neuer iPod - wie gut ist der neue Akku

Yoda

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
1.766
Punkte Reaktionen
2
Hallo!

ich habe festgestellt, dass im neuen iPod ein LiIo-Akku eingebaut ist.

hat jemand damit Erfahrungen gesammelt.

kann man denen vertrauen, dass er keinen Mem-Effekt mehr kennt und darf man somit den iPod immer ohne Bedenken zu Hause ins Dock stecken, ohne dass er die Kapatität rasch verliert?

Grüsse

Yoda
 

lemonstre

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.03.2003
Beiträge
2.535
Punkte Reaktionen
715
li-ionen akkus sind von allen gebräuchlichen akkus die die am wenigsten empfindlich sind gegen den soganannten memory effekt sind. die akkus nehmen es klaglos hin auch zwischendurch nur kurzzeitig geladen zu werden. auch wenn sie nicht ganz entleert sind.

die im alten ipod verbauten polymer akkus sind da etwas empfindlicher, wenn auch nur wenig.

dennoch sollte man im auge behalten das jeder ladevorgang (egal wie kurz) die lebensdauer des akkus verkürzt. bei li-ion akkus nimmt die leistung ab ca. 500 ladevorgängen deutlich ab. daher ist es ratsahm auch li-ion akkus immer ganz voll zu laden und immer ganz leer zu machen. das spart ladevorgänge und erhöht somit die lebensdauer. beim ipod ist das besonders wichtig da man die akkus dummerweise nicht so einfach wechseln kann. hier war apple design und die sicherheit vor fremden akkuherstellern und reparaturfirmen wichtiger als eine kundenfreundliche lösung mit einem wechselakku.

leider bei apple prinzip in allen geräten....

gruss
lemonstre
 

Angel

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.06.2003
Beiträge
7.503
Punkte Reaktionen
237
ne öffnung für nen auswechselbaren akku würde halt nicht so gut aussehen :D
find ich fast besser so...

aber die frage ist: wie entlade ich meinen ipod richtig? einfach so lange laufen lassen bis der akku alle ist? ist er dann wirklich komplett alle?
 

lemonstre

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.03.2003
Beiträge
2.535
Punkte Reaktionen
715
eine öffnung für den akku wäre eine ziemlich dumme lösung und würde sicher dem design des ipod schaden. muss aber auch keine öffnung sein. moderne handys machen es vor. es würde reichen wenn man die metallschale des ipod abziehen könnte. eine fuge zwischen dem kunstoff und dem metall teil ist eh schon da. eine optische veränderung des design wäre also garnicht notwendig. aber dann könnte ja der kunde in den heiligen hallen von apple wildern und das schöne geschäft versauen.

der beste laderythmus ist nach dem vollständigen entleeren in einem rutsch wieder aufladen usw. .

gruss
lemonstre
 
Zuletzt bearbeitet:

tridion

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.06.2003
Beiträge
6.995
Punkte Reaktionen
243
Original geschrieben von lemonstre
der beste laderythmus ist nach dem vollständigen entleeren in einem rutsch wieder aufladen usw.
 

hm, das hieße dann aber, der IPod gehört erst ins Dock, wenn er aufgeladen werden muß? dann ist das schöne Dock ja sinnlos!

Ich hab eh einen der 2. Generation und lasse ihn immer brav leer werden vor dem Auftanken.

Gruß tridion
 

lemonstre

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.03.2003
Beiträge
2.535
Punkte Reaktionen
715
richtig. ich nutze das dock nur um den kleinen an die anlage anzuschliessen....

gruss
lemonstre
 

oli

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.11.2002
Beiträge
1.540
Punkte Reaktionen
293
... und an der Anlage wird der iPod ja nicht automatisch aufgeladen - unter firewire am Rechner wohl kaum zu vermeiden. Ich habe den iPod auch immer nur ggf. kurz am REchner, wenn neue Stücke drauf sind, die rübergebeamt werden sollen...
Ist schon gut das Dock. Hielt es erst für überflüssig - an der Anlage ist es jedoch wirklich praktisch, o.
 

Yoda

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
1.766
Punkte Reaktionen
2
ich habe eben Bedenken, wenn ich zu Hause bin und dann den iPod immer ins Dock stecke, auch dann wenn der Akku noch ziemlich voll ist - und das Laden bei der FW kann man ja leider nicht ausschalten -> d.h. man ist gezwungen den iPod jedes Mal aufzuladen, wenn er im Dock steckt...
 

oli

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.11.2002
Beiträge
1.540
Punkte Reaktionen
293
Nee Yoda gerad nicht: den iPod immer gleich in das Dock am REchner zu stellen macht ja keinen großen Sinn - und wennste das Dock grds. an die Anlage anschließt, kannst du nach Bedarf über das Netzteil laden - so mach ichs...
 

lemonstre

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.03.2003
Beiträge
2.535
Punkte Reaktionen
715
Original geschrieben von Yoda
und das Laden bei der FW kann man ja leider nicht ausschalten -> d.h. man ist gezwungen den iPod jedes Mal aufzuladen, wenn er im Dock steckt...
 

bin mir nicht sicher aber ich glaube das apple keine 4 poligen fw stecker anbietet. meinen pod verbinde ich immer per mitgeliefertem adapter am 4 poligen fw anschluss...

gruss
lemonstre
 

tridion

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.06.2003
Beiträge
6.995
Punkte Reaktionen
243
Original geschrieben von oli
Nee Yoda gerad nicht: den iPod immer gleich in das Dock am REchner zu stellen macht ja keinen großen Sinn - und wennste das Dock grds. an die Anlage anschließt, kannst du nach Bedarf über das Netzteil laden - so mach ichs...
 

dann hätte das Dock ja nur dann Sinn, wenn man den IPod an eine Anlage anschließt, dann lädt er nicht – am Compi lädt er, auch unfreiwillig.
Ich habe aber eine HighEnd-Anlage, da sieht der IPod bzw. seine Daten ohnehin alt aus … :D - dafür benutze ich ihn auch gar nicht, sondern unterwegs.
Also wäre für mich das Dock sowieso überflüssig. Gut daß ich das weiß – für den nächsten IPod irgendwann …

Gruß tridion
 

tridion

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.06.2003
Beiträge
6.995
Punkte Reaktionen
243
noch was Interessantes!

Das ist auch nicht unwichtig:

Apple gibt doch an, den IPod mindestens alle zwei Wochen einmal aufzuladen, wenn er nicht benutzt wird. Nun, ein Bekannter sagte mir kürzlich, er hätte ihn nach zwei Wochen aufgeladen – aber er tut nichts. Es scheint also so, als wenn man dieses Intervall kürzer berechnen muß!

Oder einfach regelmäßig benutzen. :D

Gruß tridion
 
Oben