Mojave für Unsupported-Mac

Diskutiere das Thema Mojave für Unsupported-Mac im Forum Mac OS X & macOS

  1. Haskelltier

    Haskelltier Mitglied

    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    1.074
    Mitglied seit:
    16.08.2017
    Wenn der Mac von neueren macOS-Versionen nicht mehr unterstützt wird und der Support für die letzte unterstützte Version ausläuft, würde ich ja eher dazu raten eine Linuxdistribution zu installieren als neuere macOS-Versionen mehr schlecht als recht irgendwie zum laufen zu bringen. So viel schlechter ist Linux jetzt auch nicht als macOS. Und es ist sicherlich nicht verkehrt, wenn man mal seinen Horizont erweitert und auch andere Betriebssysteme kennen lernt.
     
  2. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.051
    Zustimmungen:
    1.187
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Naja, was heißt "mehr schlecht als recht". Auf meinem MBP Late 2008 habe ich nicht den Eindruck, bzgl. Performance & Stabilität gegenüber El Capitan oder High Sierra mit Mojave irgendwelche Abstriche zu machen. Einziger sichtbarer Bug ist eben wie an vielen Stellen schon erwähnt der Grafik-Glitch im hellen Theme, sonst läuft das absolut rund.

    Aber für mich persönlich ist auch der Hauptgrund, das alte Schätzchen noch zu benutzen, der Zugang zum Apple-Ökosystem, d.h. iMessage und die ganzen iCloud-Dienste. Viele das für mich weg, würde ich auch ganz andere Hardware nutzen.
     
  3. Pinky69

    Pinky69 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    59
    Mitglied seit:
    06.11.2003
    Auch ich werde mein MacBook Pro (Late 2011) so lange nutzen bis wirklich nichts mehr zu retten ist. ;). Habe mich auch erst gefreut das ich bei dem noch selbst meine Festplatte/SSD wechseln kann. Geil.
    Mojave läuft wie gesagt auch gut und das mit dem Update bekomme ich auch noch hin, werde das PatchTool 1.2.3 verwenden.
     
  4. eisman

    eisman Mitglied

    Beiträge:
    1.984
    Zustimmungen:
    80
    Mitglied seit:
    22.01.2005
    10.14.1

    richtig.
     
  5. Mlle Aurora

    Mlle Aurora Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    01.03.2008
    Danke :)
     
  6. Pinky69

    Pinky69 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    59
    Mitglied seit:
    06.11.2003
    Habe heute mein MBP (2011) über das PatchTool 1.2.3 - Stick überbügelt, in der Hoffnung endlich das Update 10.14.1 auf mein MBP zu bekommen. Und ich kann nur sagen, TOP, hat alles Funktioniert und damit auch das Update endlich auf meinem MBP am laufen. Hat zwar 2-mal neu gestartet beim finalen Neustart, aber dann lief es. :D
    Auch wurde ich anfangs noch etwas zum Narren gehalten nachdem ich vom Stick gebootet habe und meine interne SSD ausgewählt hatte, stand da "Nicht genügend freier Speicherplatz auf Zielvolume verfügbar". Dann erinnerte ich mich das meine SSD ja verschlüsselt ist und ich musste somit erst noch die interne SSD aktivieren, dann war alles gut.
     
  7. Mlle Aurora

    Mlle Aurora Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    01.03.2008
    Gut zu wissen, dann wage ich es nachher auch !
     
  8. Mlle Aurora

    Mlle Aurora Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    01.03.2008
    So, es funktioniert nicht, da das MBP diesmal die externe Platte mit dem Patch und Installer nicht beim Option-Startversuch auswählen lässt, sie wird nicht in der Auswahl der Start-Volumes angegeben. Starte ich dann das MBP regulär, ist die ext. Platte aber auf dem Homescreen. Wer hat eine Idee?
     
  9. Pinky69

    Pinky69 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.719
    Zustimmungen:
    59
    Mitglied seit:
    06.11.2003
    Über das Festplattendienstprogram prüfen of sie aktiv ist, sonst aktivieren. Ist die externe GUID formatiert?
    Nimm einen USB-Stick zum booten des Patch. Genau nach Vorgaben von Dosdude vorgehen. Evtl. Stick erneut erstellen und darauf achten das du das Patch-Tool 1.2.3 benutzt. ;)
     
  10. Mlle Aurora

    Mlle Aurora Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    01.03.2008
    Danke. Ich hatte jetzt alles noch einmal gemacht und war schließlich erfolgreich, nachdem ein "Force Cache Rebuild" notwendig wurde. Was ich beim ersten Mal falsch gemacht habe, kann ich jetzt leider nicht nachvollziehen und somit keine Tipps geben; aber jetzt geht es ja, wenngleich es etwas nervenaufreibend war und beim Booten zunächst immer eine Fehlermeldung kam. Dann aber mittels Force Cache Rebuild (im Post Install) nochmal gemacht und voilà ...

    Bildschirmfoto 2018-11-09 um 17.31.29.png

    und das 10 Jahre alte Ding läuft prima!
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...