Neues MacBook Air verliert sporadisch WLAN Draft N Netz

Nielsen

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.09.2006
Beiträge
196
Punkte Reaktionen
6
Liebe Leute,

gestern ist meine neues MacBook Air angekommen. Schönes Gerät, keine Frage.

Blöderweise verliert das MacBook recht sporadisch, dann aber immer in sehr kurzen Abständen wiederkehrend das WLAN Draft N Netz. In meinem "normalen" WLAN habe ich das Problem nicht und auch mein iMac kann sich ohne Abbrüche dauerhaft mit dem Draft N Netz verbinden.

Die Konfiguration sieht wie folgt aus:
Fritzbox 7390 mit neuster Firmware
Je eine SSIDs für Draft G+B und Draft N
Das 2,4 Ghz funkt auf Kanal 3, das 5Ghz auf Kanal 36
Keine weiteren Netze auf 5Ghz, aber sehr viele auf 2,4Ghz.
Am MacBook Air ist nix besonderes eingestellt. IP Adresse erfolgt per DHCP.

Ich kann zum Teil längere Zeit mit dem 5Ghz Netz arbeiten, aber gelegentlich verliert er das Netz und dann immer und immer wiederkehrend. Ein Wechsel auf das 2,5Ghz Netz gelobt Besserung. Wenn ich später wieder auf 5Ghz wechsle geht es auch erstmal wieder bis er's dann wieder verliert.

Das Log der Fritzbox zeigt folgendes:
Code:
08.04.11	15:58:19	WLAN-Gerät abgemeldet (5 GHz). Name: MacBook-Air-Niels, MAC-Adresse: XXX.
08.04.11	15:58:11	WLAN-Gerät angemeldet (5 GHz). Name: MacBook-Air-Niels, IP-Adresse: 192.168.1.34, MAC-Adresse: XXX, Geschwindigkeit 300 MBit/s.
08.04.11	15:57:59	WLAN-Gerät abgemeldet (5 GHz). Name: MacBook-Air-Niels, MAC-Adresse: XXX.
08.04.11	15:57:39	WLAN-Gerät angemeldet (5 GHz). Name: MacBook-Air-Niels, IP-Adresse: 192.168.1.34, MAC-Adresse: XXX, Geschwindigkeit 300 MBit/s.
08.04.11	15:57:28	WLAN-Gerät abgemeldet (5 GHz). Name: MacBook-Air-Niels, MAC-Adresse: XXX.
08.04.11	15:57:25	WLAN-Gerät angemeldet (5 GHz). Name: MacBook-Air-Niels, IP-Adresse: 192.168.1.34, MAC-Adresse: XXX, Geschwindigkeit 300 MBit/s.
08.04.11	15:57:14	WLAN-Gerät abgemeldet (5 GHz). Name: MacBook-Air-Niels, MAC-Adresse: XXX.
08.04.11	15:57:14	WLAN-Gerät angemeldet (5 GHz). Name: MacBook-Air-Niels, IP-Adresse: 192.168.1.34, MAC-Adresse: XXX, Geschwindigkeit 300 MBit/s.

Gelegentlich kommt noch:
Code:
08.04.11	15:57:04	WLAN-Anmeldung ist gescheitert (5 GHz): Autorisierung fehlgeschlagen. Name: MacBook-Air-Niels, MAC-Adresse: XXX.

Hat jemand eine Idee oder einen Tipp? Bin ratlos. :(

Vielen Dank,
Niels
 

Fulcrum

Registriert
Dabei seit
16.04.2011
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

bin neu und habe genau das gleiche Problem.

WiFi buggt total rum. 5 GHz geht gar nicht und 2,4 mehr oder weniger nur halbherzig.


Hilfe wäre genial
 

BoeserDrache

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.11.2010
Beiträge
5.094
Punkte Reaktionen
383
Selbe Geschichte hier, bis jetzt kein Lösung. Absurderweise gehts nach einem Kanalwechsel und/oder Router Neustart eine gewisse Zeit.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.483
Punkte Reaktionen
2.662
>Fritzbox 7390 mit neuster Firmware
>Hat jemand eine Idee oder einen Tipp? Bin ratlos. :(

Du kannst das MacBook Air nur an einem anderen WLAN-Router testen.
Das einfachste ist in einem Apple Store. Die haben das passende Netz.

Verliert es auch hier das Netz ist klar woran es liegt.
Wenn nicht dann wohl eher an der FritzBox.

Bei 5 GHz ist die Reichweite oft deutlich schlechter. Entgegen dem Apple-Marketinggefratzel..
 

lordmau

Mitglied
Dabei seit
13.08.2009
Beiträge
218
Punkte Reaktionen
11
Das habe ich auch ! ich habe folgend probiert : Neuen Router Einstellung andere Protokolle usw.

Andauernd Unterbrechungen wenn die Verbindung mal weg ist muss ich Airport ab und zu wenn er sich nicht wieder findet aus und an schalten.
Wir haben uns sogar einen neuen Router zulegt das ohne Erfolg.

Die Sendeleistung des neuen Macbook Pro ist 100 % schwächer.
Mein Alter 2009 MBP hatte an der selben stelle (Arbeitsplatz) immer vollen Empfang mit einer 7 MB /s konstante Download rate.
Der Neue steht exakt am selben Platz und schafft nur 3 MB /s Max und habe einen Balken weniger in der Sendeleistung !

Der Router steht 2 Räume weiter. Wir nutzen einen SMC Router/ oder Netgear die Test wurden zu verschieden Zeiten & Server Auslastungen getestet.

Die Unterbrechung hören sofort auf wenn ich mich in den Raum des Router begebe. Dann packt er 8 MB /s
Keine Unterbrechungen oder Signalverluste. Doch entferne ich mich vom Router bzw. einen Raum weiter spielt er mir wieder den Tanz.
habs auch zuhaue getestet genau das selbe Problem.

Das ist das 2 Macbook 2011 mit dem Fehler

Ich hoffe das es ein Firmware Fehler ist ansonsten muss ich wohl umziehen :-(
 

BoeserDrache

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.11.2010
Beiträge
5.094
Punkte Reaktionen
383
Mal bitte kurze Bestandsaufnahme, welche Router/Access Points nutzt ihr?

Hier werkelt ein Linksys WRT610Nv2 mit DD-WRT v24-sp2 (08/07/10) mega als Firmware.
 

Der D

Mitglied
Dabei seit
15.04.2011
Beiträge
176
Punkte Reaktionen
15
Ich weiß zwar nicht ob es Reinpasst. Hatte bei meinen Mac Book Pro 2011 das gleiche Problem. Mal verlor er das Netz nach 30 Minuten und mal erst nach 1.5-2 Stunden. Seit dem ich das OS aufgrund eines SSD Upgrades neu aufgesetzt hatte hab ich seit Freitag keinerlei Probleme mehr. Meine Router ist übrigens die Fritz Box 7270. Mal schauen wie es sich auf Dauer verhält.
 

kepakiano

Registriert
Dabei seit
20.04.2011
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Ja, auch hier das gleiche seit Monaten. MacBook Air und Fritzbox 7390. Ich fürchte, wir haben hier besonders häufig ein Problem, wenn beides zusammenkommt.
Umstieg auf 2,4 Ghz ist für mich keine Alternative. Hier sind 20 APs in Reichweite, die sich 13 Kanäle teilen, dagegen bin ich im 5 Ghz-Bereich der Einzige.
Im Apple Forum wird geraten, eine neue Location anzulegen. Ich versuche das mal: https://discussions.apple.com/message/13071878#13071878
 
Zuletzt bearbeitet:

RubberDuck1983

Mitglied
Dabei seit
11.09.2007
Beiträge
317
Punkte Reaktionen
26
Ich weiß zwar nicht ob es hilft. Habe auf MacWelt gelesen das man das WLAN deinstallieren soll. Dann den Rechner neu starten und in den Systemeinstellungen einen neuen AirPort Dienst anlegen. Danach konfiguriert man diesen noch und dann soll das Problem behoben sein.

Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen.

Selber habe ich das noch nicht getestet.
 

atomboy

Mitglied
Dabei seit
06.10.2006
Beiträge
352
Punkte Reaktionen
31
Update zu https://www.macuser.de/forum/f10/neues-macbook-air-581274/#post6734846

Bisher genutzt: D-Link DI-524
Am Wochenende getauscht mit: FRITZ!Box 7050

Ergebnis: Die sporadischen Abbrüche sind jetzt häufiger, wobei die FRITZ!Box insgesamt bei den anderen WLAN-Geräten eine schlechterer Sendeleistung zu haben scheint. Aber da pack ich die Tage ne 9 dBi-Antenne drauf und guck mal, wie es dann aussieht.

Die Probleme treten auch bei der FRITZ!Box besonders häufig auf, wenn gleichzeitig noch ein MacBook im WLAN unterwegs ist. Wenn das MacBook dann auch WLAN-Probleme bekommt, dann haben alle anderen WLAN-Geräte auch Probleme.

Das Problem läßt sich auch aufs WLAN reduzieren, alle LAN-Rechner haben keinerlei Probleme. Hab auch noch immer keine Logs gefunden, die weiterhelfen könnten.
 
Zuletzt bearbeitet:

pfm

Mitglied
Dabei seit
27.10.2009
Beiträge
454
Punkte Reaktionen
1
Oh man... wenn ich das so lese überleg ich es mir 2000€ für das MBP auszugeben. Es kann doch nicht wahr sein.
Ich stell mir grad die Situation vor das ich mit meinem 2000€ NBK im Urlaub bin und Probleme mit dem WLAN Netzwerk hab und ich im Gegensatz mit einem 250€ NBK keine Probleme hätte.
 

atomboy

Mitglied
Dabei seit
06.10.2006
Beiträge
352
Punkte Reaktionen
31
Nach einer ganzen Reihe von Verzweiflungsmaßnahmen bin ich jetzt, was das WLAN angeht, 3 Tage beschwerdefrei!

Leider weiss ich noch nicht, was jetzt der ausschlaggebende Punkt war!

Fritz!Box:

  • Funkkanal gewechselt. (Hatte bisher den 6er, hab die Tage schon mehrfach gelesen, dass Leute mit MB's damit Probleme haben - Zufall? Auf dem 6er hat sonst kein anderes WLAN in der Umgebung gesendet)
  • Abgeschaltet, dass WLAN-Stationen untereinander kommunizieren dürfen

MBA:
  • PRAM zurückgesetzt - DAS Allheilmittel ;-)
  • Ein eigenes Profil für den WLAN-Zugriff zuhause, statt der Einstellung automatisch

Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange der Zustand anhält. Trau mich gerade nicht, die Einstellungen an der Fritz!Box testweise zurückzudrehen, es läuft gerade so gut ;-)
 

downloadmatt

Mitglied
Dabei seit
12.12.2004
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
4
Hatte die letzten 14 Tage mit meinem MBP das gleiche Problem, an einer 7390 und an einem Speedport W920v. Im mOment läuft es stabil, nachdem ich einen fixen Kanal bei 2,4 und 5 GHz einegstellt habe.

Kamm aber ganz plötzlich und hat seit 2 Jahren ohne Probleme funktioniert
 

atomboy

Mitglied
Dabei seit
06.10.2006
Beiträge
352
Punkte Reaktionen
31
applemason: Noch sind die Probleme nicht wieder aufgetreten! toi toi toi
 

applemason

Neues Mitglied
Dabei seit
17.05.2011
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Habe das Problem gelöst! Wie bei Atomboy lag es daran, dass ich eine eigene Umgebung erstellen musste. Wenn es auf Automatisch stand, ist immer die Verbindung abgebrochen!

Juhu!
 

NiLS-Da-BuBi

Mitglied
Dabei seit
27.11.2003
Beiträge
712
Punkte Reaktionen
8
Mein MacBook Air 11" (Mid 2011) macht die gleichen Probleme mit einer TimeCapsule als Router. Ich versuche das mit der Netzwerkumgebung auch mal.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.483
Punkte Reaktionen
2.662
>Die Sendeleistung des neuen Macbook Pro ist 100 % schwächer.

Dann wäre sie Null.. :)

>Mein Alter 2009 MBP hatte an der selben stelle (Arbeitsplatz) immer vollen Empfang mit einer 7 MB /s konstante Download rate.
>Der Neue steht exakt am selben Platz und schafft nur 3 MB /s Max und habe einen Balken weniger in der Sendeleistung !
>Das ist das 2 Macbook 2011 mit dem Fehler

Wenn das so ist und du sogar einen neuen Router hast, gehst du am besten mit dem neuen zu Apple.

>Die Unterbrechung hören sofort auf wenn ich mich in den Raum des Router begebe. Dann packt er 8 MB /s

Das muss aber nicht unbedingt direkt am MacBook liegen!
Seit Alu-Gehäuse ist der Empfang schlechter, auch wenn sich niemand traut es zu sagen!

Entweder hast du irgend welche massive Funkstörungen in deiner Gegend oder der/die WLAN-Router taugen nicht viel.
Wenn der Empfang schlecht ist sinkt der Durchsatz drastisch.
Wenn das Frequenzspektrum "WLAN" von oder in deiner Nachbarschaft exzessiv genutzt wird kann es genau so sein.
Der Funk-Technisch beste (stärkste) Router setzt sich durch und drückt die anderen an die Wand.


Warum ich das so schreiben kann?
Weil ich mal ein Plasik-iBook hatte welches sogar im Keller noch einen Klasse Durchsatz hatte.
Mit allen! (ohne Ausnahme) MBPs im Alu-Gehäuse brauche ich im Keller über "Empfang" gar nicht erst nachdenken.

Wenn ich das jetzt wollte müsste ich auf halbem Weg dahin einen WLAN-Repeater aufstellen.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.483
Punkte Reaktionen
2.662
>Leider weiss ich noch nicht, was jetzt der ausschlaggebende Punkt war!
>Hatte bisher den 6er, hab die Tage schon mehrfach gelesen, dass Leute mit MB's damit Probleme haben - Zufall? Auf dem 6er hat sonst kein anderes WLAN in

Kanal 6 ist bei 80% aller Router die Werkseinstellung.
95% aller Router-Benutzer machen den Karton auf und stellen das Gerät genau so hin. Notfalls noch mit einem neuen Passwort.

Man muss ein fremdes WLAN nicht unbedingt "sehen" um davon gestört zu werden.

Die neueren Fritz!Boxen sind momentan eigentlich das beste was man für sein Geld kaufen kann.
Daher kosten die auch deutlich mehr als D-Link, Netgear oder sonst was..
 
Oben Unten