Nach Monterey Update kein Bluetooth mehr?!

CPunkt

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.11.2016
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
6
Hi Leute, habe mich nun schon vielerorts über mein Problem ausgetauscht, aber leider keine Hilfe bekommen können, daher dachte ich, wende ich mich auch an euch:
Jesus sprach: "Kehret heim in eure Dörfer und löset die IT Probleme eurer Eltern..."

Leider habe ich Ihnen ein paar Probleme geschaffen.. An ihrem iMac (Retina 4K, 21.5-inch, 2017) habe ich zu Monterey geupdated. Nach Update scrollt nun leider die Magic Mouse nicht mehr (Sonst geht sie). Auch die Tastatur hat merkwürdige Aussetzer (Braucht bei Neustart lange um auf Eingaben zu reagieren, beim Schreiben dieses Posts lässt sich mal 3 Sekunden keine Eingabe zu etc.)

Eine alte Maus mit Scrollkugel geht einwandfrei. Im abgesicherten Modus bestehen die Probleme. Onyx habe ich mal optimieren lassen. Wenn ich unter Systemeinstellungen in die Maus oder Trackpadeinstellung möchte, hängt sich der Mac jedes Mal auf (unendlich langes Drehen des bunten Laderädchens) Auch ein/aus schalten (sowohl Mac als auch Maus selbst) probiert, mit Kabel anschließen, neu verbindenden schon probiert.. langsam verzweifelt.. Im abgesicherten Modus geht es auch nicht.
Gerade aufgefallen, dass ich auch nicht in die Systemeinstellungen->Bluetooth komme: "Fehler in den Systemeinstellungen - Die Systemeinstellung „Bluetooth“ konnte nicht geladen werden." Bluetooth kann ich also auch nicht oben rechts übers Kontrollzentrum aktivieren (das Rädchen dreht sich unendlich)

Edit: habe mittlerweile auch schon NVRAM und SMC zurückgesetzt und auch wie in einigen Anleitungen zu BT-Problemen sämtliche Plist-files gelöscht :/

Was mich wundert: Bluetoothmaus und Tastatur funktionieren ja irgendwie trotzdem.. aber halt nicht wirklich vollständig und gut.. so ganz kann es ja nicht defekt sein?!

Ich bin am Ende mit meinem Latein. Bitte helft mir, vorher kann ich hier nicht wegfahren.

Danke und

LG
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.12.2011
Beiträge
4.232
Punkte Reaktionen
1.948
Ist das Bluetooth Symbol in der Menüleiste zu sehen? Wenn ja...

Mac Bluetooth-Modul zurücksetzen​

Konntet ihr eure Bluetooth-Probleme am Mac mit den vorbenannten Schritten noch nicht lösen, dann gibt es noch einen weiteren: Das Zurücksetzen des entsprechenden Bauteils im Computer. Auch hier keine Angst: das ist nicht unnötig kompliziert oder so. Hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung für diesen Lösungsansatz:

  1. Haltet die Umschalttaste (⇧) und die Optionstaste (Alt) gedrückt und klickt währenddessen auf das Bluetooth-Symbol in der Menüleiste
  2. Nun könnt ihr die Tasten wieder loslassen, findet im Dropdown-Menü allerdings weiterhin den Punkt „Debug“
  3. Haltet den Mauscursor über „Debug“ und klickt in der sich zeigenden Liste „Alle Geräte entfernen“
  4. Wiederholt Schritt 1 und 2, bewegt den Cursor auf „Debug“ und klickt dann auf „Das Bluetooth-Modul zurücksetzen“
  5. Verbindet nun die zuvor aus der Geräteübersicht entfernten Geräte erneut, um sie wie gewohnt zu nutzen
Quelle: https://www.sir-apfelot.de/bluetooth-probleme-am-mac-23923/

Solltest natürlich eine USB Maus und Tastatur parat haben.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.494
Punkte Reaktionen
2.673
Leider habe ich Ihnen ein paar Probleme geschaffen.. An ihrem iMac (Retina 4K, 21.5-inch, 2017) habe ich zu Monterey geupdated. Nach Update scrollt nun leider die Magic Mouse nicht mehr (Sonst geht sie). Auch die Tastatur hat merkwürdige Aussetzer (Braucht bei Neustart lange um auf Eingaben zu reagieren, beim Schreiben dieses Posts lässt sich mal 3 Sekunden keine Eingabe zu etc.)

Eine alte Maus mit Scrollkugel geht einwandfrei. Im abgesicherten Modus bestehen die Probleme. Onyx habe ich mal optimieren lassen. Wenn ich unter Systemeinstellungen in die Maus oder Trackpadeinstellung möchte, hängt sich der Mac jedes Mal auf (unendlich langes Drehen des bunten Laderädchens) Auch ein/aus schalten (sowohl Mac als auch Maus selbst) probiert, mit Kabel anschließen, neu verbindenden schon probiert.. langsam verzweifelt.. Im abgesicherten Modus geht es auch nicht.

Diese Beschreibung suggeriert im Prinzip das da bei diesem Update nicht alles sauber gelaufen ist, Bluetooth ist ja eigentlich eine Systemerweiterung.
Ein defekt kann auch nicht vorliegen, ansonsten würde gar kein Bluetooth-Gerät erkannt werden geschweige denn funktionieren.

Um zügig zu einem Ergebnis zu kommen nimmst du eine externe leere FP und installierst darauf Monterey neu.
Danach fährst du diesen Mac herunter, schaltest ihn erneut ein und lässt ihn von dieser externen Festplatte starten.

Ich denke du findest dann in unter 10 Sek. heraus ob das Bluetooth-Problem an Monterey liegt oder eben nicht.

Funktioniert dann alles wie gewollt wird dir nichts anderes übrig bleiben als das System dieses Mac auf seiner internen FP erneut zu installieren.

Die Entscheidung ist dann ob du es noch mal mit Monterey versuchst. Wenn du Monterey komplett frisch installierst, also nicht als Update über
das bereits vorhanden darüber bügeln, würde ich aus einem hoffentlich vorhanden Backup nicht alles wiederherstellen lassen, so z.B nicht die systemrelevanten Dinge, sondern nur Programme und deren Daten.

Die Abkürzung wäre natürlich auch wieder das zu installieren was zuvor auf der internen FP dieses Mac war und auf Monterey vorerst noch verzichten.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.11.2004
Beiträge
8.680
Punkte Reaktionen
2.518
An ihrem iMac (Retina 4K, 21.5-inch, 2017) habe ich zu Monterey geupdated. Nach Update scrollt nun leider die Magic Mouse nicht mehr (Sonst geht sie). Auch die Tastatur hat merkwürdige Aussetzer (Braucht bei Neustart lange um auf Eingaben zu reagieren, beim Schreiben dieses Posts lässt sich mal 3 Sekunden keine Eingabe zu etc.)
Bluetooth-Probleme unter Monterey sind bekannt. Seid ihr schon auf 12.1?
 

Kwama2104

Neues Mitglied
Dabei seit
19.12.2021
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
3
Bei mir zuckelt die Maus rum seither. Auf allen Kanälen...
 

CPunkt

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.11.2016
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
6
Diese Beschreibung suggeriert im Prinzip das da bei diesem Update nicht alles sauber gelaufen ist, Bluetooth ist ja eigentlich eine Systemerweiterung.
Ein defekt kann auch nicht vorliegen, ansonsten würde gar kein Bluetooth-Gerät erkannt werden geschweige denn funktionieren.

Um zügig zu einem Ergebnis zu kommen nimmst du eine externe leere FP und installierst darauf Monterey neu.
Danach fährst du diesen Mac herunter, schaltest ihn erneut ein und lässt ihn von dieser externen Festplatte starten.

Ich denke du findest dann in unter 10 Sek. heraus ob das Bluetooth-Problem an Monterey liegt oder eben nicht.

Funktioniert dann alles wie gewollt wird dir nichts anderes übrig bleiben als das System dieses Mac auf seiner internen FP erneut zu installieren.

Die Entscheidung ist dann ob du es noch mal mit Monterey versuchst. Wenn du Monterey komplett frisch installierst, also nicht als Update über
das bereits vorhanden darüber bügeln, würde ich aus einem hoffentlich vorhanden Backup nicht alles wiederherstellen lassen, so z.B nicht die systemrelevanten Dinge, sondern nur Programme und deren Daten.

Die Abkürzung wäre natürlich auch wieder das zu installieren was zuvor auf der internen FP dieses Mac war und auf Monterey vorerst noch verzichten.
Leider habe ich bei meinen Eltern keine externe FP :/ Ich kann mir die Antwort auch denken wenn ich sie frage ob sie ein Backup gemacht haben, bin froh wenn die problemlos Fotos verwalten, surfen und mal was drucken können..

Kann ich mac Os nicht einfach neuinstallieren ohne Daten/Programme etc zu löschen?



Bluetooth-Probleme unter Monterey sind bekannt. Seid ihr schon auf 12.1?

Ja habe vorgestern eben von Big Sur auf das neueste Update geupdated.
 

Difool

Frontend Admin
Dabei seit
18.03.2004
Beiträge
15.299
Punkte Reaktionen
10.549
Bluetooth Reset mit Monterey:

01. Starte Terminal.app und schreibe: sudo pkill bluetoothd
02. Starte deinen Mac neu.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.494
Punkte Reaktionen
2.673
Leider habe ich bei meinen Eltern keine externe FP :/ Ich kann mir die Antwort auch denken wenn ich sie frage ob sie ein Backup gemacht haben, bin froh wenn die problemlos Fotos verwalten, surfen und mal was drucken können..

Kann ich mac Os nicht einfach neuinstallieren ohne Daten/Programme etc zu löschen?

Wenn du frisch neu installieren willst ist alles andere weg.
Aber schau mal was in #10 steht - wenn das geht und es dann behoben ist - wesentlich einfacher als alles andere.
 

CPunkt

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.11.2016
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
6
Bluetooth Reset mit Monterey:

01. Starte Terminal.app und schreibe: sudo pkill bluetoothd
02. Starte deinen Mac neu.

Wenn du frisch neu installieren willst ist alles andere weg.
Aber schau mal was in #10 steht - wenn das geht und es dann behoben ist - wesentlich einfacher als alles andere.

Hat leider nicht funktioniert :/

Hier steht das man neuinstallieren kann ohne das die Daten weg sind, meint ihr das bringt was?

https://www.idownloadblog.com/2021/09/02/how-to-reinstall-macos-mac-without-losing-data/
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.11.2004
Beiträge
8.680
Punkte Reaktionen
2.518
Hier steht das man neuinstallieren kann ohne das die Daten weg sind, meint ihr das bringt was?
Das wird sich dann zeigen.
Du musst für die erneute Installation per Recovery deinen Mac neu starten und gleich nach dem Starten die Tasten [cmd+R] gedrückt halten. Dann kannst du die aktuell auf deinem Rechner vorhanden Version von macOS erneut ohne Datenverlust installieren (Ein Backup sollte trotzdem immer vorhanden sein).
Ich hab das gestern wegen Problemen mit dem Ruhezustand auf meinem iMac unter Mojave gemacht. Heute ist alles wieder gut. Dafür spinnt heute Bluetooth rum. Also, Garantie gibt es keine, insbesondere wenn der Fehler hausgemacht (Apple) wäre.

EDIT: hier noch die offizielle Support-Seite bei Apple
https://support.apple.com/de-de/HT204904
 

MOM2006

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.09.2011
Beiträge
1.417
Punkte Reaktionen
321
Der Bluetooth Stack unter Monterey ist auch mit 12.1 eine Zumutung. War mal wieder eine Hirnidee bei Apple das mehr einschränken zu wollen und auf Debug Möglichkeiten für den Benutzer zu verzichten. Dagegen funktioniert das unter Big Sur so gut wie problemfrei.
 

CPunkt

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.11.2016
Beiträge
126
Punkte Reaktionen
6
Ich habe meinen Eltern jetzt empfohlen mit einer Kabelmaus aufs nächste Update zu warten und ansonsten mach ich Ihnen einen neuen Cleaninstall.. Dafür haben sie nachträglich von mir ne neue Datensicherungs SSD zu Weihnachten bekommen..
 
Oben Unten