Mounten von USB-Sticks via CLI

Diskutiere das Thema Mounten von USB-Sticks via CLI im Forum Mac OS - Unix & Terminal.

Schlagworte:
  1. Yttrium

    Yttrium Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.01.2019
    Guten Tag,

    ich habe hier ein PowerBook G4 15" in der Aluminiumvariante (es läuft Mac OS X 10.4 drauf), welches meinem Opa gehörte. Ich würde gerne die Daten sichern, jedoch bootet der Mac nicht mehr bis zum Login-Screen. Ich kann jedoch in den Single-User-Mode booten und das Terminal nutzen. Da meine externen Festplatten nur NTFS formatiert sind, kann ich sie nicht anschliessen und wollte die Daten per USB-Stick sichern. Via
    Code:
    ls /dev
    habe ich herausgefunden, welche Bezeichnung der USB-Stick hat und wollte ihn mounten, indem ich zuerst das Filesystem via
    Code:
    mount -o rw /
    neu eingehangen habe. Dann habe ich in Volumes ein Verzeichnis namens MyUSB erstellt und wollte den USB Stick dort mounten, jedoch gibt mir
    Code:
    mount /dev/disk1 /Volumes/MyUSB
    ein incorrect super block zurück. Ich habe schon verschiedene USB-Sticks getestet, auch neu in FAT oder FAT32 formatiert, geändert hat sich jedoch nichts.
    Code:
    file -s /dev/disk1
    gibt mir x86 boot sector zurück, was ich seltsam finde. Was mache ich falsch?
     
  2. geronimoTwo

    geronimoTwo Mitglied

    Beiträge:
    7.437
    Zustimmungen:
    2.082
    Mitglied seit:
    13.09.2009
    Aus den Posts geht nicht hervor, dass du die für einen Mac richtige HFS+ Journaled formatierung probiert hast?
     
  3. Yttrium

    Yttrium Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.01.2019
    Ja, leider habe ich hier nur Zugriff auf Windows-Rechner. Wenn ich die Daten nachher auch lesen und auf einem PC abspeichern möchte, so muss der USB-Stick in einem Format sein, dass sowohl von Windows als auch von Mac OS X gelesen werden kann. Daher dachte ich an FAT. Ich könnte probieren, den USB-Stick in Darwin neu zu formatieren, nur um zu testen, ob dies das Problem des Mountens behebt. Ich habe jedoch schon versucht, diskutil zu starten, aber auf die Eingabe von
    Code:
    diskutil list
    reagiert der Mac nicht wirklich, da selbst nach einer Wartezeit von über einer Stunde keine Liste auftaucht.
     
  4. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.274
    Zustimmungen:
    5.115
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    um diskutil zu werden müssen ja auch jede menge dienste vorher gestartet werden.

    und hat der USB stick keine partition?
    disk1s1 könnte da eher helfen und mount will doch auch ein dateisystem genannt kriegen…
     
  5. Yttrium

    Yttrium Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.01.2019
    Danke, es lag wirklich am fehlenden Dateisystem.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...