Menüband ZEICHNEN nicht vorhanden. Wie bekomme ich das unter Office 2016 eingeblendet

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
30.848
Das ist halt die digitale Inkompetenz in deutschen Schulen. Am Ende haben sie alle Abitur, haben aber ihre Facharbeit dreimal schreiben müssen, da sie keine Datensicherung hatten.
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
14.318
Meine Recherche hat inzwischen auch ergeben, das ist wohl so erst ab Office 365 oder in meinem Fall Office 2019 für Mac. Wenn ich da ein Dokument öffne, gibt es gleich die Funktion Zeichnen. Auf dem leeren Blatt rum malen... mit der Maus, alles problemlos.
»Auf dem leeren Blatt« wäre wirklich was Neues. Bisher erwarte(te) ich, dass beim Anwenden von Zeichenwerkzeugen der Zeichen- oder Malbereich in ein entsprechendes (Zeichen–)Objekt umgewandelt wird (siehe Bild2 in meiner #6), das von etwa der Textebene im Dokument getrennt ist – und auch getrennt davon bearbeitet würde. Wäre das jetzt anders, müsste sich doch so Einiges am Word-Dokumentmodell geändert haben.

eine weitere Recherche hat ergeben, das es evtl. daran läge, das ich kein Touchdisplay verwende.
Mag sein, dass bestimmte Funktionen damals zuerst für die iPad- o.vgl.-Version von Word gebracht wurden – dann wären sie aber den zitierten Human Interface Guidelines zuwider auf einem Gerät ohne tatsächlichen Funktionskontext sichtbar gelassen worden.
 

HeleneFischer

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.02.2016
Beiträge
267
Der Lehrer versucht in Unkenntnis der möglichen Rahmenbedingungen beim Zielpublikum zuviel auf einmal zu machen.
Ich befürchte, der ist sogar froh, in seinem Word überhaupt erstmal was zum Zeichnen und Malen gefunden zu haben; geschweige denn, über die (Un)Möglichkeiten bei (vielen) Anderen zu räsonnieren.
Damit ist wirklich ALLES gesagt, besser hätte ich es nicht formulieren können. Ich denke, wir kommen an dieser Stelle auch nicht weiter. Ich wollte das nur soweit nachstellen, das ich es verstehe. Meine Erkenntnis ist jetzt: Der Lehrer hat eine Office 365 Version und die Option Zeichnen ist standardmäßig eingeblendet und aktiv. Nun geht er natürlich davon aus, das sei immer so und bittet die Kinder einfach seine Pyramide bunt anzumalen. Ich überlege mir eine Formulierung, die den Lehrer zwar belehrt, aber nicht beleidigt... nur wie sag ich's als Hauptschüler ´84 einem studierten LEERKÖRPER :)
 

HeleneFischer

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.02.2016
Beiträge
267
»Auf dem leeren Blatt« wäre wirklich was Neues. Bisher erwarte(te) ich, dass beim Anwenden von Zeichenwerkzeugen der Zeichen- oder Malbereich in ein entsprechendes (Zeichen–)Objekt umgewandelt wird (siehe Bild2 in meiner #6), das von etwa der Textebene im Dokument getrennt ist – und auch getrennt davon bearbeitet würde. Wäre das jetzt anders, müsste sich doch so Einiges am Word-Dokumentmodell geändert haben.
Hier der Beweis :)
 

Anhänge

HeleneFischer

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.02.2016
Beiträge
267
Ja, Maus oder Trackpad beim Mac.... das geht. Bei der Windows Version aber leider nicht. Das ist es, was ich nicht verstehe. Ich hab eine Windows VM und meine Mädels alle "normale" Windows Notebooks. Die sind halt günstig zu bekommen, so sehr ich mein MacBook liebe, aber 5 Stück davon geht leider nicht.
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
14.318
… mit an- wie abgestöpselten Mäusen?

Sei es so. Erhellend bei »Bei der Windows Version aber leider nicht« wäre eine Antwort, ob der Lehrer auch unter Windows arbeitet. Falls so, müsste er ja erst recht einen Touchscreen oder ein Zeichenpad verwenden – und noch mehr Voraussetzungen bei seinen Schülern als gegeben annehmen als so schon.

Schick dem Lehrer deinen Avartar – in etwas größer, mit dem Hinweis, das in seinem Tun innewohnende Oxymoron unterschiedlicher Soft- und Hardwareausstattungen zu begreifen zu versuchen.
 
Oben