010
Beiträge
100
Mal ganz ehrlich, Apple hat verdammt lange Zeiten, was Unterstützung angeht, siehe iPhone vs Android Geräte.
Alles, auch bei Mac, über 5 Jahre finde ich schon extrem gut.

Die Forderung einer Unterstützung für 11 Jahre alte Geräte kann ich nicht nachvollziehen. Es ist eh erstaunlich, dass die überhaupt noch annähernd funktionieren.
Die Hardware was in diesen beiden Mac Pros werkelt ist absolut spitze. Wie in meinem Eingangs Thead geschrieben sind sie durch aus mit Workstations zu vergleichen. Und die Open Source Gemeinde bekommt es ja locker hin diese alten Kisten 11und 13 Uhr Jahre alt super zu supporten. Wie gesagt im Einstiegsbereich von Windows Rechnern gibt es Geräte die durchaus schlechter ausgestattet sind. Ich möchte die Hardware in keinster Weise schmälern ganz im Gegenteil mac Pros sind toll. Nur eben das Support seitens Apple finde ich lässt zu wünschen übrig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rembremerdinger

pfeilg

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.04.2010
Beiträge
100
apple ist halt eine firma, die auch davon lebt, dir hardware zu verkaufen.
die haben in der software entwicklung auch nur beschränkte ressourcen, eventuell sind die leute auch gar nicht mehr bei apple, die sich damit aus kanten.
dann werden halt alte projekte zugunsten neuerer gestrichen, weil neu ist ja immer besser.
vielleicht sehen die den support alter hardware auch als sunk cost fallacy an.
lieber geld in die zukunft investieren, als noch mehr verlust mit der vergangenheit zu machen.

das thema nachhaltigkeit hat bei apple nur einzug gehalten, wenn es sich bei der keynote gut präsentieren lässt.
Bei dem technischen und organisatorischen Ablauf der Softwareentwicklung aus der alten Zeit gebe ich dir sicherlich recht. Zum Thema Nachhaltigkeit finde ich das ist so eine Sache. Wenn ich mir etwas neues kaufen muss obwohl das alte noch tadellos funktioniert finde ich es nicht sonderlich nachhaltig. Von den iOS Geräten mit eingebautem Akku mal ganz abgesehen.
 

max@hismac

Mitglied
Mitglied seit
05.03.2004
Beiträge
1.800
schön wäre auch, wenn in diesem zusammenhang auch andere softwarehersteller ältere betriebssysteme unterstützen würden. ich hab ein macbook mit 10.5.8, auf dem office und internet laufen sollte, aber die meisten browser gehen darauf nicht mehr und die meisten internetseiten werden auf alten browsern nicht korrekt dargestellt.
 

lars_munich

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.392
Nur eben das Support seitens Apple finde ich lässt zu wünschen übrig.
Nicht unbedingt, weil ich da persönlich eine andere Erwartungshaltung habe. Aber ich habe auch noch kein Apple Gerät gehabt, dass älter als 3 Jahre alt war. ;)
 

KptIglo

Mitglied
Mitglied seit
25.12.2003
Beiträge
506
Könnte man so sagen, denn die "Lösung", Deine Oldies auch heute noch aufzupeppen, existiert mit dem Dosdude-Patcher bereits.
spielt für mich inzwischen zwar keine rolle mehr, aber wenn das stabil und userfreudnlich funzt, gehört der verweis als pop-up auf jede mac seite :cool:

ansonsten war dies mit ein grund mich nach jahrzehnten von apple hardware mässig zu lösen.
von damals ausnahmslos alles von apple, zu ausnahmslos gar nix mehr (ausser osx aufm hackintosh), zu seit anfang des jahres mbp (aber 2015'er als quasi neugerät).
da die seinerzeit phantastischen iphone margen von teilweise >50% nicht ausreichten und apple vorm konkurs stand, ging es dann mit dem akku verkleben und nicht nachrüstbaren ram weiter, bis zu diesem schwachsinnigen os jahresrennen, welches gaaanz bestimmt nix damit zu tun, rückwärtsinkompatbilität zwecks hardwareupdate argumentieren zu können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.010
Der 1.1er kann mit einer GPU ab 8800, 2600, 5770 etc etc auch El Capitan mit einem Patch.

Oder andersrum: Standard GPU raus und irgendwas rein was ab 3.1 läuft. EFI32 wegen Bootscreen wäre dann auch noch nett.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rembremerdinger, dg2rbf und DoroS

frimp

unregistriert
Mitglied seit
04.10.2012
Beiträge
974
Was sind schon 11 Jahre. Zumindestens im Serversegment nichts ungewöhnliches.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rembremerdinger
Oben