Apple Event Modbook - die Macbook Tablet Edition

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

CubaMAN

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.03.2005
Beiträge
928
Ich denke dass dies auch erwähnenswert ist.
Das Modbook wurde vorher auf der Expo vorgestellt.

Dabei handelt sich um ein umgebautes Macbook mit Touchscreen und GPS-Modul. Es bleiben alle Fuktionen/Geräte des Macbooks erhalten wie die Isight z.B. Bei Tuaw wurden schon einige Fotos online gestellt.
 

öpfelbütschgi

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
826
kommt nie an apple design ran.
und sowieso: was bringt mir das teil mehr als mein mb?
 

cbecker-nrw

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
1.866
OK, das Design ist nicht der absolute Oberhammer.

Ich finde das Gerät trotzdem höchst interessant. Gibts da irgendwie ein paar nähere Infos zu?
Was mich vor allem interessiert:

- Was sagt Apple dazu?
- Wie sehen die Anschlüße aus? (Also was kann man anschließen? Denke mal es sind die gleichen wie beim MB auch?)
- Wie gut kann man das Teil erweitern, zb. mehr Ram, größere Platte?

- Wann kommt das Teil nach Deutschland, was wird es kosten und wer vertreibt es?


Fragen über Fragen, ich hoffe Ihr habt ein paar Antworten ;)
 

Ramon87

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
386
Tja, dass Problem bei dem Modbook wird wohl der enorme Preis sein - denke gestützt dadurch, dass die Firma scheinbar nicht mit Apple zusammenarbeitet und so die Teile selber zu enormen Preisen beziehen muss. An dem Aufbau ist ja zu erkennen, dass die Anordnung der Slots gleich sind -> lässt darauf schließen, dass es 1:1 Macbook Hardware ist.
Durch den Preis wird das Modbook für staatliche Schulen wohl eher uninteressant. An meiner ehemaligen Schule hatten wir ca. 50 TabletPCs und in einer solchen Größenordnung kann sich das leider keine Schule leisten. Sehe also keinen so großen Absatzmarkt... für wen sollen die sonst interessant sein?
 

cbecker-nrw

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
1.866
ok, hab jetzt ein paar mehr Infos gesehen. Anscheind haben die wirklich die Unterseite eines Macbooks genommen und nen anderes Display draufgetan, von daher sind auch die Anschlüße identisch.
 

Jazz_Rabbit

Mitglied
Mitglied seit
20.09.2002
Beiträge
1.173
Ja, es sind umgebaute Macbooks, deswegen auch der Name "Mod"Book.

Mich wundert aber, das damals nach einem TabletMac geschriehen wurde und jetzt von Euch zu lesen bekomme: "Wer braucht das?" Mich würd interessieren, was ihr dazu sagen würdet, wär das ModBook von Apple hergestellt.

Oder anders gefragt: "Wann ist ein Mac ein Mac?"
 

junicks

Mitglied
Mitglied seit
18.09.2004
Beiträge
2.271
die idee ist ja nicht schlecht, aber dadurch, dass tiger keine native unterstützung für eine lückenlose touchscreeneingabe hat, verlorene zeit. zumindest jetzt.
 

goldmusic

Mitglied
Mitglied seit
07.09.2006
Beiträge
293
Wozu braucht man so einen Müll?
 

Xray

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2005
Beiträge
1.408
Jazz_Rabbit schrieb:
JMich wundert aber, das damals nach einem TabletMac geschriehen wurde und jetzt von Euch zu lesen bekomme: "Wer braucht das?" Mich würd interessieren, was ihr dazu sagen würdet, wär das ModBook von Apple hergestellt.
Unterschreibe ich so.

Möchte mal wissen wie viele feuchte Hosen es hier gegeben hätte, wenn das Book -so wie es ist- aus der Cupertinschen Schmiede gekommen wäre.

öpfelbütschgi schrieb:
kommt nie an apple design ran. ...
Wie wäre es den Apple-Desingt?
 

Lukas the brain

Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.603
Xray schrieb:
Unterschreibe ich so.

Möchte mal wissen wie viele feuchte Hosen es hier gegeben hätte, wenn das Book -so wie es ist- aus der Cupertinschen Schmiede gekommen wäre.



Wie wäre es den Apple-Desingt?

eine schöen "Hülle" aus einem Material, ohne die Lüfter obern und so
 

Xray

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2005
Beiträge
1.408
Aha..

Und die Abwärme wird dann von dem nutzenden User per Strohhalm abgesaugt?
 
M

MAR-MAC

Ich finde das Disgn super, auch die Idee klasse. Was mich abschreckt ist der Preis...
 

4saken

Mitglied
Mitglied seit
08.06.2006
Beiträge
218
der preis ist wenn man es mit anderen tabletpc notebooks vergleicht voll in ordnung.

und zu den dämlichen fragen wozu man sowas braucht? wenns keiner brauchen würde gäbs keine hersteller die sowas produzieren. also muß es wohl abnehmer geben die sowas sinnvoll einsetzen.

mir fällt da bei mir spontan ein um notizen am set zu machen und diese sofort digital per e-mail ins büro schicken wo der kollege schon sachen vorbereiten kann solange ich noch unterwegs bin. das geht mit meinem pocketpc momentan nur beschränkt wegen dem kleinen display.
 

definger

Mitglied
Mitglied seit
26.03.2006
Beiträge
722
ich kann nicht erkennen wo das design so schlecht sein soll?

ich find es sieht jetzt, zumindest auf dem bild hochwertiger aus als das macbook vorher war :D
 

DasNeX

Mitglied
Mitglied seit
07.12.2006
Beiträge
617
also ich finds cool, sowohl design als auch die idee.
finde es schade, das apple das nicht offiziell unterstützt. naja, wenn der markt nicht kriegt was er will, bau er es sich eben selbst :D
 

Beta09

Mitglied
Mitglied seit
01.08.2006
Beiträge
165
Find das Teil ebenfalls sehr ansprechend, spiele eh mit dem Gedanken, mir doch ein Tablet anzulegen fürs Studium....sehr schwierige Entscheidung. Denke, dass Apple da mit einer ordentlichen Integration der Schrifterkennung, und einem Apple-passenden Stil da einen Markt erschließen könnte.

Das Modbook erscheint mir da der erste Teil des richtigen Weges zu sein....
 

Elchmann

Mitglied
Mitglied seit
17.03.2005
Beiträge
694
BassBoXX schrieb:
Denke, dass Apple da mit einer ordentlichen Integration der Schrifterkennung, und einem Apple-passenden Stil da einen Markt erschließen könnte.
Das Modbook erscheint mir da der erste Teil des richtigen Weges zu sein....
Sehe ich auch so. Cool wäre ein Tablet-Mac mit der Multitouch-Technologie vom iPhone, bedienbar sowohl mit (für Zeichungen, Schrifterkennung) als auch ohne (einfach zur Steuerung und so) Stift. :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.