• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Neuer Monitor für alten Mac Pro (Anfang 2008)

Lililan_

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2018
Beiträge
7
Hallo! Nachdem ich nun sehr lange recherchiert und mich belesen habe und doch nicht so recht weiterkomme, wollte ich Euch fragen, ob ihr vielleicht ein paar Tipps habt, worauf ich achten muss ...

Ich brauche einen neuen Monitor (zum Arbeiten in Grafikanwendungen) für meinen Mac Pro (Anfang 2008)
- OSX Yosemite
- Grafikkarte: ATI Radeon HD XT 256 MB
- Video out: DVI, Dual-Link DVI

Meine Sorge ist, dass viele neue Monitore aufgrund neuerer Anschlüsse nicht mehr bzw. ohne weiteres kompatibel sein werden ... Ich habe nach denen mit DVI-Anschluss geschaut, doch diese haben dann alle DVI-D ... würde das funktionieren? (dazu habe ich auch viele Meinungen gelesen, doch auch sehr wiedersprüchliche) ... Dann gibt es ja noch die Möglichkeit von Adaptern, doch auch da gehen die Meinungen auseinander ob es funktioniert oder nicht ...

Ich bin für jeden Rat dankbar! :)
 

Matrickser

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2011
Beiträge
5.168
Zum Anschluss an einen Monitor brauchst du ein DVI-D-Kabel (Dual Link), dieser sollte logischerweise auch einen DVI-D-Anschluss haben.

Welche Grösse, welche Auflösung und eventuell den preislichen Rahmen?
 

MPMutsch

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2016
Beiträge
1.409
@Lililan_
Ich nutze meinen alten cMP hauptsächlich für die Arbeit, Adobe CC (PS / LR / ID) und nutze hauptsächlich Monitore mit großem Farbraum die sich zudem noch kalibrieren lassen .
Bezüglich der Ausstattung, diagonale wie auch Auflösung eines neuen Monitors müsstest du schon etwas spezifischer werden wenn man dir etwas passendes empfehlen Sollte.

Bedenke zudem, dass deine Grafikkarte wie auch die DVI Anschlüsse ziemlich alt und inzwischen eigentlich outdated sind.

ABER - du könntest dir einfach auch noch eine neue Grafikkarte besorgen, die muss ja gar nicht besonders teuer sein, sie wird in jedem Fall erheblich mehr leisten als deine aktuelle, steinalte Ati ;o)

Ansonsten: www.prad.de
 

Lililan_

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2018
Beiträge
7
@Matrickser ... Danke für die schnelle Antwort!

Ich war nur verunsichert, weil ich irgendwo gelesen habe, dass mein Rechner einen DVI-I Anschluss hätte und die entsprechenden Monitore aber DVI-D ... und da eben 10 Jahre dazwischenliegen ...

Dachte so an 22 Zoll, LED IPS, bis ca. 300 Euro, höhenverstellbar, Display matt ... brauche ihn halt nur zum grafischen Arbeiten, Zeichnen, Bildbearbeitung (keine Spiele, Filme) ... doch eine gute Farbdarstellung wäre mir wichtig ...

Eventuell wie dieser hier ...
https://www.nec-display-solutions.com/p/de/de/products/details/rp/E224Wi.xhtml
 

Lililan_

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2018
Beiträge
7
@MPMutsch

Dankeschön! ... Ja auf die Hinweise mit der neuen Grafikkarte bin ich bei meinen Recherchen auch gestoßen, doch dachte könnte es umgehen, wenn ich nur einen passenden Monitor finde :)

Ich frage mich halt, ob ein DVI-D Anschluss/und Kabel eines neuen Monitors an die alten DVI-I Steckplätze vom Mac passt bzw. der Monitor erkannt wird ...
 

SirVikon

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.542
Frag mal bei Macschrauber hier im Forum nach einer 5770 oder so. Die wirst Du für ca. 80€ bekommen. Die ist zwar auch älter, aber um ein vielfaches besser und hat die aktuellen Anschlüsse.
 

akumetsu

Mitglied
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
1.984
Ich frage mich halt, ob ein DVI-D Anschluss/und Kabel eines neuen Monitors an die alten DVI-I Steckplätze vom Mac passt bzw. der Monitor erkannt wird ...
DVI-D ist rein digital, DVI-I gibt zusätzlich auch noch analoge Signale aus (VGA, SVideo). Der DVI-D Stecker sollte an den DVI-I Anschluss passen (Wikipedia). Mein 2004er PowerBook und mein 2008er MacBookPro verfügen beide über einen DVI-I und da liefen alle Monitore ohne Probleme.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Texas_Ranger

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
Dachte so an 22 Zoll, LED IPS, bis ca. 300 Euro, höhenverstellbar, Display matt ... brauche ihn halt nur zum grafischen Arbeiten, Zeichnen, Bildbearbeitung (keine Spiele, Filme) ... doch eine gute Farbdarstellung wäre mir wichtig ...

Eventuell wie dieser hier ...
https://www.nec-display-solutions.com/p/de/de/products/details/rp/E224Wi.xhtml
Definiere gute Farbdarstellung, den NEC kannst du nicht kalibrieren. Im grafischen Bereich heißt ja auch CMYK, du wirst im Bereich grün/blau/türkis bei einem solch günstigen Monitor trotz Profilierung derbe DeltaE Abweichungen bekommen. Oder du sparst etwas und legst dir so einen mit einem i1 Display Pro zu: https://www.photospecialist.de/eizo...ce=idealo.de&utm_medium=cpc&utm_term=EICS2420
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.595
Hmmm... für das Geld würde ich mir lieber einen neueren 27" iMac holen, dann hätte ich einen größeren
Monitor, mit höherer Auflösung, und einen schnelleren Rechner mit besserer Grafikkarte.
Und das ganze bräuchte auch noch weniger Strom und Kabel.
 

Fl0r!an

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.266
Nur dass jemand, der EIZO kauft, ziemlich sicher keinen iMac-Bildschirm haben will...
 

palestrina

Mitglied
Mitglied seit
22.02.2007
Beiträge
1.263

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.595
Ich kenne 22" IPS Büro Monitore mit der geringen Auflösung, und sehe daneben den iMac
und halte den für besser.
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
Ich kenne 22" IPS Büro Monitore mit der geringen Auflösung, und sehe daneben den iMac
und halte den für besser.
Die Vorgabe war/ist aber matt und höhenverstellbar. Dein iMac hat die gleiche Auflösung, die 1,5" zu einem 23er machen den Kohl nicht mehr fett, dafür ist er glossy und nicht höhenverstellbar. Deshalb mein Rat zum CS2420.
 

tomric

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
2.828
Wenn der Adobe-Farbraum eine Rolle spielt, dann wäre ich auch beim CS. Für SRGB (Digitalfotos & Co) sind die Ecoviews auch sehr gut brauchbar, der EV2450 kostet bspw. so um die 300 Euro.
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.595
Dachte du beziehst dich auf den Post von @Veritas über dir.
Ja, darauf habe ich mich bezogen. Aber der Eizo kam von Veritas, nicht vom TE.

Die Vorgabe war/ist aber matt und höhenverstellbar. Dein iMac hat die gleiche Auflösung, die 1,5" zu einem 23er machen den Kohl nicht mehr fett, dafür ist er glossy und nicht höhenverstellbar. Deshalb mein Rat zum CS2420.
Der iMac hat 2560 x 1440, das ist schon ein kleiner Unterschied zu 1920 x 1200.

Aber die Vorgabe matt, höhenverstellbar .. ok, habe ich übersehen, im ersten Posting stand da nichts davon.
Dann ist ein iMac natürlich nix.
 

Veritas

Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.394
Ja, darauf habe ich mich bezogen. Aber der Eizo kam von Veritas, nicht vom TE.



Der iMac hat 2560 x 1440, das ist schon ein kleiner Unterschied zu 1920 x 1200.

Aber die Vorgabe matt, höhenverstellbar .. ok, habe ich übersehen, im ersten Posting stand da nichts davon.
Dann ist ein iMac natürlich nix.
Der 21er hat doch 1920 x 1080, oder?