Mail vs. Thunderbird

  1. Bienenmann

    Bienenmann Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.11.2004
    Beiträge:
    975
    Zustimmungen:
    10
    Hallo,

    da ich Mail recht schwach finde interessiert es mich welche Programme ihr für eure E-Mails verwendet insbesondere wie Thunderbird im Vergleich abschneidet.

    Warum wird eigentlich so ein Wirbel um Mail gemacht? Das Programm kann doch nix!
     
    Bienenmann, 09.12.2004
  2. Diskordia

    DiskordiaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    2
    Ich mag das MAIL! Läuft ohne probleme und was brauchst du mehr?

    GruZZ Diskordia
     
    Diskordia, 09.12.2004
  3. ChrisX

    ChrisXMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Ich find Mail auch nicht so toll. Habe lange mit Entourage v.X gearbeitet aber jetzt benutz' ich Entourage nur noch für Termine und To-Do's seit ich GMail habe.

    Aber das echt mal ne gute Frage was kann Mail eigentlich so tolles außer das es von Apple ist schon bei OS X dabei ist?????
     
    ChrisX, 09.12.2004
  4. gustavgans

    gustavgansMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.11.2003
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    10
    Mail ist in meinen Augen ein nicht sehr gelungenes Apple Programm. Es kann zwar Mails empfangen und wieder versenden, das wars dann aber schon.
    Ich arbeite aber dennoch mit Mail, weil ich Adressbuch genial finde. Das Programm ist einfach genau so, wie ich mir Adressverwaltung und Gruppenbildung vorstelle.
    Deshalb arbeite ich mit Mail.

    Wollte mal Thunderbird ausprobieren, aber da ich nicht einfach Mail und Adressbuch Infos importieren konnte hab ichs dann wieder gelassen

    Gruss Gustav
     
    gustavgans, 09.12.2004
  5. Magicq99

    Magicq99MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.05.2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    273
    Mail ist halt einfach. Und den meisten Leuten genügen die Funktionen die Mail bietet.

    Mir reicht es auch aus. Aber jedem das seine, es gibt genug Alternativen.
     
    Magicq99, 09.12.2004
  6. mys

    mysMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2004
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Tach auch,

    Mail.app ist jetzt nichts großartig besonderes, aber man kann damit gut arbeiten.
    Auf dem PC habe ich Thunderbird installiert, welches meiner Meinung nach Mail von den Features herum Längen schlägt.
    Bei Mail hält mich eigentlich nur noch die Integration in OS X (Adressbuch, Dock ...) und die Faulheit meine Mails in Thunderbird zu importieren.

    /bin/eat /dev/soup
     
  7. blackalicious

    blackaliciousMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.09.2004
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Also ich nutze eigentlich schon immer thunderbird (früher mal Mozilla). Ich bin damit sehr zufrieden. Für mich hat es den Vorteil, dass es Thunderbird für nahezu alle Plattformen gibt und ich somit überall (also auf meinem Linux PC und meinem ibook) das gleiche Programm nutzen kann. Funktionsmäßig gibts denke ich nichts zu meckern bei Thunderbird.
    Was ich z.Bsp. bei Mail vermisse ist die Möglichkeit es auch als Newsreader zu nutzen.
    Von der Geschwindigkeit her, fand ich beide Programme eigentlich gleichwertig.
    Ich plädiere daher für Thunderbird.
     
    blackalicious, 09.12.2004
  8. Tom77

    Tom77MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.05.2004
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    2
    also ich nutze auch MAIL, hatte vorher auf der Dose Outlook Express...
    will auch nur emails empfangen und senden und dafür ist es ausreichend.
    ein großer Pluspunkt: Integration des Adressbuches! (wurde hier schon erwähnt... aber naja) ...so hat man mit iSync alle Daten gleich auf dem Palm, auf meinem PB und auf dem Handy gleich. SUPER
     
    Tom77, 09.12.2004
  9. kermit

    kermitMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2003
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    28
    Ich habe lieber x Programme offen (Mail, Adressbuch, iCal usw.) die alle schön übersichtlich und klein gehalten sind. Von all in one Lösungen wie Outlook und Co halte ich nix, weil sie, imo, zu unübersichtlich sind. Positiv gelöst ist das, wie ich finde, in den KDE PIM Anwendungen, die sich auch einzeln starten lassen.

    Mail nehme ich halt deswegen, weil es schön in OS X integriert ist.

    Thunderbird habe ich aber tatsachlich noch nicht getestet...ich bin halt ganz zufrieden mit Mail.

    kermit
     
    kermit, 09.12.2004
  10. René

    RenéMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.04.2002
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Ganz einfach.. es ist von Apple :D

    Apple-User verhalten sich genauso wie Windows-User, sie nutzen meist die Software, welche vom Hause aus angeboten wird.
    Weil, es ist einfach und arbeitet mit anderen Apl. gut zusammen.
    Nicht ohne Grund nutzt Microsoft seine Position aus und kann das auch. Bill Gates kennt die Faulheit der meisten User, so auch Steve Jobs ;)
     
    René, 10.12.2004
Die Seite wird geladen...