Neues Macbook oder altes aufpeppen?

gizzle

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2011
Beiträge
37
Hallo,

ich habe seit etwa einem Jahr ein MBP mit 2,3GHz Intel Core i5, 4GB.

Mittlerweile meine ich, dass das MBP etwas lahm geworden ist (subjektive Einschätzung). Nun überlege ich, ob ich mir das aktuelle MBP: 2,5 GHz zulege (mein altes würde gerne mein Vater übernehmen). Die Frage ist allerdings, ob das überhaupt eine merkliche Verbesserung bringt. Kann da einer was zu sagen?

Alternative wäre, das "alte" MBP etwas aufzurüsten. Da kommt doch eigentlich fast nur SSD in Frage oder? Dumm ist hierbei nur, dass ich eigentlich mehr Speicher brauche. RAM bringt nicht viel, oder?

Letzte Frage: Macht es Sinn, ein MBP noch mal komplett neu aufzusetzen? Die Meinungen darüber gehen wohl ziemlich auseinander. Manche sagen es hat was gebracht, manche halten es für Unsinn ("altes Windows-Denken"). Wer kann dazu mal qualifiziert was sagen?

Danke für die Antworten...
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Zwischen dem i5 Sandy Bridge und dem i5 Ivy Bridge ist nicht viel um.
Da bringt dir eine SSD deutlich mehr gefühlte Geschwindigkeit.

Neu aufsetzen würde ich nicht, wenn keine undefinierten Prozesse für hohe CPU-lasten sorgen.
Defragmentieren reicht da vollkommen.
 

ElFloerno

Mitglied
Mitglied seit
18.03.2007
Beiträge
444
Kannst du etwas spezifizieren, bei welchen Aktionen das MBP lahm ist?
Mein MBP ist aus 2008 und alles andere als lahm. Da werden die 0,2GHz beim Wechsel auf das aktuelle Modell quasi nicht bemerkbar sein.

Guck in der Aktivitätsanzeige, ob ein Prozess die CPU auslastet oder ob der RAM voll ist und auf die Festplatte geswappt wird.
Auf SSD umrüsten bringt den größten Geschwindigkeitsschub, da die HDDs immer der Flaschenhals sind. Auf 8GB RAM aufrüsten kann etwas bringen, je nachdem welche Programme genutzt werden. Wenn dir nur Safari beim Surfen zu langsam ist, wird es nicht am RAM liegen...
 
S

ScapeG

Erklär ihm das defragmentieren gleich auch noch.
Mir scheint, als glaube er das der Rechner nach nem Jahr langsam werden muss.
Ich glaube...das dies Subjektiv ist und ja...eine SSD bringt sehr viel.
Viel Glück.
 

Jazz_Rabbit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.09.2002
Beiträge
1.173
SSD rein und auf 8 GB aufrüsten und Du wirst Dir nicht mehr diese Frage stellen. OSX setzt Du auf, wenn das Betriebssystem einen irreparablen Schaden genommen hat und bei normaler Verwendung passiert das selten. Auch mal schauen, was alles mit dem OS gestartet wird und unnötige Dinge rausschmeissen..
 

gizzle

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2011
Beiträge
37
Hallo,

danke für die Antworten!

Dann also lieber den "alten" noch mal in Schwung bringen:

Ich hatte ja bereits gesagt, dass es eine subjektive Empfindung ist. Ich sehe den Beach Ball (heißt doch so, oder) ziemlich häufig. Deutlich langsamer ist er meiner Meinung nach beim Hochfahren und beim Neu-Öffnen von Programmen. Mir gefällt außerdem die Vorstellung, dass alles noch mal auf 0 gesetzt wird (kann vielleicht nicht jeder nachvollziehen)

Defragmentieren habe ich gerade gegoogelt. Gibt's da auch eine Lösung ohne kostenpflichtiges Programm? Und ja, eine kurze Erklärung würde mir sehr helfen. Wenn also jemand so lieb ist?

SSD habe ich auch schon lange überlegt. Das blöde ist wirklich der Speicherplatz. Und auf das DVD-Laufwerk kann ich nur sehr schwer verzichten.

Eine Lösung wäre vielleicht alle größeren Daten auszulagern. Aber so ganz zufrieden bin ich damit auch nicht. Da muss ich wohl noch mal für mich selbst überlegen, wie ich das am sinnvollsten mache.
 

gizzle

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2011
Beiträge
37
SSD rein und auf 8 GB aufrüsten und Du wirst Dir nicht mehr diese Frage stellen. OSX setzt Du auf, wenn das Betriebssystem einen irreparablen Schaden genommen hat und bei normaler Verwendung passiert das selten. Auch mal schauen, was alles mit dem OS gestartet wird und unnötige Dinge rausschmeissen..
Hier wird es für mich als OSX Laie etwas schwierig.
Frage 1: Wo sehe ich das?
Frage 2: Wie kann ich wichtiges von unwichtigem unterscheiden?
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Defragmentieren wird hier erklärt:
https://www.macuser.de/forum/f21/ccc-defragmentierer-642298/

Mach das auf jeden Fall bevor du neu aufsetzt, denn das Neuaufsetzen bringt nur dann was, wenn Probleme auf Systemebene auftreten.
Jedoch ist das nur bei den wenigsten Leuten der Fall. Z.B. bei der falschen/nicht vollständigen Deinstallation von tief ins System eingreifenden Programmen, wie z.B. Virenscannern.
 

Jazz_Rabbit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.09.2002
Beiträge
1.173
Hier wird es für mich als OSX Laie etwas schwierig.
Frage 1: Wo sehe ich das?
Frage 2: Wie kann ich wichtiges von unwichtigem unterscheiden?
Wenn Du erstmal eine SSD hast, brauchst Du Dich um die Deframentierung nicht mehr kümmern, wichtig ist, das TRIM aktiviert ist: http://www.macupdate.com/app/mac/37852/trim-enabler
Geht auch per Terminal, einfach mal nach trim + os x im Netz suchen.

Was wichtig ist und was nicht, siehst Du meistens am Programm selber.. Da ich gerade keinen Mac vor mir habe, verweise ich mal auf einen Artikel:
http://www.macnotes.de/2010/01/21/m...zogerter-start-und-login-ohne-anmeldeobjekte/
 

ElFloerno

Mitglied
Mitglied seit
18.03.2007
Beiträge
444
Es gibt die Crucial M4 512GB SSD inzwischen für 350€!
Alternativ nicht so wichtige Dateien auf externe HDD oder NAS auslagern.
Btw. wie voll ist denn die Platte? Wenn zu wenig freier Speicherplatz vorhanden ist, bremst das auch das ganze System aus. 10-20GB sollten schon frei bleiben.
 

gizzle

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2011
Beiträge
37
Es gibt die Crucial M4 512GB SSD inzwischen für 350€!
Alternativ nicht so wichtige Dateien auf externe HDD oder NAS auslagern.
Btw. wie voll ist denn die Platte? Wenn zu wenig freier Speicherplatz vorhanden ist, bremst das auch das ganze System aus. 10-20GB sollten schon frei bleiben.
hm, 350, das wäre eine Überlegung wert. Die Platte ist nur halb voll, ich habe also noch ca. 180 GB frei. Daran kann es nicht liegen.

Das Defragmentieren wäre schon gut. Ich schau mal, ob ich das kapiere.

Danke erstmal für die Hilfe!
 

Jazz_Rabbit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.09.2002
Beiträge
1.173
hm, 350, das wäre eine Überlegung wert. Die Platte ist nur halb voll, ich habe also noch ca. 180 GB frei. Daran kann es nicht liegen.
Solltest Du Dir wirklich überlegen. Ich hab zwar eine Samsung, aber die Crucial m4 Reihe soll gute Qualität bieten.
 

bosk

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2005
Beiträge
785
@TE

An deiner Stelle würde ich auch das alte behalten, und folgende Teile einbauen:
--> Crucial m4 SSD 512GB
--> Corsair Mac Memory SO-DIMM Kit 16GB

Diese Kombination läuft auf dem MacBookPro 13" Early 2011 i5 mit 2,3 GHz meiner Frau, und das Ding ist unglaublich schnell....
Da siehste dann keinen Beachball mehr :)

Viele Grüße
 

ElFloerno

Mitglied
Mitglied seit
18.03.2007
Beiträge
444
Wenn du nur 180GB belegt hast, würde ja evtl. auch eine SSD mit 256GB ausreichen. Je nach Budget...
Bevor du allerdings die 90€ für 16GB RAM ausgibst, würde ich wie gesagt mal in der Aktivitätsanzeige bei Speicher gucken, wieviel wirklich belegt ist. Nur zum Surfen sind 16GB nämlich genausogut wie 4GB...
Ich hab auch nur 4GB drin, allerdings eine schnelle Festplatte mit SSD-Cache (Seagate Momentus XT) und sehe nie den Beachball.
 

gizzle

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2011
Beiträge
37
okay, ihr habt mich überzeugt. Werde mir die Teile holen.

Stellt sich nur noch die Frage, ob ich das selbst eingebaut bekomme. Aber da gibt es ja sicher gute Anleitungen.

Danke Jungs, hat sich gelohnt hier zu Fragen!
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Bevor du allerdings die 90€ für 16GB RAM ausgibst, würde ich wie gesagt mal in der Aktivitätsanzeige bei Speicher gucken, wieviel wirklich belegt ist. Nur zum Surfen sind 16GB nämlich genausogut wie 4GB...
Ich hab auch nur 4GB drin, allerdings eine schnelle Festplatte mit SSD-Cache (Seagate Momentus XT) und sehe nie den Beachball.
Sehe ich auch so.
Bevor man RAM aufrüstet sollte man erst mal nachsehen, ob zu wenig vorhanden ist.

Denn wenn der RAM ausreicht, dann bringt mir RAM keinerlei Geschwindigkeitszuwachs.
 

ElFloerno

Mitglied
Mitglied seit
18.03.2007
Beiträge
444
Einbau ist bei deinem Modell easy!
Nur die Bodenplatte mit 10 Schrauben lösen, dann siehst du schon die Festplatte und den RAM.
 

gizzle

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.07.2011
Beiträge
37
Stimmt. Ich werde wohl auch erst mal nur die SSD einbauen. Vielleicht reicht mir das ja schon. Danke auch noch mal für den 256 Hinweis. Ich glaube, das reicht mir sogar. Habt ihr dafür auch noch eine Empfehlung?

Edit; Wie ist denn diese hier? http://geizhals.at/de/714550

Letzte Frage: Einbau ist sicher nicht so das Problem. Das habe ich schon mal bei YT gesehen. Aber wie installiert man das System auf der neuen Platte? (Brauche keine ausführlichen Antworten - nur mal kurz zum Grundverstädnis)
 
Zuletzt bearbeitet:

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
System von der alten einfach auf die neue Platte klonen.
Vorgehensweise wird in dem Link von mir (#8) beschrieben.
 

edelnutte

Mitglied
Mitglied seit
02.02.2008
Beiträge
55
Mach das auf jeden Fall bevor du neu aufsetzt, denn das Neuaufsetzen bringt nur dann was, wenn Probleme auf Systemebene auftreten.
Jedoch ist das nur bei den wenigsten Leuten der Fall. Z.B. bei der falschen/nicht vollständigen Deinstallation von tief ins System eingreifenden Programmen, wie z.B. Virenscannern.
Oder bei der nicht vollständigen Installation von Updates :confused:
 
Oben