MacBook Pro Retina 13" Late 2013 - Akku Frage und Garantie

Diskutiere das Thema MacBook Pro Retina 13" Late 2013 - Akku Frage und Garantie im Forum MacBook.

  1. michl988

    michl988 Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.02.2014
    Hallo,

    leider habe ich keinen passenden Thread zu meinem Thema gefunden. Auch wenn der Coconut Thread diesem sehr nahe kommt.

    Seit einer Woche bin ich Besitzer eines MacBook Pro Retina 13" und muss sagen, ich bin sogar sehr zufrieden mit meinem ersten MacBook. Meine größte Sorge beim Kauf war der integrierte und wohl nicht ohne weiteres tauschbare Akku, weshalb ich auch ein genaueres Auge darauf geworfen habe.

    Mit istats und Watts habe ich den Akku nun über die letzten 7 Tage im Auge behalten und bin etwas verwundert (habe die Daten mal aufgezeichnet):

    31.01: 6668mAh
    01.02: 6637mAh
    02.02: 6613mAh
    03.02: 6517mAh
    04.02: 6476mAh
    05.02: 6434mAh

    Was mir zusätzlich auffällt der Akku kommt überhaupt nicht mehr aus dem Ladezustand raus. Schau ich im Systembericht steht er seit 2 Tagen dauerhaft auf "wird geladen".
    Ich habe den Akku die ersten Tage um die Akkuleistung zu testen ohne Netzbetrieb laufen lassen. Die letzten 4 Tage jedoch bis auf 2-3h mit Netzbetrieb und bin doch von diesem stetigen Abfall der Kapazität verwundert. Mich würde dazu eure Meinung interessieren.

    Wenn ich mich nicht verlesen habe gibt Apple trotz des fest verbauten Akkus nur ein Jahr Garantie, also der Akku ist nicht im AppleCare Protection Plan inbegriffen?

    Vielen Dank schon mal.

    Gruß
     
  2. iFELIX

    iFELIX Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.06.2012
    Hey

    Glückwunsch zu deinem kauf... !!! :)

    Also ob das ganze was du dort berichtest "normal" ist oder nicht... Weiß ich nicht...

    Ich kann dir aber sagen, das sich die Akkukapazität bei meinem MacBook Pro 13" Late 2013 gleich verhalten hat.
    Vermutlich, wenn der Akku neu ist, hat er ein paar mAh mehr ... bei mir sind es auch noch um die 6400 mAh nach ca. 33 Zyklen.

    Was mich aber bei dir noch interessiert, wie viel Akkuladung verlierst du über Nacht (ohne Power Nap)??
     
  3. Rul

    Rul Mitglied

    Beiträge:
    11.111
    Zustimmungen:
    2.184
    Mitglied seit:
    16.10.2009
    Mit was hast du denn die Leistung des Akkus überprüft? Coconut Battery?
    Alternativ kannst du mal auf den  oben links klicken. Dann gehst du in folgendes Menü: Über diesen Mac / Weitere Informationen / Systembericht / Stromversorgung.
    Da siehst du, was das System zum Zustand des Akkus sagt und kannst eventuelle Vergleiche und Schlüsse daraus ziehen. Dem groben Tenor des Forums schließe ich mich auch an, dass ein Akku erst einmal ein paar Zyklen benötigt um warm zu werden, sprich die volle Leistung auszuschöpfen. Ob deine Werte jetzt gut oder schlecht sind, weiß ich nicht.

    Ich habe ein 15" MBPr, vom Herbst 2013.

    Informationen zum Ladezustand:
    Verbleibende Ladung (in mAh): 8677
    Vollständig geladen: Ja
    Batterie wird geladen: Nein
    Volle Ladekapazität (in mAh): 8794
    Informationen zum Batteriezustand:
    Anzahl der Zyklen: 37
    Zustand: Gut
     
  4. walfrieda

    walfrieda Mitglied

    Beiträge:
    9.292
    Zustimmungen:
    1.148
    Mitglied seit:
    29.03.2006
    Ja das ist so, die Frage ist allerdings ob Apple einen fest verbauten Akku so einfach als "Verbrauchsmaterial" von der Garantie ausnehmen kann. Ich weiß natürlich, daß Garantie immer eine freiwillige Leistung des Herstellers ist, und er sie beschränken kann, aber trotzdem...
    Ganz abgesehen davon hab ich auch schon in der Applecare-Zeit (im dritten Jahr der Garantie) einen Akku auf Kulanz umsonst eingebaut bekommen, sooo eng sieht es Apple also bei begründeten Fällen nicht mit dem Akkuaustausch.
     
  5. michl988

    michl988 Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.02.2014
    Wenn ich das MacBook über Nacht im Standby lasse verliere ich zwischen 5-8% wenn ich mich richtig erinnere. Das wolltest du wissen oder? Kann gerne diese Nacht nochmal schauen und hier ergänzen.

    Die 6400mAh habe ich nun nach 9 Ladezyklen - ich hoffe das ganze stabilisiert sich langsam mal. Weil so mache ich mir doch Gedanken. Die 9 Ladezyklen kommen übrigens von 8 Tagen Nutzung. Dabei wurde der Akku 3 mal auf 20% entladen, ansonsten fiel er nie unter 50%. Alles etwas seltsam.

    Wie gesagt, mit iStats, dort wird der Systembericht direkt synchronisiert. Gelogt habe ich mit Coconut Battery.

    Der Apple Support sagte mir, normal wäre das nicht. Ich solle das weiter beobachten und mich nochmal melden. Der Akku ist übrigens im AcPP enthalten, teilte mir der Techniker mit (natürlich bis zu der Grenze der Ladezyklen - ich glaube es waren 1000). Was mich doch etwas ruhiger auf die Sache blicken lässt.
     
  6. Rul

    Rul Mitglied

    Beiträge:
    11.111
    Zustimmungen:
    2.184
    Mitglied seit:
    16.10.2009
    Das mit den Ladezyklen geht so: Akku auf 100%, Entladung auf 50%, Aufladung auf 100% ist gleich ein halber Zyklus. Und so weiter und so fort. Kannst es dir ja mal ausrechnen, ob du da an die 9 kommst oder nicht. Und eventuell hatte er bei Lieferung auch einen drauf...

    Akku würde ich auch sagen, dass der von ACPP abgedeckt wird, wobei Apple wirklich nicht kleinlich ist. Außerdem hast du ja ein Jahr ab Kaufdatum Zeit, dich dafür oder dagegen zu entscheiden, ACPP meine ich.
     
  7. michl988

    michl988 Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.02.2014
    Genau deshalb finde ich es etwas seltsam. 8 Tage Nutzung: 3x 80% genutzt, 5x etwa 30-40% im Schnitt. ergeben 4-5 Zyklen, 9-10 sind drauf. Das verbunden mit dem dauerhaften Verlust an Kapazität und der extrem langen Ladezeit von 99 auf100% macht mir etwas Sorgen. Aber gut zu wissen das Apple da nicht so kleinlich ist :)
    Danke für die Antworten.
     
  8. Rul

    Rul Mitglied

    Beiträge:
    11.111
    Zustimmungen:
    2.184
    Mitglied seit:
    16.10.2009
    Wie genau da gerechnet wird... Keine Ahnung. Aber ich habe hier schon gelesen, dass es von 95% bis 100% progressiv oder exponentiell länger dauert als das Laden darunter. Schau dir mal den Systembericht an, ob du da Unterschiede merkst zwischen den Angaben. Ich habe das MBPr auch 3 Monate und habe 37 Zyklen drauf, verwende das MBPr aber zu 90% am Netzteil.
     
  9. iFELIX

    iFELIX Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.06.2012
    Ja genau, ich habe auch über Nacht ca. 8 bis 9% ... ich Frage daher weil ich mir nicht sicher war... ob es normal ist....

    Wenn du lust hast, kannst du nochmal drauf achten und ggf. ergänzen...

    DANK DIR!!
     
  10. Rul

    Rul Mitglied

    Beiträge:
    11.111
    Zustimmungen:
    2.184
    Mitglied seit:
    16.10.2009
    Habe das heute Nacht auch einmal getestet. Ladestand des Akkus 01.30 Uhr bei 100%, Ladestand des Akkus 07.30 Uhr bei 100%. Power Nap war an, An Programmen war nur Mail an.
     
  11. iFELIX

    iFELIX Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.06.2012
    Mhh komisch .... also ich habe IMMER über Nacht .... wenn ich in der UNI war oder sowas ca. von 00.00 Uhr bis ca. 12.00 bis 13 Uhr einen Verlust von 5-10%

    Natürlich sind das ganze 12 Stunden, aber ich habe auch mal den Akkustand angeguckt, verliere da zwischen 500 bis 800 mAh

    Ohne Power Nap... Safari ist dann meist noch offen..... Habe es aber auch schon ohne Safari getestet, gleiches Ergebnis.....
     
  12. iFELIX

    iFELIX Mitglied

    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    07.06.2012
    Mal ein kleines Update...

    Ich hatte das MacBook gestern Abend aufgeladen 100%, dann bis jetzt, laut Aktivitätsanzeige fast 23 Stunden im Akkubetrieb...
    Aufgeklappt und ich musste feststellen 100% Akkuladung...

    Habe mal in den Systeminformationen nachgeguckt, ich habe in den gut 23 Stunden nur 300 mAh verloren... SEHR GUT!!!!!

    Aber wie kommen diese Schwankungen zustande ?? Mal Verliese ich 5 bis 10% mal fast gar nichts ...
     
  13. Rul

    Rul Mitglied

    Beiträge:
    11.111
    Zustimmungen:
    2.184
    Mitglied seit:
    16.10.2009
    Wie lang hast das Book denn schon iFelix? Wie lädst du es? Hast du es immer am Netzteil hängen und nimmst es nur kurz von dem ab oder lässt du es voll aufladen und es läuft dann halt mit Akku bis du wieder eine Netzdose zur Verfügung hast? Eventuell mal einen SMC-Reset machen. Und ein Akku braucht auch ein paar Zyklen, bis er seine volle Kapazität erreicht und ausnutzen kann.
     
  14. DonViti

    DonViti Mitglied

    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    67
    Mitglied seit:
    30.04.2008
    Eher andersrum, der Akku pendelt sich in den ersten Wochen bei einem bestimmten Wert ein und bliebt dann normalerweise erstmal recht stabil. Und deshalb ist es schon mal nicht empfehlenswert, jeden Tag den Akku mit der Akkuleistung vom Vortag zu vergleichen.

    Und wo man dann dazwischen 5% oder 10% verliert und durch welchen Grund ist auch egal. man muss das langfristig beobachten. Natürlich kannst Du deinen Akku im Auge behalte, aber es bringt jetzt nix, jeden Tag irgendwelche Werte zu posten und darüber zu diskutieren. Benutz dass Ding jetzt einfach und vergleich mal den Wert von heute mit dem nach 6 Monaten. Und allgemein ist der Akku gut wenn er nach 3 Jahren noch 80% der Ausgangsleistung hat.

    Und was jetzt wann, wo, weshalb, wie viel Strom frisst ist auch net so einfach zu ermitteln, das hängt von so vielen Parametern ab, dass es sich auch schlecht mit anderen vergleichen lässt, da dies nur geht wenn man annähernd die gleichen Voraussetzungen hat.

    Deswegen einfach mal entspannen michl und hab mal a bisal Spaß mit deinem macbook und mach Dir net den ganzen Tag Gedanken über den Akku ;-)
     
  15. Rul

    Rul Mitglied

    Beiträge:
    11.111
    Zustimmungen:
    2.184
    Mitglied seit:
    16.10.2009
    Sieht man zum Beispiel an meinem MacBook Pro Mid 09. Das habe ich, grob geschätzt, 85% und mehr am Netzteil betrieben und ich habe jetzt noch, nach 4 Jahren eine Laufzeit des Akkus von +/- 4,5 Stunden bei voller Helligkeit, WLAN, Surfen, Pages, Mail, iTunes. Finde ich nicht schlecht. Und da hat Mavericks auch große Schuld daran, dass ich diese Zeiten erreiche.

    Beim MBPr Late 13 komme ich bei mittlerer bis fast voller Helligkeit, iPhone als Hotspot, Safari auf 12 Stunden, wenn ich das MBPr im Nachtdienst mithabe und es natürlich auch des Öfteren in den StandBy geht, wenn ich zu Bewohnern gerufen werde. Also im Nachtdienst muss das MBPr nicht ans Netzteil. :D
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...