macOS erneut installieren Volume geschützt

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
5.046
Offensichtlich ist die HDD am Ende, kein Wunder bei dem Alter. Man könnte einfach den Benutzerordner sichern und diesen dann auf einem neuen macOS System das auf einer heilen Platte ist nutzen. Keine Ahnung ob man dann noch manuell einiges konfigurieren muss.
Man könnte auch das 3 Monate alte Backup nutzen und dann wäre alles wieder tutti. Die Daten der letzten 3 Monate kann man ja sichern und manuell wieder herstellen. Wie viel oder was wäre das überhaupt?

Kleiner Tip für die Zukunft: Tägliche oder wöchentliche Backups mit TM. Einfach, automatisch, schnell, günstig, wichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

indigoblue69

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.05.2013
Beiträge
47
Tja, wenn Ihr das so sagt, dass die HD kaputt ist, wird es natürlich mächtig kompliziert. Übrigens läuft die Platte in meinem alten iMac (2006) noch einwandfrei (bei meiner Freundin) und in meinem MacPro (Late 2009) auch.

Ich müsste also die Daten noch mal frisch, z.B. auf die neue externe Systemplatte sichern, soweit das noch geht.
Dann die interne Platte ausbauen und gegen eine neue ersetzen. Dann die Daten von der externen HD auf die neue interne überspielen.

Hat jemand einen Tipp wie man am besten vorgeht? Ich musste bislang noch nie ein Backup wieder aufspielen???

Wie gesagt wäre es schön, wenn die ganzen kleinen versteckten Systemeigenarten erhalten bleiben würden. Inkl. z.B. der hinterlegten Daten für meine email-Zugang...?!
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
58.216
Wegen der ganzen defekten Sektoren am besten ein Tool wie ddrescue nutzen.
Aber da man ja nicht weiß, ob Dateien beschädigt sind, am besten nur den Benutzer sichern und das System neu installieren, danach den Benutzer halt migrieren.
Am Einfachsten wäre da Timemachine, musst dann nur noch die Daten der letzten 3 Monate von Hand migrieren oder einen Dateimanager nutzen, der nur ersetzt, wenn die Dateien älter sind.
 

indigoblue69

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.05.2013
Beiträge
47
Update!

Wie berichtet konnte ich ein neues, lauffähiges System auf eine externe Platte erstellen. Damit habe ich meine alten Daten aber noch nicht restauriert/migriert.

Nun hat mir eine Bekannter den Tipp gegeben einfach mal zu probieren die interne Platte mit CarbonCopy zu klonen. Tatsächlich hat der CCC ganze Arbeit geleistet und eine 1:1 Kopie auf eine zweite externe Platte hinbekommen. Laut Fehlerprotokoll konnten lediglich ZWEI Dateien nicht kopiert werden. Eine davon hängt mit dem "Parallels Bootcamp/Windows" zusammen, eine andere mit einem Mail.Ordner. Bislang läuft stichprobenartig alles wie vorher, nur ungefähr 10x langsamer wegen der externen (USB 2) Platte.

Ich habe jetzt im Affekt eine Samsung SSD T5 mit 1TB Speicher bestellt (USB 3) und hoffe dass ich noch mal eine 1:1 Kopie hinbekomme. Diese würde ich dann nutzen bis der Lockdown vorbei ist und ich meinen imac zur Reparatur geben kann um eine neue interne Platte einzubauen. Ich hab nämlich ein paar Youtube Videos angesehen und festgestellt dass bei meinem imac Late 2012 (Modell 13.2) die Frontscheibe geklebt ist und ich mache schon recht viel an der Technik meine Rechner, aber mit (Heißluf)Fön die Scheibe locker machen und nachher auch wieder ankleben überlasse ich dann doch lieber den Profis...von wegen Garantie...

War das eine gute Idee mit der SSD oder wärt ihr anders vorgegangen?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
58.216
Der 2012er hat USB 3, da ist eine SSD über USB in einem UASP Gehäuse auch nicht langsamer als wenn du die intern an den SATA Port packst.
 

indigoblue69

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.05.2013
Beiträge
47
Ich hatte erst überlegt eine interne Platte zu kaufen und diese über ein SATA->USB3 Gehäuse zu nutzen. Einige Rezensionen auf AMAZON zu den (insgesamt ziemlich günstigen) Gehäusen haben aber von Lesefehlern, zwischendrin abmelden/disconnect etc. gesprochen, sodass ich jetzt erst mal eine externe/portable genommen habe...
 
Oben