Mülleimer nicht zu leeren

Diskutiere das Thema Mülleimer nicht zu leeren im Forum Mac OS X & macOS.

  1. horsti

    horsti Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.04.2002
    Hallo zusammen,

    wie bekomme ich denn den Mülleimer leer, wenn dort irgendeine Datei drin ist, auf die ich angeblich keine Zugriffsrechte habe? Wenn ich die Datei wieder auf den Schreibtisch ziehe, wird diese lediglich kopiert. Gibt es da irgendeinen Trick, Tastenkombinationen o.ä., den Mülleimer auf jeden Fall platt zu machen?

    Und noch ' ne Frage: Wie bekomme ich denn Adressen aus dem Adressbuch so auf den iPod übertragen, daß dieser diese in der Reihenfolge Name, Nachname aufführt. Egal was ich auch versuche, die Auflistung richtet sich auf dem iPod nach dem Vornamen?


    iBook 600, Jaguar

    Danke im voraus
    Horst
     
  2. Bodo

    Bodo Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2001
    iPod

    >Einstellungen >Kontakte >Sortieren: Nach, Vor(name) / Vor Nach(name)
    oder
    >Einstellungen >Kontakte >Anzeigen: Nach, Vor(name) / Vor Nach(name)

    Wegen Papierkorb: Allereinfachster Lösungsvorschlag (hilft manchmal)
    Finder> Papierkorb entleeren und dabei die Wahltaste gedrückt halten.

    Oft handelt es sich um Programmbestandteile (Reste) von Testinstallationen, die man gelöscht hat, die aber das System nicht freigibt. Ein Neustart löst das Problem.
    Dann gibt es noch ein paar andere Fälle:
    Etwa wenn man "nur" Administrator ist und irgendwelche Systembestandteiloe in den Orcus befördern möchte (was einem logischerweise nicht gestattet ist).
     
  3. TADS

    TADS Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    22.12.2001
    BatChmod

    Versuch's mal mit "BatChmod", bekommst du bei Verionstracker.com
    Da gibt's im Menü ne Funktion, heißt "Force Empty Trash". Da musst du dich dann als Admin (oder besser root) identifizieren und du kannst deinen Papierkorb mit sicherheit leeren!
     
  4. Bodo

    Bodo Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2001
    Noch was für zu Fuß

    Öffne den Papierkorb, setz den Fokus auf die fragliche Datei, Tasten Apfel+I, dann bei geschützt den Hacken raus machen.
     
  5. horsti

    horsti Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.04.2002
    Danke für die Tips. Die Hinweise mit dem Mülleimer werde ich ausprobieren und mir mal die Software anschauen.

    Das mit dem iPod löst das Problem nicht. Die Einstellungen > Anzeige - Möglichkeit kenne ich. Dann zeigt das Adressbuch zwar alles richtig an, der iPod unter Kontakte bleibt aber bei seiner Darstellung Vorname / Nachname

    Gruß
    Horst
     
  6. Macuser30

    Macuser30 Mitglied

    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    23.07.2002
    Wenn sich der Papierkorb gar nicht löschen lässt, einfach von CD starten und Papierkorb leeren.

    Gruß Macuser30
     
  7. Bodo

    Bodo Mitglied

    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.11.2001
    @horsti

    Die von mir beschriebenen Einstellungen bezogen sich auf den iPod (am iPod vorzunehmen), nicht auf das Adressbuch.
     
  8. Terminalteufel

    Terminalteufel Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.10.2002
    Dein Papierkorb löscht sich immer noch nicht?

    Bei deinem MP3-Player kann ich dir leider nicht helfen, weil ich selbst so ein Gerät nicht besitze. Dafür gebe ich dir hier einen knallharten Tip zum Löschen von Daten, egal wo sie herkommen, welche Rechte sie besitzen, ob Programmreste, ob noch Programme drauf zugreifen, ob unsichtbar, mit Viren befallen oder sie liegen einfach nur dumm im Papierkorb rum und lassen sich nicht entfernen. Und das ganze geht ohne Neustart oder andere Verrenkungen. Damit kannst du dir wenn du wolltest, das laufende System unterm "Arsch" weglöschen. Das geht halt aber nur über die Shell. Also schnell das Terminal starten, vorher hast du aber bereits deine zu löschenden Daten alle in einem separaten Verzeichnis auf deinem Desktop liegen. Meinetwegen nennen wir dieses Verzeichnis dann noch "datensalat". Jetzt loggst du dich als Root im Terminal ein und schreibst folgende Befehlszeilen nacheinander einzeln dort hinein und bestätigst jede Zeile mit einem "Enter"

    ( cd /Users/deinhomeverzeichnis/Desktop )

    ( rm -R datensalat )

    Und das gesamte Verzeichnis wird sich in Wohlgefallen auflösen, ohne Rücksicht.
    Machst du das mit deinem Verzeichnis "System", kannst du schon mal deine Installations-CD X suchen gehen, denn nach einem Neustart hat dein Mac nichts mehr, mit dem er starten könnte. Also Vorsicht mit diesem Befehl. Nur im Notfall wenn nichts anderes mehr geht.
     
  9. MacTuX

    MacTuX Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    11.02.2002
    Re: Dein Papierkorb löscht sich immer noch nicht?

    "sudo rm -Rf datensalat"

    ist sinnvoller...dann brauchen einem die Daten nicht zu gehören....und man muss nicht bei jeder datei bestätigen...also die option f = force...

    MacTuX
     
  10. Terminalteufel

    Terminalteufel Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.10.2002
    Sicher doch,

    ... aber ist man als Root eingeloggt, muß man als dieser überhaupt und nie mehr etwas bestätigen. Das ist ja der Vorteil des Root. Und ich empfehle jedem, gar nicht erst mit dem Sudo-Befehl anzufangen. Entweder macht man es richtig oder läßt es gleich ganz sein, ist meine Meinung. Man sollte im Terminal immer genau wissen was man tut, daher braucht man also auch keine Angst davor haben, man könnte etwas verkehrt machen. Immer erst bei verlässlichen Quellen informieren, dann ausprobieren.clap
     
  11. MacTuX

    MacTuX Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    11.02.2002
    japp, da hast du recht, aber wenn man den root umgehen will, ist das ne ganz praktische sache..

    MacTuX
     
  12. Terminalteufel

    Terminalteufel Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.10.2002
    Weißt Du,

    ... bis OS 9.2 war man auch immer schon der Root auf dem eigenen Rechner. Und nun auf dem viel sicheren OS X ist es zwar möglich, sich zum Weichei herunterbeuteln zu lassen, das sollte jedoch nicht zur Gewohnheit werden. Nicht Du willst schließlich für deinen Computer arbeiten, sondern dieser sollte doch möglichst deine Arbeit erleichtern. Und der Root ist wirklich nicht der jenige auf dem Computer der umgangen werden sollte. Das wäre genauso, als wenn Du einen Dual-Rechner hast, aber Dir den zweiten Prozessor rauslöten läßt, damit er nicht mehr so wahnsinnig schnell rechnen kann. Ich deutete es ja bereits schon an. Wer mit dem Terminal arbeitet, der macht entweder dabei alles richtig oder eben falsch. Ein Zwischending gibt es dabei nicht. Keine Eingabe ist in der Shell widerrufbar oder rückgängig zu machen. Wie bei SUDO als auch bei ROOT. Ich brauche kein Terminal, das mir sagt was ich alles nicht darf. Das muß ich nicht auch noch haben.
     
  13. Woulion

    Woulion Mitglied

    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.06.2002
    Hi

    Ich weiß ja, dass man hier keinen Blödsinn posten soll, aber das reizt mich doch jetzt schon.

    Wie ware es den mit

    [xyz:~]root% rm -rf /


    Oh no, don't try this at home kids!

    W
     
  14. MacTuX

    MacTuX Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    11.02.2002
    hmm...es kommt uncool...sagen wirs so.. :)

    MacTuX
     
  15. Woulion

    Woulion Mitglied

    Beiträge:
    1.317
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.06.2002
    Oh ja, verdammt uncool.
    Aber anschließend hat man das Mülleimerproblem nicht mehr:)

    W
     
  16. leselicht

    leselicht Mitglied

    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    @horti
    Wie hast Du denn Dein Mülleimerproblem gelöst? Nach diesen "freundlichen" Anweisungen hier sicher nicht, oder?
    Gruuuuuß
     
  17. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.266
    Zustimmungen:
    1.347
    Mitglied seit:
    16.05.2002
  18. leselicht

    leselicht Mitglied

    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Danke Andi (mit den grünen Apfelbäckchen)

    Habe das Problem selber mit Nachdenken lösen können, nachdem ich die Ideen anderer befolgt bin. Die Programme, die in den links standen halfen nicht. Die Lösung ist einfach und in der schnellgestrickten Inkompatibilität des Jaguar Rettungsankers für Jobs zu finden:

    Mac OS 9 und 10 sind sehr weit weg voneinander und verstehen sich nicht.

    Also mal nachdenken: OS 9 hat den Ordner erzeugt und unter OS 10 will ich löschen? Hmm sicher geht das nicht so. So weit denken die Programmierer beim ollen Jobs ja nicht.

    Also Ordner an den alten Platz zurücklegen und unter dem wunderbaren altmodischen, zum altmodischen Prozessor passenden OS 9 löschen.

    Schon schafft es auch das wieder gestartete OS 10 /Jaguar (das arme Tier!..) diesen Ordner als gelöscht zu erkennen. Er ist einfach nicht mehr da. Wie schön!

    Wenn ich dran denke, daß aber einige Leutchen hier gleich in den (noch) klapprigen Eingeweiden des OS 10 rumfuhrwerken ohne vorher nachzudenken, dann graut es mir. Atari, Amiga, PC, Mofa, Terminal.... Die Kinderbastelecke für die Großen ist eröffnet. Pappi kauft dann zu Weihnachten wieder was Neues....
     
  19. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.266
    Zustimmungen:
    1.347
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    ich will mich nicht streiten...

    Hallo leselicht,

    Dein Problem wird erst gelöst, wenn Mac´s wieder so teuer sind, damit Leute wie wir, sie uns nicht mehr leisten können.

    Wenn Du eine vom PC erzeugten Ordner in Deinem Papierkorb hast, freue ich mich schon auf Deine postings...

    Wie mans reinschreibt - so schreibts raus. :)

    Gruß Andi ;)
     
  20. leselicht

    leselicht Mitglied

    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Hi Andi,

    mit den PC-Dateien hatte ich bisher weniger Trouble als eben mit diesen sich nicht löschenden Dateien im Mac. Ich versteh nur nicht, warum Apple nicht auch so nen "Klammergriff" oder ähnliches oder einfach nen Button im System hat zum löschen, so wie früher.
    Oder der Computer weiß eben was man will und löscht einfach. Wozu noch die Fragerei? Die Sachen sind extra in den Papierkorb gelegt worden. Also wech damit!
    Vielleicht wirds bei OS 15 mal wieder da sein.

    Aber derlei Probleme sind ein wichtiger Hinweis, ein startfähiges OS 9 immer bereit zu halten!

    Auch einen schönen Gruß :)
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...