Macbook startet nicht

Barilla

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
49
...die Lampe geht kurz an, dann geht sie aus und das Gerät bleibt ausgeschaltet. Wenn ich die Powertaste länger drücke, geht das Gerät an und dann aus. Aber ohne, dass es richtig angeht. Man hört Geräusche, aber das ist alles. Dann geht alles aus.Kann die Powertatste kaputt sein?
Der Rechner starten weder mit, noch ohne Baterie.
Ich kann auch mit dem Firewire Kabel nicht starten (von dem zweiten Mac), auch von der DVD nicht weil die Powertaste nicht funzt.
Kann es an dem RAM liegen? Beim drücken der Startaste erleuchtet kurz die Kontrolleuchte. Bildschirm bleibt die ganze Zeit schwarz.
Die Übung mit der Baterie habe ich auch durch.Baterie raus, Einschalttaste drücken...
DieFestplatte ist es wohl nicht. Wie kann ich mind. die Daten auf den anderen Mac holen?
 
Zuletzt bearbeitet:

littleedbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
2.928
Nein, die Powertaste ist es nicht, sonst würde sich gar nichts tun.
Hast Du schon einen SMC und einen PRAM Reset gemacht?

Leuchtet die LED am Ladegerät? Tausche mal die Ram Module gegeneinander aus, piept es beim Starten, wenn ja wie oft.
Bei diesem Modell stirbt auch gerne die Festplatte. Baue diese mal aus und starte ohne sie, wenn dann ein Ordner mit Fragezeichen erscheint, lag es an der Festplatte.
Wie kommst Du drauf, dass diese es nicht ist?
Wenn die Festplatte noch in Ordnung ist, kannst Du sie einfach ausbauen, sind nur glaube ich 4 Schrauben und diese in ein externes Gehäuse für 15€ packen.

Wenn das alles nicht hilft, ist das Logicboard defekt und somit ein wirtschaftlicher Totalschaden
 

Barilla

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
49
Oh, je! Danke.

Ich kann nichts machen, wofür ich die Einschalttaste benötige. Z.B. PRAM Löschen, oder starten von der DVD. Wenn die Festplatte kaputt wäre, könnte ich doch von der DVD starten, oder?
Der Mac wurde vor kurzem gebraucht gekauft. Konnte man ihn so präparieren, dass er 1 Monat bestens funktionierte und dann Totalschaden?
Wie kann man das feststellen?
RAMspeicher ist das nicht. Der funzt.
Es ertönt auch kein Gong.
 
Zuletzt bearbeitet:

Barilla

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
49
Daten:
2,5 GHZ Intel Core2Duo Prozessor
sehr guter optischer und technischer Zustand
4 GB RAM
250 GB Festplatte
schnelle Nvidia 8600 GT Grafikkarte mit 512 MB RAM
15 Zoll LCD Display mit 1440 x 900 Pixel (matt) und LED backlight
Superdrive DVD Brenner
Multitiouch Trackpad
Snow Leopard installiert 10.6
WLAN und Bluetooth integriert
beleuchtete Tastatur, deutsche Belegung
Audio Eingang und Ausgang
Stereo Lautsprecher, Microphon
iSight, interne Kamera

ca. 3 Jahre alt, ich habe soeben 2 Baterien ausprobiert... Nix
 

littleedbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
2.928
Zuletzt bearbeitet:

Barilla

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
49
Auf dem Gehäuse steht MacbookPro. Vielleicht hatte sich der Verkäufer vertan mit der Bezeichnung.Es ist der silberne MacbookPro.
Und sollte es die Video Karte sein, hat sie so lange Garantie? Wo kann man das sehen (nachlesen)?
Das Gerät ist von 2008.
Vielleicht sollte ich apple anschreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Barilla

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
49
Apple anschreiben - eine Illusion. Keine Möglichkeit.
Der Fehler mit der Grafikkarte scheint zutreffen.

Also was nun? Wir wohnen am Ende der Welt, da kann man nicht einfach zum nächsten ASP...
Hier gibt es nur Media Markt. ;) Können das die Mediamarker auch wissen, sie schicken die Geräte ja auch nur ein. Gibt es da ein -allgemein gültiges Argument-?
Oder der Mac muss nach Gravis abgeschickt werden. Aber wohin? Gravis Berlin? Und wenn die das anders diagnostizieren, dann Gravis Köln, dann Hamburg?
 

tino2010

Mitglied
Mitglied seit
13.08.2008
Beiträge
434
Um einen ASP wirst du nicht drumherumkommen.

Soweit ich weiß geht aber das Book noch an wenn es die Grafikkarte ist. Da ist der Fall dann nur dass das Bild schwarz bleibt bzw verzerrt wird.
Hatte das selbe Problem wie du vor knapp einem Jahr. ASP meinte LogicBoard-Defekt. Naja, sagen wir mal so ... die 800€ Reparatur hab ich dann direkt in ein neues MBP investiert ..

Lg
 

littleedbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
2.928
Meine Erfahrung ist, dass Du Dir den Weg zu Gravis sparen kannst, wenn dann zu einem anderen ASP, der den Namen auch verdient...
 

Barilla

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
49
Aber wohin dann? ich muss das alles telefonisch und postalisch abwickeln.

Am meisten finde ich schlimm, dass das Gerät nach einem Monat schlapp macht. :(
Mit 3 Jahren Totalschaden???!!!
Hallo????

Ich bin auf einen Mac angewiesen. Wegen der Spezialprogramme. Daher habe ich mir dieses Gerät zusätzlich gekauft. Mein Alter Mac ist auch Macbook 15. Mit langsameren Prozessor. Dieser alte Mac ist noch älter.

Was mich an Apple langsam aufregt ist diese Überheblichkeit. Zahlen soll man, viel zahlen, aber schön bescheiden bleiben. Raffgier wird gesellschaftsfähig.

Mein alter Mac hatte von Anfang an ein Problem mit dem Brenner. Das führte dazu, dass er vor zwei Jahren nicht mehr starten konnte. Niemand wusste, was das sein könnte.
Das Gehäuse ist auch noch geplatzt, das ist zwar ein kosmetischer Fehler, aber Apple hat getan, als ob sie sowas noch nie gehört haben. (Ein Riss von 5 cm auf dem Deckel.) Geplatzt? Hä?????
Die Foren sind aber voll von Berichten, wo über geplatzte AlluGehäuser diskutiert wird.

Natürlich kam kieine Entschuldigung. Das mit dem Gehäuse habe ich damals bei Apple erwähnt, als mein alter Mac nicht starten wollte. Ich vermutete, dass meine DVD Kratzer hatte, weil nix mehr ging, konnte auch nicht von der DVD starten. Dann haben sie mir angeboten mir für 60 Euro eine neue DVD zu schicken. Ich hatte mir das Betriebssystem also 2x kaufen dürfen. Dazu der geplatzte Deckel und ich war bedient. Kulanz? Was ist das?

Und jetzt das hier. Es werden Geräte mit defekten/anfälligen Bauteilen, oder sonnstigen Gebrechen ausgeliefert, so, dass sie nach 3 Jahren Totalschaden haben, oder das sie nur teilweise funktionieren (der DVD Brenner... und das ist auch lange bekannt).
Ist halt so... gut, aber nicht zu dem Preis!!!!!

Jede Serie hat ein anderes Gebrechen. Aber Kulanz? Nööö. Ich höre das schon: Defekte Karte? Hä?????

Ich bin seit 1994 Mac User, die Pizzaschachtel 6100/60 habe ich noch. Aber die Apple-Kultur ist nur noch ein Gerücht. Wenn ich könnte, würde ich langsam abwandern.

Ja, ja, früher war alles besser. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

littleedbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
2.928
Für den Fehler der nVidia Chipsätze kann Apple rein gar nichts, sei froh, dass Apple dieses Austauschprogramm öffentlich anbietet. Im Gegensatz zu manch anderen Herstellern, die diese Chips verbaut haben.
Also hat dieser Defekt mit den anderen Defekten rein gar nichts zu tun und liegt nicht in der Schuld von Apple, im Falle des Grafikchipdefektes zahlt auch nVidia und nicht Apple die Reparatur. Daher braucht Apple auch eben einen Fehlercode, um das Geld von nVidia einfordern zu können...
 

Barilla

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
49
Na, ja, bei den DVD Brennern war das Mashita... Bei dem Gehäuse war es eben jemand anders.

Man sucht sich nicht das Beste, sondern das billigste aus um es dann für sehr viel Geld zu verbauen und verkaufen. Früher kamen die Macs auch nicht aus China. Das ist eben das Problem, dass man heute selbst mit viel Geld keine guten Produkte mehr bekommt. Hohe Kosten sind kein Garant für gute Qualität und der Name Apple ist nicht mehr das, was es mal war.
Die Pizzaschachtel könnte ich heute noch starten. Und den Zweiten den 7500 auch, noch vor ein paar Monaten habe ich ein paar Sachen von dem 7500 runtergeladen. Sogar die Baterie funktionierte noch. Aber das ist nicht erwünscht. Die Reihe G4 z. B. bekommt kein Betriebssystem Update. Das Letzte war: 10.4.x. Nur versuche damit bei der Post ein Paket zu verschicken. Die Software gibt es nicht mehr. Die Post z.B. hat immer die Neueste Soft. So auch viele andere Anbieter.

Man soll Apple nicht mit den Anderen vergleichen. Die Preise sind auch nicht vergleichbar.
Und wenn ich Anschpruch habe der BESTE zu sein, dann sollte es auch stimmen.
Es stimmt aber nur teilweise: hier ist der Einäugige König. Weil es nix besseres gibt. Es ginge aber besser. Nur mangels Konkurrenz werden sie immer schlechter und überheblicher.
Ach ja, es sollte keine vernichtende Kritik sein. Sie sollte konstruktiv sein. Vielleich liest das jemand von Apple.

Und Euch möchte ich danken für die schnelle und gute Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Die Reihe G4 z. B. bekommt kein Betriebssystem Update. Das Letzte war: 10.4.x.
Nein, laufen ab 867 MHz auch mit 10.5.
Wo ist eigentlich das Problem?
Auf einen 9 Jahre alten PC kannst du auch kein Windows 7 installieren... ;)

Und wenn ich Anschpruch habe der BESTE zu sein, dann sollte es auch stimmen.
Wann sagt denn Apple, dass sie die besten sind?
Sie sagen nur, dass sie anders sind ... "Think different" ...

Man sucht sich nicht das Beste, sondern das billigste aus um es dann für sehr viel Geld zu verbauen und verkaufen.
Das stimmt nicht immer.
Die Slot-In Laufwerke sind total Müll, da gebe ich dir Recht.
Bezüglich CPU ist Apple zu Intel gewechselt (was einige Schwierigkeiten mit sich brachte) um die besten Prozessoren am Markt anbieten zu können.
Bei den GPUs wird hingeben auch nur Mittelmaß verbaut.
 

Barilla

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
49
uf einen 9 Jahre alten PC kannst du auch kein Windows 7 installieren...
Vergleichen geht nicht, das ist eine ganz andere Welt.

Wann sagt denn Apple, dass sie die besten sind?
Apple nicht, aber der Preis. Nun gut - die teuersten ;)

Und wenn ein PC für 500 Euronen nach 3 Jahren kaputt geht, ist das ärgerlich.
Aber wenn ein Gerät, dass weit über 2000 neu kostet, nach 3 Jahren die Hufe hoch reist, ist das zum verrückt werden.
 

vsw

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2011
Beiträge
672
Und wenn ein PC für 500 Euronen nach 3 Jahren kaputt geht, ist das ärgerlich.
Aber wenn ein Gerät, dass weit über 2000 neu kostet, nach 3 Jahren die Hufe hoch reist, ist das zum verrückt werden.
Hallo,

hier vergleichst Du aber Äpfel mit Birnen.
Du solltest schon den Preis für ein gehobenes Notebook wie das Vaio, Lenovo od. Ähnliches zu Grunde legen.
Für 500 Euro bekommst Du höchstens einen lahmen Media Markt Ladenhüter oder so.

Beste Grüße
vsw

p.s. mein 3 1/2 Jahre altes Vaio (fast 2000 Euro) ist nun leider auch hin........shit happens
 

littleedbi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
2.928
Nvidia war zu dem Zeitpunkt das beste... aber was hat das mit dem Thema zu tun???
 

Barilla

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.06.2005
Beiträge
49
Nvidia war zu dem Zeitpunkt das beste...
Das kann sein.
Vielleicht ist es auch nicht die Grafikkarte. Sondern Logicboard.
Eigentlich egal was das ist. Nach 3 Jahren ist der Rechner unbrauchbar, darum geht es.
Ich habe das Geld aus dem Fenster geworfen.
 
Oben